Thorens TD 320 und Denon System

  • Liebe Analogies,


    Weiss zufällig jemand von euch, ob es damals für den TD320er mit TP16 MkIV-Tonarm ein Denon-System gab, das bei diesem standardmässig besonders häufig verbaut wurde. - Könnte es sich evtl. sogar um ein 103er handeln oder war diese Kombination bei Händlern und Phono-Versandhäusern nicht so populär?


    Schöne Grüsse,


    Tom

    ... all I ask of music is that it sounds good.
    (Nick Hornby, 31 songs)

  • Hi Tom,


    Es war einmal ... ;)


    ... recht verbreitet, höherwertige Laufwerke mit DL 110 oder DL 160 auszurüsten, da diese auch an normalen MM-Eingängen laufen. Vielleicht gab's auch Thorens-Paketangebote mit diesen Systemen, der TP16-IV kann die ja gut tragen.

  • Hallo,


    mein Thorens 320 - Klavierlack, Erstbesitz, alle Inspektionen - kam 1986 mit einem System der low - budget Klasse, ich glaube ortofon omb 10 oder so, vom Händler. ;(


    Serienmäßig gab es vorher Stanton. Die mit 103 plazierten Geräte waren immer Paketangebote der - damals - für mich zu teuren, aber eher kompetenten Händler.


    Gruß


    Martin

  • Hallo Tom,


    ich habe mal versucht ein DL 103 auf meinem 320´er zu betreiben und kann Dir versichern, daß es keinen Sinn macht, da der TP 16 schlicht und ergreifend zu wenig Masse für ein 103 hat. Das Denon spielt unter diesem Arm an der untersten Grenze seiner Möglichkeiten. Versuch es lieber mit einem kleinen Ortofon (z.B. No.2) das macht deutlich mehr Sinn beim 320. Falls Du mehr ausgeben willst, versuchs mit einem MC 25, das ist bei mir sehr gut gelaufen.


    Gruß Karlheinz

    Nein, Stil ist nicht das Ende des Besens.

  • Hallo,


    Denon oder Ortofon war früher nicht nur ein marginaler Unterschied.
    Ich kenne die neuen, von Karlheinz genannten Ortofon - noch - nicht, die letzten 20 Jahre fahre ich aber die MC 10 / MC 200 und finde diese eher kühl und analytisch. Außerdem sind die Teile im Vergleich zum Denon Vorverstärker-Sensibelchen.


    Ist heute alles anders? ?(


    Gruß


    Martin

  • Hallo Martin,
    vor meinem Versuch mit dem Denon habe ich viele Jahre ein MC 10 MK II betrieben. Wie man die Klangeigenschaften sieht, ist denke, ich viel von den persönlichen Hörgewohnheiten und der eigenen Kette abhängig. Die Ortofone wie das MC 25 würde ich eher als neutral, hochauflösend und mit gut abgestimmt Tiefbaß beschreiben. Aber das ist meine Sicht der Dinge. Hier geht es aber weniger um den Klang, als um die mechanischen Eigenschaften. D.h. Die Compliance (Nadelnachgiebigkeit) des DL 103 ist sehr gering. Daher benötigt es einen Arm mit möglichst hoher effektiver Masse, wie z.B. einen 3012´er SME ober einen 12" von Scheu usw. Der TP 16 ist einfach zu leicht für das System.


    Gruß Karlheinz


    :)) :)) :))

    Nein, Stil ist nicht das Ende des Besens.

  • Hallo an alle,


    Vielen lieben Dank für all die Antworten auf meine Frage nach dem Denon-System für den Thorens TD320. Der HIntergrund meiner Frage war eigentlich, dass mir kürzlich jemand sagte, dass ihr Thorens TD320er damals standardmässig mit dem Denon kam, mir aber nicht sagen konnte, welches da drauf ist. Auf dem Photo konnte ich das auch nicht erkennen. - Mittlerweile hat es sich als ein Denon DL-160 herausgestellt. Schien offenbar damals eine Art High Output-Paketangebot gewesen zu sein.


    Schöne Grüsse,


    Tom

    ... all I ask of music is that it sounds good.
    (Nick Hornby, 31 songs)