shakti's MC Phono Pre Vergleich

  • In diesem Thread:

    Vorstellung der Marke "Phasemation": Tonabnehmer, Übertrager, Phonovorstufen, Pres & Amps

    gehe ich auf die gehörten Phasemation Komponenten näher ein.


    Zu Allnic werde ich bei Gelegenheit auch in einem separaten thread etwas mehr schreiben.


    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Interessanterweise hatte ich Anfangs mit einem leisen Brumm und einem leichten Störgeräuschpegel zu tuen. Nicht so laut, dass es bei Musik stört, aber dennoch so störend, dass ich versucht habe dieses zu minimieren. Wie so häufig lag die Ursache an der nicht optimalen Erdung.


    Mein Netzverteiler von Furutech hat eine Erdungsklemme. Wenn ich die Allnic und meinen Vorverstärker ab jeweiliger Erdungsklemme mit dieser verbinde wird das Störgeräusch deutlich leiser und das brummen nimmt ab

    Sorry, aber in der "Preisklasse" darf gar nichts brummen....

  • Sorry, aber in der "Preisklasse" darf gar nichts brummen....

    Was hat das mit der Preisklasse zu tun, haben die Ingenieure in der Preislage eine Glaskugel um zu wissen was auf Anwenderseite am Start ist ? Wenn das vom TA bis zum Pre ein Gesamtsystem wäre würde ich dir recht geben, speziell mit Übertrager ist das nicht mehr so wirklich vorhersehbar. Nicht ohne Grund sind Studiogeräte deswegen vollsymmetrisch.


    Mein INA 103 Pre den ich vor vielen Jahren gebaut habe spielte schon in mehreren Setups und es herrschte immer Grabesstile. Das Teil einem Kumpel gegeben der sich einen Thorens TD 126 gekauft hat, hängt an einer Bose Soundbar + Subwoofer. Es brummte kräftig und obwohl ich alles erdenkliche probierte war das nicht weg zu bekommen. Ich dachte der Pre wäre geschossen und testete das an zwei Plattenspieler und drei Tonarmen Zuhause, Stille. Jetzt spielt ein einfacherer Pre von mir der nicht so eine hohe Eingangsverstärkung in der ersten Stufe hat , damit ist er glücklich da der Brumm nicht weg aber leise ist.


    Grüße Chris

  • Sorry, aber in der "Preisklasse" darf gar nichts brummen....

    Wie Chris CL es ja schon richtig angemerkt hat, ist "brummen" erstmal Geräte und Preisklassen unabhängig und hat mit der individuellen Geräte Kombination zu tuen. Verbindet man Geräte mehrerer Hersteller ( die Übertrager, Röhre und Transistor zusammenbringen) im MC Abspielbereich mit rund 110db Gesamtverstärkung, kann bereits ein ungünstig verlegtes oder an dieser Stelle ungeeignetes Kabel zu einem nachhaltigen "brumm" führen.

    Zumindest meine Erfahrung.

    Gruss

    Juergen


    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Jürgen,


    mein MT/HT Horn hat über 115dB und da brummt nichts...


    Grüße

    Dieter

  • Oh, oh.Der Brumm in der Anlage. :wacko:


    Der ist völlig Preisklassen unabhängig. Ich habe ja schon viele Anlage gesehen. Jede dritte hat mehr oder weniger Brummprobleme, oft mit dem genervten Hinwweis der Besitzer:

    "Ich habe schon alles probiert, ich kriegs einfach nicht weg".


    Wenn man dann grundsätzliche Zusammenhänge kennt, Erfahrung mit Brummschleifen hat,lassen sich oft mit einfachen Überprüfungsmethoden völlig unvermutete Fehlerquellen entdecken.

  • Da es im Bereich der Überflieger Phono Vorverstärker sehr schwer ist an vergleichende Informationen zu kommen, muss man sich auch in den schwierig zu lesenden asiatischen Foren um Informationen bemühen. In den folgenden 4 links schreibt ein chinesischer Audiophiler über seine persönlichen Erfahrungen mit den absoluten Top Phono Pres, die er alle parallel über einen Zeitraum von 2 Monaten in seiner Anlage integriert hatte.

    Mithilfe von "google translate" werden die Berichte einigermaßen lesbar.

    (ich habe den Text lieber ins englische übersetzen lassen,

    das zumeist passt besser, als wenn man ins deutsche übersetzt.

    https://mp.weixin.qq.com/s?__b…3718986eef433b4c91c41e#rd


    https://mp.weixin.qq.com/s?__b…scene=132#wechat_redirect


    https://mp.weixin.qq.com/s?__b…scene=132#wechat_redirect


    https://mp.weixin.qq.com/s?__b…iNI2tHJzmDDUL&wx_header=1


    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Brummschleifen enstehen sehr oft durch angeschlossene Netzteile,z.B. Computer Telefon.....

