He is back again : THE APOLYT

  • Hallo Leute!


    Euer Downsizing smalltalk und diesbezügliches gegenseitiges Zuprosten in allen Ehren, aber in diesem Thread ist es doch wohl völlig fehl am Platze. Hier geht um genau das totale Gegenteil!


    Wenn jemals ein Gerät in diesem Unterforum richtig platziert war, dann dieses! Das hier ist wirkliches High End. Quasi in jeder Hinsicht "übertrieben", bis der Arzt kommt :D - der Himmel ist das Ziel, heisst es in Startrek.


    Die Umsetzung dieses Laufwerks kann in nahezu jeglicher Hinsicht mit Hinblick auf das Ziel, Schallplatten abzuspielen, als völligst übertrieben, völligst überdimensioniert, maßlos teuer, usw. bezeichnet werden - und dennoch wurde es umgesetzt - und es wird mit Leichtigkeit seine 22 Käufer finden. Diesen Käufern ist Downsizing fremd. Sie wollen das Absolute, das Machbare, das vermeintlich Beste und Einzigartige. Genau das erfüllt dieses Laufwerk.


    Das alles muss nicht unbedingt heissen, dass hier tatsächlich so etwas wie das Überlaufwerk entstanden ist. Den potentiellen Käufern wird das aber egal sein. Aber diese gefühlt hundertfache "Imagine....", das trifft voll deren Beuteschema ^^


    Im Übrigen sollte man nicht nur an die Vibrationen denken, die von unten kommen. In einem Labor wird in der Regel keine Musik gespielt. Ein Laufwerk muss auch mit der Erbergie zurechtkommen, die über den Schall bzw. Druckwellen der Musik übertragen werden.


    VG!
    Bernd

  • Quote

    Im Übrigen sollte man nicht nur an die Vibrationen denken, die von unten kommen. In einem Labor wird in der Regel keine Musik gespielt. Ein Laufwerk muss auch mit der Erbergie zurechtkommen, die über den Schall bzw. Druckwellen der Musik übertragen werden.


    Oh glaube mir, über dieses Laufwerk wird keine einzige Platte abgespielt werden. Es wird angebetet und verehrt und lobgepreiset werden. Amen.

  • Wenn jemals ein Gerät in diesem Unterforum richtig platziert war, dann dieses! D



    Hi Bernd,


    streng genommen ja nicht, denn es heißt in der zugehörigen Produktwerbung expressis verbis: 'Beyond High-End'


    Brauchen wir jetzt womöglich eine neue Unterrubrik im Forum?

  • Hallo Jo,


    das aber auch nur, weil der Begriff im Laufe der Zeit immer mehr "verwässert" wurde und heutzutage nahezu jedes angebotene Gerät "High End" für sich reklamiert. Daher muss man sich wohl mit "beyond high end" abermals abgrenzen. Ich denke, es wäre mal wieder Zeit eine neue Wortschöpfung :rolleyes:


    VG!
    Bernd

  • Sie wollen das Absolute, das Machbare, das vermeintlich Beste und Einzigartige. Genau das erfüllt dieses Laufwerk.



    Na ja, ob dieses monströse Gebilde diesen Anspruch erfüllt sei einmal dahingestellt.
    Wie bereits innerhalb eines vorherigen Postings von mir erwähnt, hatten wir das
    Vergnügen einer Vorführung durch den Hersteller Hr. Brakemeier selbst.


    Weiterhin sei gesagt, ob dieses Bauwerk wirklich besser ist als ein Thorens Referenz
    ist ebenso sehr fraglich. Jedenfalls wäre mir der Thorens lieber, dieser ließe sich
    mit Sicherheit auch leichter verkaufen.


    Wenn ich es recht erinnere, wurde der Begriff "High End" Anfang der 1980er Jahre
    ins Leben gerufen. Grund war damals die Messe in Gravenbruch. Nun, mit diesem
    Begriff wird inzwischen wirklich viel Schindluder getrieben.




    Grüße
    Reinhard

  • Quote

    Sie wollen das Absolute, das Machbare, das vermeintlich Beste und Einzigartige.


    ...Tja, sowas kann man aber nicht einfach herbei reden. Da muss man erst mal liefern und dann die Kritiken abwarten.
    Es sei denn, man definiert dieses Machwerk als Kunst. Bsp. als kinetisches Objekt. ;)

  • Nun, ich lese regelmäßig hier mit und bin auch Technik-affin, aber - oder vielleicht gerade deshalb - seh ich wenig bis keine Innovation und teile Franks Ansicht.


    Wenn man sich dieses LW genauer ansieht und die verschiedenen technischen Umsetzungen versteht, kann man schon von Innovation sprechen. Mir ist jedenfalls kein weiteres LW bekannt, welches so kompromisslos nach physikalischen Aspekten umgesetzt wurde. Nach dem Motto, was ist wofür verantwortlich.



