Thorens TD 147 - Startschalter defekt

  • Hallo zusammen!


    Mein Name ist Philip. Ich lese schon einige Zeit ruhig mit, aber nun brauche ich doch mal direkt eure Hilfe.
    Seit einer Woche besitze ich einen Thorens TD 147 Jubilee. Der Plattenspieler läuft eigentlich sehr gut. Leider hat sich der Startknopf selbstständig gemacht. Der Verkäufer hatte mich zwar schon darauf aufmerksam gemacht, dass dieser gebrochen und nur von ihm geklebt ist, aber nun funktioniert er leider nicht mehr.
    Es sieht momentan so aus, dass nur ein Metallpinn aus dem Plattenspieler herausragt und der Schalter mit irgendetwas gefüllt ist und ein kleines Loch aufweist. Wenn ich den Knopf aufstecke, hält er nicht mehr so fest, dass sich der Metallstift drehen und somit der Plattenspieler starten lässt.
    Ich habe mir schon das Servicemanual angeschaut, aber da habe ich (für mich Amateur) keine richtigen Hinweise zur Reparatur gefunden.
    Da dies mein erster Thorens ist, habe ich keine Erfahrung mit der Reparatur solcher Geräte. Sonst höre ich mit einem Dual 704 und da bin ich bis jetzt von solchen Problemen verschont geblieben.


    Das ist alles sehr ärgerlich, wie ihr euch vorstellen könnt.
    Die Frage ist nun: Was mache ich? Habt ihr Tipps für mich? Sollte ich ihn zur Reparatur weggeben? Ich wüsste jetzt spontan keine Werkstatt in Münster (NRW), die sich so alter Schätzchen annimmt.


    Über Anregungen, Tipps etc. würde ich mich sehr freuen.
    Viele Grüße
    Philip

  • Hallo Phillip,


    schau mal hier, da hast du das passende Ersatzteil für den 147er. Der Einbau ist mit etwas Geschick kein Problem.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Hallo Martin!


    Das ist genial. Tausend Dank!!!!!!!
    Wie ich das mit dem Einbau hinbekomme, muss ich mir noch überlegen. Mal sehen, ob ich das selbst hinbekomme oder mir Hilfe hole.
    Ganz unkompliziert sieht es ja nicht aus. Aber ich sehe Licht am Ende des Tunnels.


    Viele Grüße
    Philip

  • Teller und Innenteller amnehmen, dann die Bodenplatte abnehmen, sie ist mit vier Schrauben befestigt, die Schalteinheit ist mit drei kleinen Schrauben am Blechchassis befestigt und kann in der Regel
    eins zu eins gegen das Ersatzteil getauscht werden.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Das liest sich ja erst mal einfach. :)
    Ich brauche dann wohl noch einen neuen Schalter, nehme ich an. Den bekomme ich bestimmt bei Ebay - mal sehen.


    Danke für deine Hilfe, Martin. :)

  • Was meinst du mit einen neuen Schalter, die Ersatzeinheit ist komplett, inkl. Microschalter.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Hallo Martin!


    Der schwarze Drehschalter ist voll Kleber und so nicht mehr zu gebrauchen. Aus dem Plattenspieler ragt nur der Metallpin raus. Eigentlich müsste da ein kleiner Stab aus Plastik sein, der genau auf den Drehschalter passt. Wenn ich mir das Teil bei Dualfred anschaue, ist der eigentliche Schalter aber nicht dabei - also der Hebel den man wirklich greift.


    Ich hoffe, ich habe das halbwegs verständlich ausgedrückt.


    Ich bin gespannt, ob deine Lösung immer noch klappt oder ich es falsch beschrieben habe.



    Viele Grüße Philip

  • Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstehe...


    Kann es sein, dass die eigentliche Schaltereinheit (also der "Metallstift" der bei Dir rausschaut und das eigentliche Gewems, das Mag-Gig Dir schon rausgesucht hat) noch funktioniert und NUR der Kunststoff-Knopf (also die Abdeckung des Metallstiftes) gebrochen ist?


    will heissen: Wenn du ganz vorsichtig mit einer passenden Zange den Metallstift im Uhrzeigersinn drehst, geht der Thorens dann an?


