Welchen Plattenspieler verwendet Ihr?

  • Muff????

    Originale Gummimatte weg und der Muff ist auch weg!

    Der P3 wurde imho immer mit einer dünnen Filzmatte bestückt, so auch meiner.

    @TV-1963 Das Denon hab ich letztens gehört. Das war aber keine Offenbarung. Da fand ich das Chiave Spezal deutlich besser.

  • Bin erst mal auf MM festgenagelt. Hab keinen MC Eingang. Welches MM schlagt Ihr vor?

    Probier doch mal ein Grado aus.


    LG

    Matze

    _______________________

    Binkmann Bardo

    Kuzma Stabi S

    Lab12 Melto2

    Backes&Müler Prime14

    Separate Stromleitung für Hifi

  • Der P3 wurde imho immer mit einer dünnen Filzmatte bestückt, so auch meiner.

    Mein 2001 ist einer der letzten, da hat man aus Spargründen wohl auch eine Filzmatte beigelegt. Ich habe mir dann auf Anraten hier die originale, dicke Gummimatte besorgt, die ein gutes Pfund wiegt. Das Subchassis wurde dann auf diese Matte eingestellt.

    Nun ja, was soll ich sagen? Es klang "mumpfig"...

    Wir haben dann mal verschiedene Matten ausprobiert und ich dachte aber, dass die Klangunterschiede durch die verschiedenen Höhen der Matten gekommen sind, da man hätte wohl auch die Tonarmhöhe minimal anpassen müssen.

    Ich bin dann letztlich bei der Kork-Gummimatte geblieben.

    Deinen Thread zum Tonabnehmer beim P3 habe ich vorhin erst gefunden.

    Na, da bin ich gespannt, wo Deine Reise hingeht...

    Wenn Du mit dem jetzigen System eigentlich zufrieden bist und es noch in Ordnung ist, dann würde ich es erst mal so lassen. Aber ich kann verstehen, wenn einen der "Spieltrieb" packt... ;)

    beste Grüße


    Rainer

  • Moin Ligui,

    lass dich nicht verwirren. Wahrscheinlich geht es hier beim Chiave nieder schreiben eher um Ingo Hansen bashing als um selbst gemachte Erfahrung (ich bin allerdings auch kein Hansen Fan)

    Ich habe aktuell auch ein Chiave am laufen auf einem Rega P7 (so nun habe ich alle Roy Gandy Basher auch noch auf den Plan gerufen) und es hat bei mir u.a. auch die hier viel gelobten ADC und Arcam P77 in den Schrank verbannt.

    Wenn Du Lust hast zu probieren, dann mach es. Wenn Du nicht mehr brauchst, dann lass es.

    Gruß Kai-Uwe

    :D Selbst die beste Anlage kann schlechte Musik nicht erträglich machen

  • Ich lass jetzt erst mal den Bi-Amp 1-4 warm laufen. Der war ja gerade zum Upgrade mit Mundorf Kondensatoren. Und der Amp braucht, laut Aussage von Phonosophie 25 Tage bis der zu 99% seines Klangs erreicht hat.

    Danach seh ich dann weiter. Im Moment fehlen mir etwas die Höhen.

  • So wie ich gelesen hab, ist die ganze AT-VM95x Serie gar nicht so schlecht, wobei ich selbst keine wirkliche Beurteilung zu den einzelnen Nadelschliffen abgeben kann, da ich nur die Shibata-Version habe.


    Die AT-VM95SH habe ich an meinem DUAL 601 montiert und ich finde die deutlich besser als die Originalnadel M20E.


    Und preislich sind die 95-er auch noch erträglich ;-)

  • Was ist denn von der 2m Serie von Ortofon zu halten? Das Bronze soll für Rock/Pop gut sein?

    Meiner Meinung nach ein sehr gutes Allroundsystem, mit dem jede Art von Musik bereits viel Spaß macht. Sehr ausgewogen, aber nicht langweilig.


    Für mich klarer Preis-Leistungssieger im Vergleich zum Black, bei dem ICH im Blindtest auf meinem KD990 keinen Unterschied gehört habe (50:50 Trefferquote). Aber vielleicht höre ich auch nur schlecht :)


    Hier wird (oder wurde?) doch gerade eins angeboten :/

    Viele Grüße, Andreas

  • Das Chiave Spezial kenne ich nicht und kann mir folglich kein Urteil über das System erlauben. In Verbindung mit einem guten Tonabnehmer lässt sich bei deinem Laufwerk aber noch einiges heraus holen.


    Ein System zu empfehlen, ohne dein Budget und die genauen Werte deiner Phonovorstufe zu kennen, ist wie ein Blick in die Kristallkugel. Mein Tipp, hör dir ein paar Systeme bei Kollegen oder Händlern an und verschaff dir selber einen Eindruck.


