Grading Schallplatten

  • Hallo,


    mal ein "besonderes" Problem, das ich nicht so recht lösen kann.


    Ich habe einige Schallplatten, von denen das Vinyl nm ist, das Cover aber in schlechten Zustand (stark abgegriffen/beschädigt/Risse etc.)


    Inwieweit geht das Cover in die Gesamtbewertung mit ein? Ich persönlich würde eine nm Platte auf die Hälfte des Wertes beziffern,


    wenn das Cover schlecht ist, wie seht Ihr das?


    Liebe Grüße


    Thomas

    Meine Hörschmeichler sieht man im Profil "Über mich" ;)

  • Hallo Thomas,


    ich bin zwar eher Käufer als Verkäufer, aber 50% Abwertung finde ich zu viel. 30% wären aus meiner Sicht eher angemessen. Schließlich ist Hören doch wichtiger als Sehen, zumindest beim Plattenkauf. ;)




    Gruß
    Michael

  • Kann und sollte man natürlich machen. Aber es geht ja hier um den Wertverlust durch ein beschädigtes Cover. Ich persönlich würde zur Wertfindung 60% Vinyl, 40% Cover ansetzen. Es ist zwar richtig, daß die Hauptsache die Musik ist, es aber bedeutend schwerer ist, ein Cover in nm Zustand zu finden.


    Edit: P.S.: Wenn Du natürlich ein paar Schätzchen hier im Forum anbieten möchtest, ist ein Album mit beschädigtem Cover natürlich nur 1/10 wert. 8o

  • Hi,


    danke für Eure Antworten.


    Ich beurteile Vinyl und Cover natürlich getrennt, es geht mir aber darum, inwieweit ein schlechtes


    Cover den Wert insgesamt beeinflusst.


    Mich selbst ärgert es weniger, wenn das Cover nicht so doll ist, Hauptsache, die Scheibe ist gut.


    Allerdings gibts dann schon Exemplare, die doch eher traurig aussehen... ;(


    An den Geier: Neneneeee, ich will nix verkaufen in der Art :)


    Liebe Grüße


    Thomas

    Meine Hörschmeichler sieht man im Profil "Über mich" ;)

  • Mich ärgert es schon wenn z.B. Preisaufkleber auf den Covern verbannt werden.
    Für mich persönlich ( das soll wirklich nicht repräsantiv sein ) sind Cover
    kleine Kunstwerke,die auch im original Zusatand ( wenn möglich ) erhalten
    bleiben sollen. Das ist auch NUR meine Meinung.


    Gruss,
    Fritz

  • ..kann Fritz da nur zustimmen.
    Deswegen sammeln wir doch (auch) Platten, nämlich weil es um das 'Gesamtkunstwerk' geht.
    Einen Prozentsatz würde ich allerdings nicht angeben wollen - das hängt zu stark vom einzelnen Exemplar ab und dem Wert, den man Vinyl und Cover bei der LP individuell zumisst.
    Aktuelles Beispiel: In einem Plattengeschäft habe ich vor ein paar Tagen ein Swirl-Original von Dr Strangely Strange, 'Heavy Petting' entdeckt. Wie wir alle wissen, ein gefragtes Teil (Zustand Vinyl war sehr ordentlich), bei dem aber die Unversehrtheit des Gimmick-Covers eine große Rolle spielt. In diesem Falle war es so, dass die Flügelchen abgetrennt waren, aber mit dabeilagen.
    Hab sie nicht genommen, was ich mittlerweile bedaure. Tja, interessant, was ihr so gemacht hättet...


    Gruß, Elmar

  • Für mich sind die Cover sehr wichtig. Wenn das Cover angeknickte Ecken oder durchgestossene Kanten hat, kaufe ich das Ding nicht und warte lieber auf ein anderes, besseres Exemplar. Es sei denn, das Teil läuft einem nur einmal im Leben über den Weg und das gibt es eigentlich eher selten. Das Argument "Gesamtkunstwerk" hätte ich auch angebracht.
    Gruß,
    Andreas

  • moin,


    wenn ich ewig (12 Monate+ ) hinter einer platte her war, nehm´ich sie auch mit schrottcover, vorausgesetzt die platte


    ist ok. ansonsten achte ich auch da schon auf äußere qualität, hab´alles in hüllen gelagert.


    grüße aus dem norden


    christian :)

    "music was my first love...."
    john miles

  • Ich sehe das wie Christian,


    gerade gesuchte Platten sollten auch vom Cover möglichst gut erhalten sein.
    Deine genannten 50% halte ich als Durchschnittswert für angemessen und realistisch,
    bei besonders raren Exemplaren würde ich vielleicht 10% höher ansetzen.


    Grüße
    bob 8)

  • Zu dem Thema war gerade ein Artikel im Record Collector. Das stand gar die Frage im Raum, gibt es mint überhaupt und der Autor ist der Meinung, dass das nicht er Fall ist. Einmal ausgepackt sinkt die Platte schon auf near mint. Das Cover ist natürlich ein wichtiger Bestandteil der Platte und wie immer bleibt die Sache der Preisfindung relativ. Es gibt Leute die sammeln Platten nach Cover und der Zustand des Vinyls ist mehr oder weniger wichtig. Dann gibt es diejenigen, die viel für´s Vinyl zahlen, wenn near mint draufsteht und da ist der Zustand des Covers schonmal egal.


    Bei sehr raren Platten macht das Vinyl eher den Ausschlag, es sei denn es handelt sich z.B um eine Cover Fehlpressung, wie es sie bei der ersten Damned Platte gab, wo auf der Rückseite Eddie and the Hot Rods zu sehen waren. Das ist die Platte nur was Wert, wenn das Cover astrein ist.


    Subjektiv?? Hmmm 70% Platte und 30% Cover.


    Gruß


    Jörg

    Die Seele brennt......