Welchen Plattenspieler verwendet Ihr?

  • Alle meine Versuche mit schweren harten Untergründen führten immer zu einer Klangverschlechterung. Beton, Granit, Schiefer, war alles nix. Bisher ist der Ikea Lacktisch bei mir das Nonplusultra, der hat sogar drei nicht mal günstige Racks im Vergleich hinter sich gelassen.

    Ich weiß schon warum ich mich von den ganzen Schwabblern verabschiedet habe....

    Der einige Schwabbelversuch wäre ein Avid Acutus....1,8 Hz Systemresonanz und keine Bombe würde mich vom Musikhören abhalten!!!!

    LG Herbert



    Das Knistern der Platte wird durch Filterwirkung im Ohr des Analoghörers durch die Psyche nicht verarbeitet! Im Umkehrschluß...das fehlende Knistern der Digitaltechnik wird als Negativsignal wahrgenommen.X(

  • Alle meine Versuche mit schweren harten Untergründen führten immer zu einer Klangverschlechterung. Beton, Granit, Schiefer, war alles nix. Bisher ist der Ikea Lacktisch bei mir das Nonplusultra, der hat sogar drei nicht mal günstige Racks im Vergleich hinter sich gelassen.

    zeig den mal bitte 🙏

  • Funktionierte mit meinem Thorens am besten.


    Vierkant Metallrack an der Wand befestigt, Spikes, darauf eine Multiplexplatte Fertig.

    Passt, wackelt nicht und hat Luft.



    Herzliche Grüße und bleibt gesund

    Volker


    Thorens TD125 MkII, Schick 9,6

    "Besser Schweigen und als möglicher Idiot gelten, als Sprechen und alle Zweifel beseitigen" - A. Lincoln


    McIntosh, Cary Audio, Thorens, Schick, Ortofon, Heco

  • Die Platte hättest du auch schöner hinbekommen! - Sorry aber das sieht unfertig aus! Vielleicht eine Fase auf alle Kanten?


    Ahoi


    JÜRGEN

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Ah, das Auge hört mit.


    Habe die Platte im Baumarkt gesägt bekommen, mir dann ein passendes Loch für die Kabel des Tonarms reingesägt und fertig.

    Was soll ich mit einer Fase. Ist die klangverbessernd? Abgesehen davon. Ich bin kein Schreiner und um eine akkurate Fase in Multiplex zu fräsen fehlen mir einfach die technischen und handwerklichen Voraussetzungen. Sorry.


    Aber abgesehen davon Jürgen, ich habe beim Musikhören meistens die Augen zu. Daher stört's nicht. ;)


    Herzliche Grüße und bleib gesund

    Volker

    "Besser Schweigen und als möglicher Idiot gelten, als Sprechen und alle Zweifel beseitigen" - A. Lincoln


    McIntosh, Cary Audio, Thorens, Schick, Ortofon, Heco

  • Das geht vorzüglich mit Schleifpapier und 80er Körnung!

    ist halt ne halbe Stunde Aufwand, der das Auge erfreut!

    Klotz nicht vergessen!


    Ahoi


    JÜRGEN

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Sorry, aber da merkt man mal wieder das es alles eine Geschmacksache ist, mein TD 125 steht auf einer Granitplatte und ich bin mehr als zufrieden. Vorher stand er auf einer Schieferplatte, die ich noch besser fand, sie ist leider beim Umzug zu Bruch gegangen und noch nicht ersetzt worden. Alternativ habe ich es mit 40mm MDF, MPX und Fineline probiert, gefiel mir aber nicht annähernd so gut.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    Pioneer MU-70 - Schick 12"/Ortofon SPU Royal N - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14
    Kenwood KD-750 - Ortofon 2M Black - Trigon Vanguard II & Volcano III

  • Richtig,


    Aber da ich zwei linke Hände habe und etwas zittrig bin habe ich es gelassen. Wäre nicht die erste Kante die ich gebrochen und versaut hätte. Ansonsten hast du natürlich recht. So etwas geht verhältnismäßig schnell. Aber jetzt ist es zu spät. C'est la vie. Denn diesen Plattenspieler hebe ich solange er problemlos läuft nicht mehr von seinem Rack.


