Forumstonarm - Mk2

  • Das ist natürlich in höchstem Maße bedauerlich. Bei mir hatte sich nämlich die glückliche und eher seltene Situation eigestellt, dass ich das Geld, den Bedarf und die große Lust auf ein Forumsarm MKII hatte bzw. habe. Bei der MKI-Entwicklung war das nicht der Fall gewesen. Da fehlte das in erster Linie das Geld. Am meisten tut es mir aber um Gerold leid, der aus meiner Sicht eine unvorstellbare Energie in das Projekt investiert hat und mit einem enormen Ehrgeiz jeden Wunsch der potenziellen Besteller erfüllen wollte und meist auch konnte. Für mich hätte es auch eine Spur simpler laufen können. Der von mir bestellte Arm würde knapp 1.000 EUR kosten, weil ich weder Keramiklager, noch Holzarm, noch variables Mittelstück usw. brauche. Deshalb bin ich natürlich auch dabei, wenn es jetzt ggf. um eine sinnvoll abgespeckte Version geht. Ein überaus besonderer Tonarm wird am Ende bestimmt rauskommen. Ich könnte Gerold aber auch verstehen, wenn er keinen Bock mehr hat. Das würde meinem Respekt gegenüber seiner Person und seinem Engagement keinen Abbruch tun.


    Ciao

    Stefan


    Information is not knowledge - Knowledge is not wisdom - Wisdom is not truth - Truth is not beauty - Beauty is not love - Love is not music - and music is THE BEST (FZ)


  • Moin Gerold,


    ich bin bei deinem Forumstonarm-Bestell-Update dabei. :meld:


    VG, Jan

    VG, Jan


    • Technics SL Q2 + ADC 220x + Innovative Audio Ultragraph Reference Line Stage - LiTe Phono + Pass Aleph 0s + Spendor BC1A (passiv) + Braun TG1000/2 •

  • in der Tat ist das seeehr schade, betrachtet man den Höllenaufwand den Gerold betrieben hat und wenn man berücksichtigt was da im Vorfeld an Interesse da war. Aber natürlich ist der "Markt" für sowas seeehr klein.


    Ich persönlich bleibe interessiert, solange ich damit das Thema "PUA-12" lösen kann (also einen echten 12" mit Sony Kompatibilität, der PUA-9 ist ja "nur" ein 10,5")


    Wenn man eh nochmal ran muss hätte ich zwei Themen wo ich Optimierungswunsch hätte der vielleicht auch Absatzfördernd wirkt. (Beide Punkte fielen mir leider erst beim zusammenstellen des Arms auf).


    1. Kalibrierung (oder zumindest Markierung) der Gegengewichteinstellung. Wenn man SME Arme nutzt, dann ja um schnell TAs wechseln zu können. Da wäre es hilfreich das Gegengewicht reproduzierbar einstellen zu können, damit man nicht mit der Waage hantieren muss.
    2. Markierungen zur Reproduzierbarkeit der Höhe am VTA Turm aus dem selben Grund wie Punkt 1

    Erfahrungsgemäß sollten solche Projekte nicht über den Sommer laufen, da ist das Interesse am Hobby Hifi zu gering. Ideal ist ein verbindlicher Bestellzeitpunkt im November. Da "peakt" das Interesse am Hobby. (Kann man schön auch am Verlauf der Ebay Preise sehen). Ich hätte aber auch nichts dagegen früher weiterzumachen :-)


    Mike

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • Gleiches gilt bei mir: Einer abgespeckten Version stünde nix im Wege. Ich benötige nicht unbedingt Keramiklager und zwingend "only black" muss er auch nicht sein. Und wenn es im Zweifel nur mit VTA-Turm ginge, dann würde ich auch die Kröte schlucken. Ansonsten war mein bestellter Arm ja eh nicht soooo aufwendig.


    LG Hans

    Konsequenz ist die Form, mit der sich Dumme das Denken verbieten.

  • Meiner Meinung nach sollte der Arm wesentlich "einfacher" sein und weniger Varianten zulassen.

