Welchen Plattenspieler verwendet Ihr?

  • Die EMT waren doch für den professionellen Einsatz gebaut, oder? Die Dinger sind robust, Klingen auch gut, aber ich finde sie so (ich muss es wohl vorsichtig ausdrücken) unschön...

    Ich nicht :love:^^ .

    MfG , A .ortofon1.jpg

    EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 1 x TD 124 , Transrotor AC , RIAA - VV mit D3a , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und E406N , VOTT , Eckmiller O 15 , MTA Endstufe nach Frank Blöhbaum , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...und zum Messen ein UPL von Rohde + Schwarz

  • Stefan !

    Das ist eine gaaaaaanz geile Karre!!!

    Vererben!..............nicht verkaufen!!!!!!


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Ich konnte in der Vergangenheit 3x EMT Plattenspieler mit dazugehörigen Tonabnehmern hören und war jedesmal hin und weg, aber mir gefallen auch Unimogs ;)

    Diese Erinnerungen hatten mich dazu bewogen mir zumindest einen EMT-Tonabnehmer zuzulegen.

    Ein EMT gefällt wie alles bestimmt nicht jedem, aber mir gefällt's :love:


    Grüße Hans

  • Das ist ein Jelco 750D auf dem Zet 3, also die 9 Zoll Variante in Bronze. K.A. wie die auf die Farbe Bronze kommen, ist eher ein dunkles Mattgrau plus ein dunkel eloxiertes Silber an den Glanzstellen. Basis ist nicht das Problem. Die wird speziell von Räke dafür gefertigt und da wackelt nix. Dieser kleine beiliegende Einbauring mit den drei Schrauben kommt also nicht zum Einsatz.


    Der andere Arm ist ein Spall Typ 5 mit Silberverkabelung und dem Benz ACE-S fest als Primärsystem verbaut.


    Der Jelco hat ja ein SME-kompatibles Wechselshell. Sowas hatte ich noch nicht, aber für den Rumspielarm ist das schon ein tolles Feature.


    Die Zigarrenkisten unter Motorsteuerung und Motor werden natürlich noch hinfällig, wenn ich die neue, größere Schieferplatte als Unterlage bekomme. ;-)))


    Der EMT ist natürlich auch toll. Gibt schon prima Maschienen!

    Edited once, last by TORN ().

  • Der Jelco hat ja ein SME-kompatibles Wechselshell. Sowas hatte ich noch nicht, aber für den Rumspielarm ist das schon ein tolles Feature.

    Genau dafür habe ich auch einen. Durch die Räkebasis kann man vermutlich keinen VTA-Lifter montieren. :wacko:

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.




  • Genau dafür habe ich auch einen. Durch die Räkebasis kann man vermutlich keinen VTA-Lifter montieren. :wacko:

    Das stimmt. VTA nachrüsten geht wohl nicht, aber mit einer Imbusschraube lässt sich der ganze Basenzylinder lösen ohne gleich den ganzen Arm zu verstellen. Ist zwar nicht so präzise, wird aber auch reichen. Wäre natürlich auch mal spannend gewesen, wie sich der Sound verändert, wenn man VTA während des Abspielens verändert.


    Jetzt wo ich so drüber nachdenke, könnte man sich natürlich mit 3D-Druck eine Schraube/Mutter Kombi bauen, die genau unter den Basenzylinder passt und bis zum Boden der Basis reicht. Versieht man das noch mit einer Skala, kann man durchaus feine, reproduzierbare Einstellungen in der Höhe vornehmen, wenn auch nicht gerade im laufenden Betrieb. :/

  • ... äähh, sorry Leute...

    ... na klar lässt sich ein VTA Lifter (EASY VTA) an dem ZET3 und einem JELCO Arm verbauen.

    ... das funktioniert bei mir ganz vorzüglich ...


    Beste Grüße Martin

    TR ZET3 + 80mm Teller + TMR (Magnet Drive) + Konstant FMD + 2-Motoren

    TR5009 (SME309) mit LYRA DELOS sowie Jelco TK-950L (12") mit KISEKI Black Heart N.S.

    OCTAVE HP700 mit Übertrager PhonoPre-Einschub + OCTAVE RE320 + SBB

    B&W 800D3

  • Martin, bedarf es dafür nicht einer Transrotor Jelco Basisplatte mit 3 Schraublöchern? Ich habe nur eine Jelco Basis ohne diese Befestigungsmöglichkeit. Damit dürfte das doch eigentlich nicht funktionieren, oder? Ich wüsste nicht, woran ich den Easy VTA da befestigen sollte.


    Natürlich kann man sich bei Räke so eine Platte mit Bohrungen bestellen. Dann wäre man inklusive Easy VTA bei gut 300 Euro. Gut zu wissen, dass es diese Option gibt.

    Edited once, last by TORN ().

  • Also der Tonarm hat schon was......phallusartiges. 8)

    ♫♫♫ ~ Eine Seite hat 1 Rille ,zwei Seiten haben 2 Rillen.

    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫
    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~

  • Ich genieße das Glück bereits jetzt ein Zimmer für mich zu haben und ab Herbst dann auf fast 30qm meiner Leidenschaft nachgehen kann.

    Aber, optisch macht der echt was her.

    Das muss man zugeben

    Viele Grüße

    Andreas

  • ....meiner Leidenschaft nachgehen kann.

    Aber, optisch macht der echt was her.

    Das muss man zugeben

    ...und wenn der sich erst zur Rille absenken darf.....

    ....schwarze Scheiben und braune Schenkel reichen mir, um viel Spaß zu haben:love:

    ....LASST MICH! Ich muss mich da jetzt rein steigern.

    Es war mir ein Vergnügen.

  • Martin, bedarf es dafür nicht einer Transrotor Jelco Basisplatte mit 3 Schraublöchern? Ich habe nur eine Jelco Basis ohne diese Befestigungsmöglichkeit. Damit dürfte das doch eigentlich nicht funktionieren, oder? Ich wüsste nicht, woran ich den Easy VTA da befestigen sollte.


    Natürlich kann man sich bei Räke so eine Platte mit Bohrungen bestellen. Dann wäre man inklusive Easy VTA bei gut 300 Euro. Gut zu wissen, dass es diese Option gibt.

    Hallo TORN


    also ich habe die drei M4 Gewinde in meiner Basis, passten aber nicht wirklich von der Winkelposition, also ab auf die Ständerbormaschine uns selbst noch 3x M4 eingearbeitet.

    Die nicht verwendeten Bohrungen werden ja anschließend abgedeckt, Also alles bestens.

    Ich hänge mal ein Foto an


    Beste Grüße Martin


    Nichts.jpg

    TR ZET3 + 80mm Teller + TMR (Magnet Drive) + Konstant FMD + 2-Motoren

    TR5009 (SME309) mit LYRA DELOS sowie Jelco TK-950L (12") mit KISEKI Black Heart N.S.

    OCTAVE HP700 mit Übertrager PhonoPre-Einschub + OCTAVE RE320 + SBB

    B&W 800D3