    Falls ja, dann brauchst Du ja nur den Knopf:


    sowas hier


    draufstecken und gut is.

    MfG, Mark.

    Edited once, last by Kaiserlein ().

  • Durch das Loch im Deckchassis schaut eine kleine Welle aus Kuststoff, wie ein Halbmond (zweites Bild im Link), auf diese wird der von Mark gepostete Schaltknopf gesteckt. Wenn nur die Aufnahme im
    Schaltknopf defekt ist, musst du auch nur diesen erneuern, den Kopf kannst du nach oben abziehen und den neuen aufstecken.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Hallo Mark und Martin!


    Mark hat das richtig erkannt bzw. meine schlechte Ausführung verstanden. Mit eine Zange könnte ich den Thorens wieder starten.
    Der Plastikstift (mit dem Halbmond), der auf dem Metallpin steht, hat der Vorbesitzer wohl zerstört. Also würde mir nur der von Mark verlinkte Knopf nicht reichen. Ich bräuchte also dieses Plastikteil, der den Drehknopf mit dem Metallpin verbindet und den Drehknopf.
    Martin, genau das Teil auf dem zweiten Bild, was so hochsteht, ist bei mir nicht mehr vorhanden. Ich habe mir jetzt das Teil bei Dualfred bestellt und ebenso zwei neue Knöpfe. Ich hoffe, das bringt mich weiter.


    Vielen Dank euch beiden
    Philip

    Edited once, last by Philip69 ().

  • Hallo zusammen!
    Heute ist das Ersatzteil von Dualfred bei mir eingetroffen, das Martin mir netterweise verlinkt hatte.
    Mit den Ersatzschaltern rechne ich morgen früh.
    Dann kann also der Aus- und Einbau am Wochenende beginnen.
    Muss ich auf irgend etwas besonders achten?
    Gibt es irgendwelche Tricks oder Kniffe, die mir das Leben bei der Reparatur vereinfachen würden?
    Ein bisschen Respekt habe ich vor der Aufgabe schon .... ?(


    Über Tipps würde ich mich erneut sehr freuen.
    Schönes Wochenende
    Philip

  • Ja,


    den Plattenspieler würde ich dafür nicht auf den Kopf drehen. Der Teller würde abgehen und das Lageröl auslaufen. Dann brauchste neues Öl (was aber eh sinnvoll ist mal neu zu machen) - wenn Du also schon Öl hast oder vorhast das zu wechseln, dann kannst dich gerne an die Anleitung von Martin halten.


    Ich würde ihn dafür auf eine Decke Stellen und nur hochkant drehen - also so, dass er auf der Rückseite des Plattenspielers und der Haube steht. Vorher den Tonarm mit etwas sichern (Klebeband) oder das Armrohr abnehmen..


    Dann Bodenplatte raus und das Teil tauschen.


    Viel Erfolg.

    MfG, Mark.

  • Hallo Mark!
    So wie du es beschreibst, habe ich es auch vor.
    Des Weiteren habe ich mir mit meinem Bruder noch einen Helfer organisiert, der mir den Spieler hält und auch mal einen Blick riskiert. Er ist technisch recht versiert - ich denke, zwei Leute sehen mehr.
    Danke, dass du nochmals geantwortet hast.


    Viele Grüße
    Philip

  • Hallo Mark! Hallo Martin!
    Die Operation an dem Thorens ist gelungen und ich kann mit dem Plattenspieler wieder ordentlich Musik hören.
    Es war allerdings nicht ganz so einfach wie gedacht. Einen Haken gibt es ja meistens:
    Das Schaltermodul, dass Martin hier verlinkt hatte, passte - bis auf die Länge der Kabel. So musste doch noch ein bisschen gelötet werden. Da dies nicht mein Steckenpferd ist, habe ich mir hierfür Hilfe gesucht und es klappte dann problemlos.
    Nochmal Vielen Dank euch beiden.


    Viele Grüße
    Philip

  • schön das es geklappt hat, dann viel Spaß mit deinem 147er.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14