Welchen Plattenspieler verwendet Ihr?

  • Wer es gerne eckig hat, nimmt halt einfach einen Bauer DPS.

    Der hätte mir optisch in Kloschüsselweiß auch gut gefallen.

    Aber das Gesamtpaket macht für mich mit dem Woodpecker einfach mehr Sinn.

    Viele Grüße


    Steffen

    The post was edited 1 time, last by arizo ().

  • Moin,


    das Classic GM E ist ja frisch aus der Box und bekommt erstmal reichlich Einspielzeit!

    Der GM2 hat angefangen mit der persönlichen Abholung bei Marco bisher nur Freude verbreitet

    und kein Bedürfnis nach mehr aufkommen lassen... höchstens nach einem 2.GM!😁


    Thomas

  • Hallo zusammen,

    heute hat mein jüngster Sohn seinen ersten Plattenspieler für seine Studentenwohnung bekommen. Ein aufbereiteter Lenco L75 mit integriertem Entzerrer. Angeschlossen ist das ganze für's erste über ein Klinkenadapter an einer Bose Soundlink. Klingt erstaunlich erwachsen und bereitet viel Vergnügen.

    Gruß

    Hans

  • In meiner ersten Studentenbude hatte ich ein Autoradio mit so Hutablagelautsprechern. Immerhin schon mit Akkustromversorgung. Autobatterie inkl. Ladegerät.;)

    Liebe Grüße Achim


    Drogenbeauftragter Die Gerillten e.V.


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • So hier mal der reparierte Goldring GR 1-T-M mit neuem Tonabnehmer Ortofon VMS Exclusiv II im Büro meiner Frau (Drucker rechts ist gut zu erkennen) und hat eben zur vollsten Zufriedenheit (zumindest meiner Frau! =O) Wilson Phillips gespielt. ;)


    IMG_5470.JPG

    LG Herbert



    Das Knistern der Platte wird durch Filterwirkung im Ohr des Analoghörers durch die Psyche nicht verarbeitet! Im Umkehrschluß...das fehlende Knistern der Digitaltechnik wird als Negativsignal wahrgenommen.X(

  • ...ein mir sehr sympathischer "Basic"-Dreher, der sehr viel "britisch-verschrobenes" Flair ausstrahlt mit diesen "Eckschonern"...:)

    Musikmaschinen: Pro-Ject Xtension 10 / Benz ACE SL, Aikido MC Preamp, Sony CDP-XA555ES+Breeze Audio DAC, Musical, Fidelity M5si, "Leggiera" von Thomas Schmidt, Meridian Sub - Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^

  • Sehr schöner minimalistischer Dreher und sicherlich besser als viele aktuell wieder angebotene Billig-Dreher mit Automatik-Lift und Endabschaltung. Erinnert mich ein bisschen an Rega, nicht nur der Arm.


    Gruß Jan

  • Der Goldring GR 1-T-M ist eine verbesserte Version des GR 1 aus England den Transrotor 2004-2008 in Deutschland angeboten hat, deswegen das T im Namen. Das M heißt mit Metallteller aus Aluminium, den ich wegen des Gewichtes von 3,5 kg durch den Glasteller von 2,2 kg ersetzt habe, der Antrieb ist nämlich nicht für so hoch Massen geeignet! Es handelt sich auf jeden Fall um einen getunten Rega P 2. Den verbesserten Rega RB 250, bei Transrotor als TR 2.6 bezeichnet habe ich aber an mein Rega P 25 gebaut. Den originalen RB 250 habe ich für 135 € vor kurzem dazugekauft.

    LG Herbert



    Das Knistern der Platte wird durch Filterwirkung im Ohr des Analoghörers durch die Psyche nicht verarbeitet! Im Umkehrschluß...das fehlende Knistern der Digitaltechnik wird als Negativsignal wahrgenommen.X(

  • P1040429.JPG



    Heute kam er an Denon DP-100. Seriennummer 33.

    Am geraden Arm läuft standesgemäß ein Denon DL-1000 A.

    Am geschwungenen Arm entweder Audio Technica ART-1000, oder Ortofon SPU 90th Anniversary.

    Ein Traum von einem Laufwerk!

    Nur das Hochschleppen unters Dach war recht sportlich bei 48 KG lebendgewicht.

    Läuft an dem Gruensch Phonoverstärker, und ist das erste Laufwerk, welches meine beiden Sony PS-X9 noch toppen kann.

    Glückliche Grüße

    Frank