    Herzliche Grüße und bleib gesund

    Volker

    "Besser Schweigen und als möglicher Idiot gelten, als Sprechen und alle Zweifel beseitigen" - A. Lincoln


    McIntosh, Cary Audio, Thorens, Schick, Ortofon, Heco

  • Henry, was ist das denn für ein Teil?


    Herzliche Grüße

    Volker

    "Besser Schweigen und als möglicher Idiot gelten, als Sprechen und alle Zweifel beseitigen" - A. Lincoln


    McIntosh, Cary Audio, Thorens, Schick, Ortofon, Heco

  • Hallo Audiophile,


    da nehme ich auch die Gelegenheit wahr meinen Player abzubilden/vorzustellen...

    Zusammenstellung findet Ihr in meiner Signatur. Der TR steht auf einem CLIC-Regal, welches an der Wand hängt, prima Sache.

    Spielt mit dem Magnetlager, der zwei Motoren und der großen Motorelektonik sehr souverän und "aufgeräumt".

    Gerne würde ich den TR erweitern. Zum einen möchte ich gerne mal neben dem LYRA Delos weitere Tondosen probieren... man ist ja immer auf der Suche....

    Ich suche ein System, welches im Bass eher schlank aufgestellt ist, da mein Equipment heute mächtig Druck macht und alles an Raummoden anregt was so geht (36Hz, 43Hz,..).

    Das Delos kling schon wirklich vorzüglich, aber noch ein wenig mehr Spritzigkeit....hey warum nicht.

    Zum anderen treibt mich seit einem Jahr der Gedanke um einen weiteren Tonarm nachzurüsten. Am liebst wäre mir der KUZMA 4Punkt, aber der Preis ist mir zu hoch und der Arm zudem sehr "schwer". Das würde die Auswahl der Tondosen schon sehr einschränken.

    Ein weitere Fokussierung liegt auf dem Arm REED 1X. Soll ein toller und quirlig spielender Arm sein .... laut Dr. Feikxxx... er meint, dass der 1X besser klingen würde als der 3P.

    Hat jemand den 1X und würde die Erfahrungen teilen wollen? Gerne mal melden, danke Euch.


    Viel Freude bei der Musik


    Martin


    ZET3.jpeg

    TR ZET3 + 80mm Teller + TMR (Magnet Drive) + Konstant FMD + 2-Motoren

    TR5009 (SME309) mit LYRA DELOS sowie Jelco TK-950L (12") mit KISEKI BLUE N.S.

    OCTAVE HP700 mit Übertrager PhonoPre-Einschub + OCTAVE RE320 + SBB

    B&W 800D3

  • Die Platte hättest du auch schöner hinbekommen! - Sorry aber das sieht unfertig aus! Vielleicht eine Fase auf alle Kanten?


    Ahoi


    JÜRGEN

    Sorry, aber was soll denn an der Platte unfertig sein. :/ Ich sehe da nur eine MPX Platte und fertig. Wenn ich mir die ganzen abgerundeten Platten, Plattenspieler, Boxen, etc. anschaue, möchte ich die nicht mal geschenkt haben. ;)

  • Sorry, aber was soll denn an der Platte unfertig sein. :/ Ich sehe da nur eine MPX Platte und fertig. Wenn ich mir die ganzen abgerundeten Platten, Plattenspieler, Boxen, etc. anschaue, möchte ich die nicht mal geschenkt haben. ;)

    hallo normi eine Fase hat auch nichts mit einer Rundung zu tun. ;)



    Beste Grüße

    Oliver

  • hallo normi eine Fase hat auch nichts mit einer Rundung zu tun. ;)


    Beste Grüße

    Oliver

    Richtig, ich kann da aber nichts finden was mich stört. Da ist keine veranzte, vermackte oder beschädigte Platte zu sehen. ;)

    Außerdem sehe ich einen Plattenspieler der mir sehr gut gefällt und die MPX Platte ist doch sekundär. Manchmal hat man das Gefühl, dass das Haar in der Suppe gesucht wird.

