Goldring GL 88: Klingelnder Plattenteller

  • Nein, das ist ein viel verbreiteter Unsinn. Wir haben 33,33 und 45,00 RPM und keinen Hochgeschwindigkeitszug.
    Ich hatte mich vor längerer Zeit mal mit Fachleuten ausgetauscht, die das Auswuchten beherrschen und beruflich machen.


    Deren Antwort war eindeutig: was wollen Sie auswuchten, einen Plattenteller mit 33,33/45 RPM ??? das ist doch noch Stillstand,
    da gibt es nichts auszuwuchten.


    Naja, Fachleute halt. Was sollen die auch zu 'ner Thematik bringen bei der sie sich nicht auskennen? Zumal beim Plattenspieler keinerlei Sicherheitsaspekte 'ne Rolle spielen, bei 'nem ICE Rad schon. Im übrigen würde ich mit etwas vom Fachmann aufgeschnappten nicht gleich mit Unsinn kommen wenn jemand 'ne andere Meinung hat. Du gibst ja auch nur wieder was dir jemand erzählt hat ohne es nachprüfen zu können. Ein ausgewuchteter Plattenteller spielt schon 'ne Rolle, im speziellen z.B. bei 'nem Subchassisdreher. Da kann ein unrund laufender Teller nämlich das Subchassis ständig ungleichmäßig anregen und die Drehzahlregelung z.B. beim TD 126 ständig irritiren. Von Subchassis müssen deine Fachleute noch nichtmal zwingend was gehört haben. Von klanglichen Bedeutungen erst recht nicht. ;)

    The post was edited 1 time, last by uncoiled ().

  • Bei solch inhomogenen Gusstellern ist es wohl auch besser diese zu wuchten, damit es wenigstens einigermaßen rund läuft .
    Feinwuchten ist nochmal eine andere Hausnummer und bei gedrehten Vollmaterial nicht nötig .


    Das ist exakt richtig formuliert. Genauso ist das.


    Rainer

  • Wir beide wissen auch warum.


    Guten Morgen. Natürlich, oder meinst du mir geht es hier und da anders? Der Punkt ist nur, ich kann die "aufgeschnappte" Theorie zwar glauben, sie kann ja auch stimmen. Nur eine gegenteilige Theorie kann ich damit nicht widerlegen. Das wollt ich sagen... ;)

    The post was edited 1 time, last by uncoiled ().

  • Ich hatte mich vor längerer Zeit mal mit Fachleuten ausgetauscht, die das Auswuchten beherrschen und beruflich machen.


    Ach Jens, Du solltest richtig und bewusst lesen...


    Ausgetauscht heißt, wir haben fast einen halben Tag lang darüber diskutiert und gesprochen.
    Und ich selber habe danach bei mir auch noch einige Versuche gemacht... Reicht Dir das?????


    Mir schon... lass stecken.


    Rainer

  • Reicht Dir das?????


    Nöö, es stimmt ja so pauschal trotzdem nicht, selbst wenn ihr einen Auswuchtkongress veranstaltet hättet.

    The post was edited 1 time, last by uncoiled ().

  • Der Goldring spielt auch gut. Allerdings neigt der Teller zum Klingeln, weshalb ich überlege, ihn mit einer Matte zu dämpfen. Und zwar mit einem DÜNNEN Exemplar, das ich UNTER die Gummimatte platzieren kann, so dass der GL 88 sein charakteristisches Aussehen behält.


    Lange Rede kurzer Sinn - das Thema hat sich inzwischen erledigt: Nicht der Teller war am Klingeln schuld - dies rührte vom defekten Hauptlager her. Seit Peter Feldmann es repariert hat, ist jetzt "Ruhe im Buch", und der GL 88 hat mit dem Ortofon Broadcast E eine Top-Perfomance.


    Trotzdem Dank für die vielen Überlegungen ...


    Joachim

  • Irgendwie hätte ich mir jetzt mal ne kurze Abschluss Diskussion gewünscht. Da hätte der eine oder andere mal darlegen können was ihn dazu verleitet hat zu glauben, mit irgendwelchen Matten (Auflagen) irgendeinem Problem beikommen zu können. Besonderen Erklärungsbedarf hat m.M.n. ein gewisser "Fachmann der sich mit anderen Fachleuten austauscht".

    Gruss Ralf

    Alzheimer ist geil - entdecke täglich Platten in meinem Regal die ich noch nie gehört habe!