    Das alles muss nicht unbedingt heissen, dass hier tatsächlich so etwas wie das Überlaufwerk entstanden ist.


    Naja, die technischen Aspekte dieses LW lassen das schon vermuten ...


    Weiterhin sei gesagt, ob dieses Bauwerk wirklich besser ist als ein Thorens Referenz
    ist ebenso sehr fraglich.


    Was zeichnet denn ein Thrones Referenz gegenüber anderen LW aus? Im Grunde gibt es an diesem LW nichts besonderes, was auf eine wirkliche gute Wiedergabe hindeutet und das hört man auch.

  • Hi,


    Quote

    Wenn man sich dieses LW genauer ansieht und die verschiedenen technischen Umsetzungen versteht, kann man schon von Innovation sprechen.


    Es kommt halt darauf an, was man als Innovation ansieht. 8o
    Ist ein Luftlager innovativ, oder nur anders?
    Ist 4-Motoren Riemenantrieb mit Motoren, die nicht mit dem Gedanken an HiFi-Equipment entwckelt wurden, innovativ, oder aufgebrezelter Konsertativismus?
    Als Dual den DD-Motor EPS-1000 brachte war das eine Innovation der Antriebstechnologie, ebenso die Verbesserungen in der Regelungtechnologie bis hin zu den PLL Servos von Technics, JVC und Phillips (für Riemenantriebe).
    Onkyos Linearantrieb kann sicher auch als innovativ bezeichnet werden.
    Nakamichis Exzenter zeigten eine Lösung für ein alltägliches Problem der Plattenwiedergabe, ebenso wie die Vakuumansaugung der Platte von MicroSeiki und anderen.
    Innovationen, die m.A.n. das Prädikat redlich verdienten.


    jauu
    Calvin

  • Es kommt halt darauf an, was man als Innovation ansieht.


    Genau mit diesem Hintergedanken hatte ich den Innovationsbeitrag gestartet - wenn man da aber der Meinung ist, dass bei Wikidingsda alles gesagt ist, kann der Apolyt keine Innovationen besitzen ...


    @Spocky: Welche da wären?

    Immer locker bleiben ...


    Grüsse
    Frank


    ssnɯ uǝɹöɥ ʞısnɯ ulǝƃöʌ ʇıɯ ɯıǝq ʇɥɔıu ɥɔı ssɐp 'ɥoɹɟ ɥɔı uıq sɐʍ

  • Welche da wären?


    Jetzt lasst es halt endlich gut sein...


    Diese Aussage (im anderen Thread zu dem Monstrum)


    Quote

    Der Mensch, welcher hinter dem Apolyten steht, ist einer der ganz wenigen Menschen, der wirklich Ahnung von Analog hat und weiß was wofür verantwortlich ist.


    und die Tatsache, dass sie durch einen der wenigen echten Auskenner hier im Forum postuliert wurde, sollte doch genügen (hier fehlt dann mal wieder der Kniefall-Smiley).


    Cheers, Holger

  • Quote

    Wenn ich das richtig gelesen habe, ist der Spieler per Knopfdruck von Riemen- auf Reibradantrieb umschaltbar.


    Echt jetzt? Das wäre ja sowas von geil und innovativ.


    Peter

  • Zitat von »_Frank_« Welche da wären?


    Jetzt lasst es halt endlich gut sein...


    Sorry, Holger, ich möchte damit absolut nicht am Apolyten und Herrn B. sticheln, aber es nervt mich gewaltig, wenn hier im Kniefallmodus immer wieder von Innovationen gesprochen wird, mir aber nicht eine einzige genannt werden kann ... und wenn das mit der Umschaltung zwischen Reibrad- und Riemenantrieb stimmt, dann frage ich mich, warum es nicht noch einen Direktantrieb als Starthilfe gibt und was diese Umschaltung begründet?

    Immer locker bleiben ...


    Grüsse
    Frank


    ssnɯ uǝɹöɥ ʞısnɯ ulǝƃöʌ ʇıɯ ɯıǝq ʇɥɔıu ɥɔı ssɐp 'ɥoɹɟ ɥɔı uıq sɐʍ

  • "Innovationen..." hin-und her. Solch ein Metallmonstrum muß nach zuhilfenahme der ganzen wohl meist zugekauften bzw. nach vorhandenen Mustern umgesetzten Technik erst einmal >zum Klingen


    Grüße aus der Ruhrstadt :) 8)

  • Es wäre doch echt schade, wenn der genialste aller Konstrukteure denn besten aller Antriebe, den DD, nicht beyond highest End hinbekommen könnte. Wer will denn solch ausgelutschte Konstrukte wie Reibrad oder Riemen, die in der lowest high End Klasse schon ausgezeichnet das tun was sie sollen. :D


    Peter