    Akso wie der MK1:

    - kein VTA Turm

    - nur gerade Armrohre, also ohne dieses flexible Mittelstück (hier aber versch. Materialien)

    - nur ein Kopfstück


    Dann passen bestimmt auch die Stückzahlen.


    Daniel

  • Hallo Gerold,


    bin auch dabei, zur Not müssen Teile wie der Lift halt in Eigenregie besorgt werden.

    Wenn z.B. die Jelco-Basis zu teuer ist, gibt es ja auch einfachere Lösungen. Kenne ich von OEM-Jelcos, funzt auch.

    Habe das runde verstellbare Gegengewicht, wäre hier auch bereit, einer einheitlichen Version zu folgen etc..

    Grundsätzlich sehe ich es ähnlich wie Daniel.

    Dies scheinen mir neben den Keramiklagern die richtigen Ansätze zu sein.


    Aus 2-3 genialen Varianten eine zu machen, sollte doch machbar sein!

    Ich bin dabei.


    Gruß Thomas

    1. Kalibrierung (oder zumindest Markierung) der Gegengewichteinstellung. Wenn man SME Arme nutzt, dann ja um schnell TAs wechseln zu können. Da wäre es hilfreich das Gegengewicht reproduzierbar einstellen zu können, damit man nicht mit der Waage hantieren muss.
    2. Markierungen zur Reproduzierbarkeit der Höhe am VTA Turm aus dem selben Grund wie Punkt 1




    Es wird jetzt wohl darum gehen, einige Extras aufzugeben und Kompromisse zu machen.

    Da sind weitere Wünsche m.E. nicht zielführend, vor allem sollte Gerold sich zum jetztigen Zeitpunkt diesbezüglich keine weitere Arbeit mehr aufhalsen.


    Gruß Micha

  • Hallo Gerold


    Ich freue mich total das es doch wieder Hoffnung auf diesen tollen Tonarm gibt und bleibe auch bei einer von meinem Wunschtonarm abweichenden oder abgespeckten Version weiter mit dabei. :)


    wiederglücklichere Grüße

    Thomas

  • OK , bestellt . :thumbup:

    Ich bin auch dabei, auch wenn es sich noch ein Weilchen hinziehen sollte, an meinem Dreher ist der Platz doch schon fest reserviert und eingeplant ;-) .
    Ob Jelco oder SME Basis ist mir auch egal, hab mir zwar extra eine Basis für eine Jelco-Aufnahme machen lassen :-( , aber die SME liegt ja auch noch rum .


    lg

    Rainer

  • Gerold !!

    Is mir wirklich nicht soooooooo wichtig auf alles was ich bestellt habe (und wünschte) einzufordern!

    Finde ich voll Suuuuuuuuuuuuuuuuupppaaaaaaaaaaa ! das du die Flinte nicht voller Verdruss in´s Korn wirfst!!

    Ich hätte schon Rad geschlagen!! allein das verdient meine höchste Achtung vor deiner Leistung!!

    Egal wie deine Lösung hinterher steht !! Ich bin definitiv D A B E I und ich stehe zu meinem Wort!!!


    Junks ich sehe Licht dahinten!! ist dort der Tunnel zu Ende??

    Leute Ich hoffe wir bekommen die Omma auffe Welt!! Auch ohne Reserverad......

    Was denkt Ihr darüber??? Ich würde mich riesig freuen!

    Grüße an alle


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Ich würde mich über eine genaue Beschreibung des letztlioch realisierbaren Tonarmes freuen.

    Das ganze sollte nur nicht auf Mittelmaß reduziert werden und schon mindestens das Niveau des FTA I erreichen bez. auch übertreffen, sonst wird der Arm für mich uninteressant. Mit meinem FTA I bin ich sehr zufrieden.


    Friedrich

    Gruß Friedrich


    (Meine Komponenten sind im Profil)

  • Guten Abend,


    ich freue mich sehr und habe das Gerold auch schon geschrieben, falls es hier doch weitergeht.


    Meine Bestellung bleibt jedenfalls bestehen, auch wenn es dazu einiger Kompromisse meinerseits bedürfte. Mir wäre halt der VTA-Turm und das flexible Mittelstück wichtig.


