Welchen Plattenspieler verwendet Ihr?

  • will auch mal meinen Senf dazu geben....

    Sehe viele geile Dreher und ihr habt mich dazu inspiriert, meinen zu modifizieren....

    Ein jeder versucht das, was er kann und deshalb Hut ab vor jedem Schrauber...

    Es macht Spaß wenn das Ergebnis Stimmt.... egal was andere denken....

    Macht alle weiter so....

  • Sehe viele geile Dreher und ihr habt mich dazu inspiriert, meinen zu modifizieren....

    Welche Modifikation hast du denn durchgeführt?


    P.S.: Die sehr schicke REVOX sieht mit den kleinen Plastikspulen leider richtig popelig aus. :wacko:

    .........meine 5 Pfennig :sorry:

    ♫♫♫ ~ Eine Seite hat 1 Rille ,zwei Seiten haben 2 Rillen.

    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫
    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~

  • Die Kleinteile sind eine Scartumschaltbox für den Eingang zum Rauschunterdrückung. Ein USB Empfänger für Aufnahme zum Tonbandgerät und ei AV Sender zur WiFi Übertragung für die 7.1 Anlage die im Schrank untergebracht ist... Bin da noch am tüfteln.... :P

  • Hallo,


    ich hatte mal wieder Lust auf meinen TD321, seit 1986 in meinem (Erst)Besitz.

    Habe ihn mit Bedacht modifiziert, wobei er seit ca. 15 Jahren in diesem Zustand ist.

    Den Metallboden habe ich durch einen, mit bleigefüllten, Boden (Schnecke) ersetzt, natürlich an den Originalpunkten verschraubt, um es spurenfrei rückgängig machen zu können.

    Die Metallaufnahmen für die Haubenscharniere habe ich selber gebaut.

    Als Netzteil dient das gute alte Thoring (großer Trafo im Steckernetzteil), was es früher mal als Zubehör gab.


    TD 321 15 TD 321 16


    TD 321 19


    Montiert ist aktuell am sehr leichten 3009/II (auch seit 1986 und durchverkabelt) ein Soundsmith Carmen, was sehr gut harmoniert.

    Die Schrauben sind sicherlich nicht stilgerecht, wenn man aber gerne oft Tonabnehmer wechselt sind die Soundsmith-Schrauben mit ihren verschiedenen Gewichten echt klasse.


    Ich(!) finde so einen 321 stark unterschätzt, wobei andere Dreher meiner Meinung nach besser sind (siehe Avatar :) ).

    Macht aber ungemein Spaß!


    Gruß


    Andreas

    Edited 2 times, last by andreas w. ().

  • Mit einem SME 309 würde es noch besser aussehen! ^^

    LG Herbert



    Das Knistern der Platte wird durch Filterwirkung im Ohr des Analoghörers durch die Psyche nicht verarbeitet! Im Umkehrschluß...das fehlende Knistern der Digitaltechnik wird als Negativsignal wahrgenommen.X(

  • Hallo Herbert,


    ich habe den TD321 so 1986 erworben und auch der leichte 3009 spielt mit Systemen mit hoher Compliance, wie Carmen oder auch Musicmaker III, verdammt gut, selbst ein MC25 FL ist prima.

    Gekauft habe ich ihn damals mit einem Elac EMM290 HB30.


    Natürlich kenne ich andere Tonarme auf meinen anderen Laufwerken, da würde ich(!) einen Schick oder Schröder, sogar einen ATP12 einen SME vorziehen, aber das ist ein anderes Thema ;)


    Gruß


    Andreas

  • Hallo,


    nicht unerwähnt lassen möchte ich, dass der TD321 seit 1986 absolut störungsfrei und geräuschlos läuft, wann immer ich ihn anschließe.

    Ab und zu mal das Lager reinigen und ölen, 3 neue Riemen in dieser Zeit.

    Die ersten 20 Jahre nahezu jeden Tag im Betrieb (es gab immer nur Vinyl für mich), tolle Qualtät!


    Gruß Andreas

  • Die Verschraubung TA-headshell ist schon aussergewöhnlich und garnicht stylisch.......hübsch. ;)

    Die Matte mit den Metallscheiben ist nicht original,oder?

    ♫♫♫ ~ Eine Seite hat 1 Rille ,zwei Seiten haben 2 Rillen.

    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫
    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~

  • Hallo,


    ich hätte nicht gedacht, dass zu einem TD321 so viele Anfragen per PN eintrudeln, daher antworte ich hier für alle noch etwas ausführlicher.


    Die Headshellschrauben sind diese

    https://elusivedisc.com/sounds…z-mount-cartridge-screws/


    Die "Matte" ist der RDC-Teller, aufgrund des geringerem Gewichtes mit dem dazugehörigen RDC-Puck als Ausgleich.


    Hier sind Bilder Rückansicht, man sieht:

    Die Grötzinger Durchverkabelung, geänderte Netzbuchse und die DIY-Scharnieraufnahmen bei denen natürlich auch die Höhe exakt stimmen müssen.


    TD 321 24 TD 321 22


    TD 321 21


    Hier das Netzteil


    Thoring 02 Thoring 01


    Hier der Aufbau des Bodens (ca. 20 Jahre her :) ).

    Wie auch schon oben zum teil zu erkennen, war viel Anpassarbeit notwendig, damit das Subchassis frei schwingt und auch die Platinen müssen natürlich rein passen.

    Der Boden ist logischerweise zweiteilig, wegen der innen liegenden "Schnecke"

    Bedämpft ist das ganze noch mit Bitumenmatten, wie übrigens der Innenteller des Drehers auch.


    Zarge4 Zarge5


    Zarge7 Zarge8


    Zarge2


    Orientiert habe ich mich damals an den Auf-/Umbauten von Rolf Kelch,

    der auch sehr auskunftsfreudig und eine große Hilfe war!


    Gruß


    Andreas

  • Hach Jörg,

    was für eine schnittige Kombi... sieht richtig toll aus. Wenn ich nicht so fixiert auf 12er Arme wäre, dann hätte ich das Laufwerk auch sehr weit oben auf der Liste. Ich finde, dass der Volare der optisch gelungenste Entwurf vom Herrn Feickert ist.

    Den muss ich mir dann im August mal anhören und befummeln :), also den Dreher :D

    Beste Grüße

    Alex

    technology won't save us