    Ich hatte mal das Problem mit dem Netzteil des Lapptops,kam ich erst durch Zufall drauf,das dieses zwar noch klappte jedoch einen Defekt hatte.

    Nach Austausch war auch meine Brummschleife weg

    Tel.Seelsorge: Die gerillten e.V.
    mit beschränkter Hoffnung :rolleyes:

    sorry für schreibfehler...muss alles mit links;(
    LG

    Rolf


    TD 2001/ TP90 RDC *Fuss* AT33 PTG II * Aqvox MKII *

  • Gruss

    .... In den folgenden 4 links schreibt ein chinesischer Audiophiler über seine persönlichen Erfahrungen mit den absoluten Top Phono Pres, die er alle parallel über einen Zeitraum von 2 Monaten in seiner Anlage integriert hatte.

    ....

    Die Übersetzerei ist schon arg schwierig und die Sprache echt ein wenig blumig. Ich habe auch nicht alles lesen können (zu wenig Zeit). Ich frage mich, wie er so viele Geräte rangeschleppt hat. In Deutschland sicher unmöglich ... Leider. In der Preisklasse würde ich nicht kaufen, ohne eine Rückgabemöglichkeit zu haben :wacko:

  • Ich finde die Thread unheimlich spannend und danke für das Verfasser der Berichte und die viele Arbeit, die dahinter steckt.


    Mich würde interessieren, ob beim Vergleich der Super-Phonos auch die AirTight ATE-3011 in Betracht gezogen wurde (zumindest gedanklich). Über das gute Stück kann man international noch recht wenig lesen, da sie recht neu ist.


    Danke und viele Grüße


    AnalogTom

  • In der Tat habe ich die ATE 3011 auch in Betracht gezogen, aber vorerst hintenan gestellt.


    Ich habe von Airtight mehrfach eine komplette Kette betrieben, incl der


    Air Tight 2001 Referenzvorstufe

    http://www.airtight-anm.com/components/ate2001.html


    deren Phonozweig (mit Ausnahme der Entzerrerkurvenwahl) der ATE 3011 nicht unähnlich war. In meinen setups war es immer aufwendig, eine Air Tight Kette ohne ein leichtes brummen zum spielen zu bringen. Da ich häufiger die Komponenten wechsele war das immer ein Glücksspiel, ob diese mit Air Tight zusammen passen.

    Insofern habe ich die Air Tight ATE 3011 im Moment hinten an gestellt.
    Wenn sich aber eine Möglichkeit ergibt, werde ich diese sicherlich ausprobieren.

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Hey Jürgen,


    das kann ich gut nachvollziehen, auch wenn ich etwas irritiert bin, da man dies nicht erwarten würde bei solchen Gerätschaften.


    Ansonsten kann ich noch eine Ypsilon VPS 100 mit hauseigenen Übertragern ins Rennen werfen. Die habe ich bereits drei mal hören können (an einem Raven AC mit Lyra Etna und einem Etsuro Bordeaux), allerdings immer in einer kompletten Ypsilon-Kette ohne Vergleich zu anderen Komponenten. Die VPS 100 würde ich auch weit oben positionieren, wo die Luft dann doch recht dünn wird.


    Gruß Thomas

  • Die Ypsilon VPS 100 habe ich auch schon sehr gut gehört, ist aber leider nicht so verbreitet, dass man diese einfach zum Probe hören bekommen kann.
    Steht auf jeden Fall auf der Liste der Pre, die ich noch mal in heimischer Kette ausprobieren mag. Dies gilt auch weiterhin für die Air Tight ATE 3011, gut möglich, dass die Air Tight Geräte der neuen Serie flexibler in der Kombination mit Fremdgeräten sind.

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Hallo Jürgen,


    du hast den Thread im März 2016 gestartet. Was waren bzw. sind nach 5 Jahren

    deine persönlichen Favoriten an Phonos die du gehört hast, wo du am Ende nach den vielen Vergleichen, wieder zurück gekommen bist, weil sie dir nachhaltig immer besonders gut gefallen haben?


    Beste Grüße


    Florian

  • Die Reise ist ja (hoffentlich) noch nicht zu Ende, sind doch Phonovorstufen in der Anlage wie Persönlichkeiten, die den Gesamtklang der Anlage deutlich beeinflussen.