    Unter den Audio Technica AT-VM/VM Systemen gibt es sicherlich einige interessante Kandidaten, vorausgesetzt die geforderten 100-200 pF bei der Abschlusskapazität werden erfüllt, die Compliance passt zum Tonarm und das Klangbild gefällt. Ein zu hoher Wert der Abschlusskapazität beeinflusst die Höhen- oder Mittenwiedergabe des Systems.


    Die Ortofon 2M Serie ist da mit 150-300 pF beim Abschluss etwas genügsamer und passt von der Compliance auch an schwereren Tonarmen. Das 2M Black ist mMn. eins der Besten MM Systeme und muss sich vor so manchem MC nicht verstecken.


    Auf Grund der effektiven Masse von ca. 17g des TP-90 ist er ein sehr guter Spielpartner für MC Systeme. Mit einem passenden Übertrager lassen sie sich auch am MM Eingang der Vorstufe betreiben und eröffnen unter Umständen neue Welten, alles eine Frage des Budgets. Mit HO MC Systemen konnte ich mich nie anfreunden, aber das ist meine persönliche Meinung.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Kann ich für meinen TD 2001 bestätigen.

    Ich finde eine Kork-Gummimatte besser...

    Bist du sicher?

    Hab auf meinem TD 2001 Kork auch mit Kautschuk + Filzmischungen durch.

    Am besten (fast) gar nichts drauf, meinen professionellen Pom Unterteller hab ich nach umfangreichen hörvergleichen auch gleich ins nirvana befördert, und nach Rainer´s toller magicmatt liegt aktuell nur noch ein hauch von etwa 0,2 mm dicke drauf.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Ich hatte auf meinem TD125 MkII eindeutig den besten Klang mit der Originalmatte.


    Sowohl Filzmatten sowie Ledermatten verschiedener Hersteller als auch die vor langer Zeit mal erhältliche zweigeteilte Korkmatte von Garrad waren in meinem Set-Up, der original Thorensmatte klanglich eindeutig unterlegen.

    20170809_132140 kl (3).jpg



    Gruß

    Volker

    Qui habet aures audiendi audiat

  • Ich weiss nicht ob es auch bei Korkmatten so ist, aber bei Filzmatten kann ein deutlicher Unterschied zu hören sein, je nach dem welche Seite oben ist. Also unbedingt beide Seiten der Filzmatte probieren! Habe ich auf meinem NC 500 so erlebt, dort habe ich eine Filzmatte von Phonosofie die ist viel besser als die originale Gummimatte. Und eine Seite ist gut, bei der anderen Seite ist die räumliche Abbildung irgendwie schlechter, die Bühne scheint zwischen den Lautsprechern zu stecken.


    Auf meinem DUAL 601 ist die Originalgummimatte der Filzmatte überlegen. Hätte ich nicht gedacht, aber es ist so.


    Es gibt wohl keine pauschale Aussage was besser ist. Man kommt am Ausprobieren nicht vorbei ;-)

  • Mattendiskussion die.........x-te :/


    DSCN1992.JPG


    Spielt fein, eine Endabschaltung hat er aber wohl nicht.


    Bin ja Volllaie und im Internet habe ich nichts darüber gefunden.


    Der teller dreht weiter, nachdem der TA im Auslaufbereich der Platte


    angelangt ist; ist das ok, oder.......defekt?

    ♫♫♫ ~ Eine Seite hat 1 Rille, zwei Seiten haben 2 Rillen.

    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫
    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~

    Hifeine Grüße aus Mainhatten-Äpplertown der Robert

  • Ist als reines Laufwerk konzipiert und daher ohne Endabschaltung. Der würde au h ohne Tonarm mit zwei schönen Holzbrettern für Fremdarme geliefert und hieß dann SL-110. Ein wirklich schöner Spieler. Meiner hat nen DV 505 drauf. Viel Spaß damit


    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Die Bank und das einschraubbare Tonarmzusatzgewicht habe ich in die Schublade verbannt.


    Wenn ich bei der aktuell verbauten headshell die Bank dranlasse, schafft es die Nadel nicht bis in die Rille; also entweder eine dickere Tellermatte, oder den TA unterfüttern.


    Beides aktuell nicht geplant, ich mache mich da nicht zum Bastel-Wastel und bin froh, daß die Maschine spielt. ;)

    ♫♫♫ ~ Eine Seite hat 1 Rille, zwei Seiten haben 2 Rillen.

    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫
    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~

    Hifeine Grüße aus Mainhatten-Äpplertown der Robert

  • Ich bin unten am Anschlag. :wacko:

    ♫♫♫ ~ Eine Seite hat 1 Rille, zwei Seiten haben 2 Rillen.

    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫
    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~

    Hifeine Grüße aus Mainhatten-Äpplertown der Robert