Nik Bärtsch: Llyria

  • Ich bin begeistert von der Platte und auch dem Klang. Allerdings liegt dieser über einem regelrechten Kaminfeuer.
    Hat hier Jemand eine einwandfreie Pressung mit wenig Knacksern, oder ist das bei dieser Pressung "normal"?

  • Hallo Tom,


    ich habe gerade extra mal wieder in mein Exemplar reingehört, weil ich meine als knisterfrei in Erinnerung hatte. Und tatsächlich, meine ist absolut frei von irgendwelchen Störgeräuschen und zwar durchgängig. Dafür hat sie auf Seite 4 einen kleinen Seitenschlag, d.h. sie ist nicht 100% zentriert, aber alles im erträglichen Bereich.
    Meine hatte ich direkt nach Erscheinen gekauft.


    Hoffe, das hilft Dir irgendwie weiter


    Viele Grüße
    Martin

    eine Stereoanlage, zwei Ohren und viele Platten

  • Ja Danke Dietmar,


    nach einer nochmaligen Wäsche kann ich damit leben. Mir gefällt sie so gut, dass ich sie unbedingt behalten möchte :D
    Neben Tingvall Trio eine meiner Neuentdeckungen. Bin ja noch Frischling bezüglich dieser Musikrichtung.
    Falls Ihr Empfehlungen habt, die auch in diese Richtung gehen, gerne!

  • Um das abzurunden: Meine Nik Bärtsch ist ebenfalls fehlerfrei.


    Ein weiterer Tipp dazu: Mathias Eick "Midwest" und insbesondere "Skala"

  • Hi Tom,


    diese Platte ist wirklich grossartig. Habe allerdings die CD. "Holon" und Stoia" sind auch toll.
    Dachte mir, dass bei so vielen ruhigen Passagen, eine LP leicht zum Desaster führen kann.


    Zu E.S.T......


    Da sollte man nicht mit den letzten Alben (Leucocyte) anfangen. Guck mal nach einer Ausgabe, wo "Gagarins Point of view" drauf ist.
    Das ist ganz großes Kino, wie ich finde.


    Weiterhin viel Spass


    Andreas