Passender Tonarm zu Lyra Kleos gesucht

  • Hi Patric,


    nee, die Origin Live Arme gibt es nur in 9" und 12". Ich kann den Zwölfer nur empfehlen, kompensationsbedürfnis hin oder her...


    Gruß,
    Swen

    Ciao Swen


    Beim Thread Tonarmlänge wurde behauptet:
    Was auch noch dazu kommt ist die Stabilität des Tonarmrohrs. Ein 12 Zöller ist hier einfach anfälliger für Resonanzen.



    Wie siehst Du das?
    Gruss Patric

  • Ein 12 Zöller ist hier einfach anfälliger für Resonanzen.


    Das mag im Prinzip richtig sein, aber auch hier sollte man die Kirche im Dorf lassen. Und speziell Mark Baker legt eh besonderes Augenmerk auf die Stabilität und Resonanzarmut seiner Konstruktionen.


    Der Punkt ist glaube ich eher: so einen langen 12"-Prügel muss man wollen und mögen, so ein Teil ist schon optisch recht präsent... :whistling:


    Gruß,
    Swen


    .

  • Hallo zusammen,
    bezüglich der Resonanzen - hier ein Statement von Brinkmann zum 12"er
    entscheidend der letzte Abschnitt vor den technischen Daten.
    http://www.brinkmann-audio.de/…hp?prod=tonarm121&lang=de


    Und andere Hersteller machen das genauso, sofern sie was auf sich halten. Ist bei den preiswerten Probanden nicht unbedingt gewährleistet. Da landen wir dann auch beim Preisunterschied zum 9 oder 10"er.


    Gruß


    hoerohr

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Der Forumstonarm ist eine Hausnummer, ansonsten würde ich Origin Live Arme empfehlen.
    DIe Arme finde ich so interessant, ich werde mal sehen, ob ich mir nicht ein zwei als Händler zulege.


  • Vor allem ist das ein Sandwich aus 5-6 Materialien. Unter anderem Carbon.

  • Der Forumstonarm ist eine Hausnummer, ansonsten würde ich Origin Live Arme empfehlen.
    DIe Arme finde ich so interessant, ich werde mal sehen, ob ich mir nicht ein zwei als Händler zulege.

    Ciao Volker


    Welches ist denn der Forumstonarm - gibt es dazu Informationen und Bilder?
    Der Origin Live steht bei mir (nebst dem Kuzma Stogi Reference) oben auf der Wunschliste.


    Gruss Patric

  • Ciao Marc


    Danke für den interessanten Thread, werde ihn gerne lesen.
    Aktuell höre ich noch mit dem Transfiguration Phoenix. Das Lyra Kleos ist heute eingetroffen und darf wahrscheinlich am Wochenende an den Holborne Arm dran.


    Berichte dann gerne davon.


    Gruss Patric

  • Es gab mal einen sehr interessanten Thread über Lyra Abtaster und passende Tonarme. Der Verfasser machte auf mich den Eindruck wirklich zu wissen, wovon er schreibt.


    Moin,


    den Thread habe ich damals auch inhaliert und als Bibel betrachtet. Klang ja sehr autoritär und wissend. Leider waren dann später meine eigenen Erfahrungen aber etwas anders gelagert. Leider? Hmm, eigentlich nicht "leider"...


    5. Skala
    Auch wenn man mich schlägt - bis heute ist das Skala für mich der Geniestreich dieses Herstellers - man bekommt eine gleich hohe Auflösung, wie mit nem Helikon, aber diese ist viel besser integriert - das Skala hat einen wunderbaren Bass und zeichnet fantastische Mitten - das kann bis heute für meinen Geschmack kaum ein anderes Lyra so, wie das Skala.
    Eigentlich ist es fast eine Kreuzung aus Argo I und Helikon und drauf noch mal 30% Genialität. (...) Dennoch bis heute mein Traum Lyra und ich verstehe gut, dass es noch immer im Programm ist.