    Bin schon auf den nächsten Wasserstandsbericht von Gerold gespannt.


    Guts Nächtle


    Markus

  • Hallo!

    Ich möchte mich ausdrücklich bei Gerold für sein Engagement und die Kreativität bedanken,

    auch wenn das Projekt mangels Stückzahl jetzt leider unverwirklicht bleibt.

    Wenn Gerold doch noch eine Möglichkeit sieht den Arm zu verwirklichen,bin ich weiter dabei.

    Auf den VTA-Turm könnte ich notfalls verzichten, die direktere Ankopplung an das Laufwerk

    hat auch seinen Reiz. Keramiklager müssen auch nicht unbedingt sein, nehme beides aber

    trotzdem gerne.

    Nicht verzichten könnte ich auf das Flexible Mittelstück. Zur Erklärung: Ich möchte auf meiner

    Le Platine sehr unterschiedliche Systeme verwenden, da wären Ultra 500, Reference Sonata 2,

    DL103, Lydian 2, SPU Classic GME, SPU Royal GM. Der bis jetzt geplante Arm könnte mit

    unterschiedlichen Tonarmrohren, z.B. Spruce 9", CFK 10,5", Ebenholz 10,5", CFK 12" SME und

    den geteilten Gegengewichten alles abdecken.

    Ich würde nicht die Verbindung Tonarm-Phonoeingang am Arm steckbar machen, sondern die

    Verbindung Tonarmrohr-Hauptlager.

    Das würde meine vorhandenen Arme überflüssig machen, und das wäre ein echter Gewinn,

    auch Finanzieller Art.

    Ich bin also weiterhin Interessiert am gelingen und wünsche Uns allen das Gerold eine Möglichkeit

    findet den Arm zu verwirklichen.


    Gruß

    Jürgen

  • Hallo,

    konkret bin ich dabei das Hauptlager zu reduzieren. Dämpfung ist raus und Fadenantiskating ist raus.

    Magnetisches Antiskating ist drin. Es wird vom design etwas geändert und ist nun einteilig wie beim ersten Forumstonarm.

    Es wird sich aber vom ersten Forumstonarm vom Design her unterscheiden.


    Das flexible Mittelstück wird drin bleiben, da ich hier eine noch nicht dagewesene Flexibilität für Selbstbauer und experimentierfreudige sehe ... und ich habe es bis jetzt noch nie irgendwo bei einem "kardanischen" gesehen.

    Aber vielleicht gab es sowas schon früher.


    Die Gegengewichtsvarianten werde ich später prüfen.


    Tonarmrohre, festes Headshell (Stückzahlpreis wird angepasst) und SME Knickstücke bleiben auch. Da diese nicht so Stückzahlenbelastet sind.

    Jelcolift bleibt.


    Verkabelungen bleiben, allein Heiko wird mit 41 Kabeln und Sonderkabeln richtig was zu tun haben

    Cardas und Lencomotion wird auch bleiben, obwohl ich hier auf das alte Terminal vom ersten Forumstonarm zurückgehen möchte.


    VTA bleibt und der Schaft ist fester Bestandteil von jeder Bestellung. Damit sind dann für jeden Tonarm jede erdenkliche Montage möglich ... und falls er verkauft werden sollte, würde hier dies auch helfen.


    Die Basen (Jelco und SME) bleiben auch, werden vielleicht preislich sich ändern.


    Das muss als erste Übersicht reichen. Hier ist Palmsonntag und ich bin morgen mit den Kindern auf Tour, um Palmstöcke zu verteilen.

    MfG

    Gerold

  • also ich wäre dabei wenn 12 zoll und sme headshell bleiben könnten.

    VTA turm wollte ich sowieso von anfang an.

    sme basis wäre nett, da ich schon die 12 zoll SME basis für meinen micro vorab besorgt habe.


    und all denen die wie kleinkinder HIER geschrien haben und nun den schwanz einziehen sage ich besten dank!


    GEROLD du bist trotzdem top! vielen dak für alles...


    bis bald und hoffentlich gibts ein happy end.


    lg aus wien

    lg aus Wien