Muses 72320 Volume Attenuator

  • Gefällt mir und paßt zu meinem Plan Mehrkanal und T+A TASI für DVD/BR Wiedergabe zu nutzen.


    4 Kanal ohne Poti wäre mein Wunsch, den µC samt Software löse ich dann auf meine Weise.

    Optional auf 6/8 Kanäle erweiterbar wäre kein KO Kriterium aber eher unwahrscheinlich.

    Wie war noch der Kurs für eine 2Channel PCB?

    Weitere Möglichkeit wäre eine 6 fach Steuerung nach dem DCX 2496 .... autschn :)

    have fun! - Platten gehören auf den Teller, nicht ans Moped!
    Gruß - Kolle
    :)

  • Nabend,


    Ich habe hier noch einen Satz Platinen und einen Muses 72320

    liegen.

    Da ich schon Probleme mit dem SMD löten hatte, wollte ich mal in die Runde fragen, ob mir eventuell jemand mit seinen löterfahrungen helfen könnte.


    Viele Grüße Carsten

  • Hallo Frank,


    ja ich habe tatsächlich jemand gefunden, der mir mit seiner Löterfahrung

    behilflich sein möchte.


    Die Teile habe ich vergangene Woche versandt.


    Bin gespannt, ob es erfolgreich ist.


    Dennoch vielen Dank für die Nachfrage!


    Viele Grüße

    Carsten

  • Sind eigentlich zur Zeit noch Platinen verfügbar?


    Und gibt es zufällig die Möglichkeit einen festen Wert per Remote an die Muses zu schicken, bzw. sie auf Bypass zu stellen?

    (Mein Verstärker soll einen "Endstufen-Modus" haben, bei dem ein AVR die Lautstärkeregelung übernimmt.)

  • Hallo zusammen,


    Habe meinen Lautstärkesteller nun zusammengelötet. Mein erstes SMD Projekt. Bin trotzdem frohen Mutes, dass es gut gegangen ist. Das Display funktioniert und zeigt von 0 bis 224 an.


    Nun meine Frage: wie kann ich prüfen, ob auch die " Potifunktion" funktioniert? Kann ich irgendwas messen vor dem Einbau in meinen Kopfhörerverstärker?


    Gruß und Dank.

    Boris

    Herzlichen Gruß,

    Boris

  • Hallo Leute,


    mein erstes Cross-Posting, im Whammy Thread hat wohl keiner dieses spezielle Problem:

    Ich möchte den Volume Attenuator im Kopfhörerverstärker verbauen und das klappt nicht.

    Der Whammy ist mit +/-15V aufgebut (nur die Spannungsregler).

    Die Lötbrücke ist so gesetzt, dass +5V aus den +15V geholt werden.


    Kann ich den Volume Attenuator einfach statt dem Poti einsetzen? Die Reihenfolge der Pins habe ich beachtet. Auf dem Board In/Out/GND, die Anschlüsse des Volume Attenuator haben In/Gnd/Out.

    Wenn ich das so verkabele, kommt kaum ein Signal raus, nur auf einer Seite. Andere Seite kein Signal.

    Wenn ich ein 20k Poti verkabele, hört sich der Whammy gut an. Laut und beide Kanäle.


    Hat jemand einen Tipp für mich?


    Grüße


    Ulf

  • Ausschließen, das Muse kaputt ist.

    Kanalweise testen

    LINN LP12 - enjoy music :D

  • Hallo zusammen,


    danke erstmal für die Ansätze.

    Boris, ja ich habe "in" immer am eckigen Pin gehabt, also den einen 3 Pin-Stecker gedreht gegenüber dem anderen.

    Ich werde alles nochmal prüfen, auch ob meine Verbindungskabel soweit i.O. sind.

    Ich melde mich wieder, wenn ich das mal durch habe.


    Gute Nacht erstmal,


    Ulf

  • Hallo zusammen,


    also, wenn ich nur einen Kanal an X4 verbinde, ist es in Ordnung, wenn ich den auf X5 wechsele, dann ist es seeehr leise. Da höre ich ganz leise im Hintergund das Signal, es brummt sehr leise und die Lautstärke ändert sich nicht, auch Mute ändert nichts. Und beim Umstecken habe ich den Stecker natürlich gedreht, dass "in" am eckigen PIN ist.


    Habt ihr Tipps, wie und wo ich weiter suchen kann?


    Danke schon mal,


    Ulf