    6. Titan
    Auch wenn ich wieder zerrissen werde, das Titan ist mir too much - zu viel Zing, zu viel Auflösung, zu analytisch zu kühl zu technisch, das trifft es am Besten - technisch.
    Bei dem Einstandspreis musste ich nie grübeln und hatte nur ein sehr kurzes Testhören, was nach 2 Tagen beendet wurde und ich froh war wieder das Skala zu hören - das ist nur meine ganz bescheidene Meinung....


    Ich selbst habe/hatte von seiner langen Liste in Post #18 in dem erwähnten Thread nur das Skala und das Titan i. Aber so toll ich das Skala fand, so anders und besser beurteile ich z.B. das Titan im direkten Vergleich. Wenn ich seine beiden Aussagen oben lesen, dann würde ich das so unterschreiben - aber ganau umgekehrt für die beiden Systeme! Das Skala ist toll, das Titan i ist aber in allen (!) Belangen besser, musikalischer, flüssiger und auflösender, aber ohne den "Zing", den das Skala hat. Tja, so unterschiedlich können dann Wahrnehmungen sein...


    Wobei das alles ausser vom persönlichen Musikgeschmack, der Kette, in der das alles spielt und dem beteiligten Tonarm wahrscheinlich noch von vielen anderen Faktoren abhängt, auf die ich jetzt hier gar nicht komme. Aber als Fazit sollte man vorsichtig sein, solch absolute Aussagen/Ansagen auf das eigene Empfinden zu extrapolieren. Das könnte im Zweifelsfall auch mal daneben gehen. Und insofern sollte meine Empfehlung bezüglich des Origin Live Tonarms auch definitv mit einer Prise Skepsis betrachtet werden.


    Aber zumindest gibt es bei Origin Live meines Wissens die Möglichkeit, einen Arm gegen Hinterlegung des vollen Kaufpreises mit Rückgabeoption mal selber zuhause auszuprobieren. Das würde ich mit einem Lyra aber nicht machen, bevor das nicht mindestens 50-60 Spielstunden runter hat, vorher hat so etwas eh keinen Wert, weil sich die Dinger beim Einspielen noch zu stark in der Darbietung verändern.


    ...meine Meinung. :whistling:


    Gruß,
    Swen


    .

  • Moin,


    der Raven 10.5 gehört für mich zu den 3 besten Armen die je gehört habe,
    impulsschnell wirkt über gesamten Frequenzbereich sauber ohne zu färben.


    Die VTA Verstellung arbeitet perfekt smooth sehr gut durchdacht,sind gerade
    wieder Welche im Audiomarkt. ;)


    Gruß
    Stephan

    "Liebe deine Ecken und Kanten.Denn nur eine Null hat Keine."

  • Moin,


    der Raven 10.5 gehört für mich zu den 3 besten Armen die je gehört habe,
    impulsschnell wirkt über den gesamten Frequenzbereich sauber ohne zu färben.


    Die VTA Verstellung arbeitet perfekt smooth sehr gut durchdacht,sind gerade
    wieder Welche im Audiomarkt. ;)


    Gruß
    Stephan

    "Liebe deine Ecken und Kanten.Denn nur eine Null hat Keine."

  • Moin,


    die gibt es nicht als Schnäppchen FR 66 ,Graham Phantom vieleicht der neue Brakemeier Aquilar
    den würde gerne mal hören.


    Gruß
    Stephan

    "Liebe deine Ecken und Kanten.Denn nur eine Null hat Keine."

  • Was sind Eure Erfahrungen mit dem Raven 10.5 Tonarm?


    Der TW 10.5 ist ein sauguter Tonarm. Irre Dynamik und Kontrolle, tolle Räumlichkeit, sehr natürlich und auflösend. Tolle Verarbeitung und Einstellbarkeit. Spielte hier bei mir mit diversen MCs klar besser als der 9" Serien-Conqueror (einzige Ausnahme: das Lyra Skala), musste sich dann aber dem 12" Conqueror mit der großen Silberhybridverkabelung geschlagen geben. Bei mir laufen im Moment ein Lyra Titan i und ein Ortofon Cadenza Black in zwei 10.5ern "ganz ok". Der TW 10.5 wäre bis 4k€ mein Tipp.


    Gruß,
    Swen


    .

    Edited once, last by jackelsson ().