    Dem Kollegen ist nur zu empfehlen, überhaupt nicht auf solche Äußerungen einzugehen und sein Ding zu machen. :sorry:

  • Richtig, ich kann da aber nichts finden was mich stört. Da ist keine veranzte, vermackte oder beschädigte Platte zu sehen.

    Außerdem sehe ich einen Plattenspieler der mir sehr gut gefällt und die MPX Platte ist doch sekundär. Manchmal hat man das Gefühl, dass das Haar in der Suppe gesucht wird.

    Dem Kollegen ist nur zu empfehlen, überhaupt nicht auf solche Äußerungen einzugehen und sein Ding zu machen.

    Und wenn Du für so ein Konstrukt Geld bezahlen müsstest, und würdest an der Kante

    "wunde Finger" kriegen, dann möchte ich dein Gejaule nicht hören!


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Ich weiß schon warum ich mich von den ganzen Schwabblern verabschiedet habe....

    Der einige Schwabbelversuch wäre ein Avid Acutus....1,8 Hz Systemresonanz und keine Bombe würde mich vom Musikhören abhalten!!!!


    Alle meine Versuche mit schweren harten Untergründen führten immer zu einer Klangverschlechterung. Beton, Granit, Schiefer, war alles nix. Bisher ist der Ikea Lacktisch bei mir das Nonplusultra, der hat sogar drei nicht mal günstige Racks im Vergleich hinter sich gelassen.

    :sorry::off:

    Kann ich so nicht bestätigen. Ich habe selbst noch einen TD125MKII und einen TD 145MKII.

    Jede Änderung des Untergrundes kann man hören. Ein leichter Untergrund war für mich nicht zielführend ( Bass und Feindynamik).

    Mein TD125MKII steht auf 40mm Buchenholz plus Schieferplatte. Du kannst ganz genau hören, welche Materialien zwischen Schieferplatte und Buchenholzplatte verwendet werden. Ein kleiner TD145MKII spielt auch sehr schön direkt auf 40mm Buchenholz. Am besten mit 3 verstellbaren SSC Füßen.

  • Aha,


    Mal der Reihe nach:


    So oder so must du für eine Holzplatte beim Kauf bezahlen. Ob du später die Kanten brichst oder nicht. Oder?


    Ich habe, angeregt von dir, gerade mal über die Kante meiner Multiplexplatte mit dem Finger gestreift auf die Gefahr hin dir dann wg. aufgeschnittenen Kuppen nicht mehr schreiben zu können.

    Aber daran das ich dir hier schreibe siehst du. Alles gut. Ich hab's überlebt.

    Aber nur als Hinweis:

    Normalerweise benutze ich meine Finger nur um meinen Plattenspieler ein-/auszuschalten und den Lift zu betätigen. Kanten streichen gehörte bis jetzt nicht dazu. Aber man lernt nie aus.;)


    Herzliche Grüße und bleib gesund

    Volker


    Ich hoffe diese wichtige Thema "Kanten fasen" hat sich jetzt damit endlich erledigt.

    "Besser Schweigen und als möglicher Idiot gelten, als Sprechen und alle Zweifel beseitigen" - A. Lincoln


    McIntosh, Cary Audio, Thorens, Schick, Ortofon, Heco

  • Normi es ist auch in Ordnung das dich so wie es ist nichts stört. Genau so in Ordnung wie wenn es jemand anderen eben stört.


    Ich denke der Einwand war nicht als Rüge gemeint und sollte eher zum Ausdruck bringen das es dem Dreher gerechter würde wenn man das Brett etwas bearbeitet hätte.


    Ich würde das Brett so auch nicht lassen, aber jedem das seine.

    Beste Grüße

    Oliver