    Rückblicken sind mir folgende Geräte in Erinnerung geblieben,

    bzw spielen noch bei mir:


    Wenn der Klangfocus auf "Flow" mit etwas wärmerer Grundstimmung liegen soll:

    - Kondo M7 mit Audio Note ANS JP 7 oder Kondo SFZ Übertrager


    - Aesthetix IO Signature mit 2 Netzteilen


    - Allnic H-7000v

    - Phasemation EA 550 mit T-2000 Übertrager



    Wenn der Klangfocus auf Informationen mit neutraler Grundstimmung liegen soll:


    - Audio Specials AS Phono

    - Boulder 2008


    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • In den letzten Tagen habe ich mehrfach bei einem Freund einen


    Kenwood L-07D


    https://www.l-07d.com


    https://www.springair.de/de/kenwood-l-07-d/h69225

    Plattenspieler gehört, dieser lief im Vergleich zu einigen durchaus amtlichen Laufwerken und faszinierte uns durch eine wunderbare Durchsichtigkeit und einer irren Präzision bei zB Klavieranschlägen.


    Insofern habe ich mir ein solches Laufwerk einfach mal spontan als Drittlaufwerk gegönnt. Die Wertsteigerungskurve zeigt bei diesem Japan Klassiker steil nach oben und insofern werde ich meine Ohren ohne schlechtes Gewissen ob eines potentiellen Wertverlustes mit diesem Laufwerk verwöhnen.


    Am Kenwood Dreher ist aktuell ein Tonarm montiert, die Möglichkeit eines zweiten Armes besteht.


    Nun stellte sich wieder mal die Aufgabe eine klanglich passende Phonovorstufe zu finden. Dieses Mal reichen ja ein oder maximal 2 Eingänge. Der Pre sollte in der Lage sein, meine niederohrigen Systeme von MSL, Koetsu, Phasemation, Air Tight usw verstärken zu können, aber auch hochohrige Systeme, zB vdh Colibri, Kiseki, Clearaudio, Soundsmith usw sollten anschliessbar sein.

    Der Kenwood hat einen sehr straighten, direkten und dynamischen Klang, der PhonoPre darf also ruhig etwas euphorisch schwelgerisches besitzen.

    Bei meinem Bekannten lief der Kenwood über einen Phasemation Übertrager an einer Convergent Signature Vorstufe, was eine feine Kombination war.

    Wenn ich so die Historie meiner Röhrenvorstufen durchgehe, gibt es ein paar Kandidaten, darunter auch welche, die ich zwar mal bei mir hören durfte, aber noch nie besessen habe. Zufällig gibt es von einem dieser Modelle seit ein paar Monaten eine MK IV (Signature) Version, so dass die MKIII für mich interessant wurde (Die MK III ist Single Ended, die Signature Version balanced, beide werden parallel angeboten)


    Leider hat der Hersteller in Deutschland keinen Vertrieb

    (warum eigentlich nicht?),

    so dass ich in einem etwas grösseren Radius suchen musste.


    Aber nun sieht es so aus, als wenn ich zu Ostern den Kenwood Plattenspieler abholen kann und in der Woche nach Ostern einen neuen PhonoPre,

    und zwar eine :

    - Zanden 1200 MK III (UVP ca 25.000,- eur)


    http://www.zandenaudio.com/product/m1200.php


    http://www.bm.rs/Zanden/ZANDEN…azine%20August%202013.pdf


    https://audioexotics.vanillaco…an-premier-full-report/p1


    https://www.theabsolutesound.c…s-ltd-classic-electronics



    Meine Hörerfahrung beschränkt sich bisher auf die MK I Version, insofern bin ich sehr gespannt, was die MK III Version zu leisten vermag. Aus der Erinnerung heraus könnte die Zanden eine sehr spannende Paarung mit dem Kenwood Plattenspieler eingehen. Aber selbstverständlich werde ich die Zanden auch mal am AF3P von TechDAS anschliessen.

    Als Tonabnehmer schwebt mir im Moment ein


    Murasakino Sumile (UVP ca 9000,- eur)


    für den Kenwood und die Zanden vor.


    Werde berichten, wie sich diese Kombination (oder eben eine andere) machen wird.

    Gruss

    Juergen


    M1200-1M.JPGM1200-2M.JPGdc-1M.JPG

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Die Zanden wird ja schon seit Jahren von Roy Gregory gehypt. Bin mal sehr gespannt auf deinen Bericht. Normalerweise ist das sehr schwelgerische nicht so meins, aber wie du schon sagst, in der Kombi hat’s dann vielleicht gute Synergien.


    10,000 years from now, when they're diggin' the shit out of our lost civilization and they find a CD, they're going to say: What the fuck is that?
    But if they find a record, they're gonna be able to play it back with a damn pine needle.