Kleine Bluetooth Lautsprecher - welche taugen klanglich?

  • Wurde hier Bose noch nicht ins Feld geführt ???

    Ich habe den Soundlink Mini II und finde das Ding absolut genial.

    Das Klangbild mag etwas Bass betont sein, aber die Wiedergabe wirkt dadurch definitiv nicht unpräzise, oder aufgedickt.

    Eher angenehm voll und klar.

    Sprache kommt auch sehr deutlich .


    Die Höhen klingen gut und nicht übermäßig (nervig) brillant.

    Die Mitten kommen gut artikuliert und der Bass kann mehr , als man dem kleinen , aber schweren Gehäuse zutraut.


    Stellt man den Soundlink frei auf , klingt er nicht so voll, wie in einer Ecke , oder Nische aufgestellt.


    Via Smartphone/Bluetooth, lässt sich das Klangbild auch per Equalizer optimieren.


    Von Bose gibt es auch eine neuere Generation Bluetooth Lautsprecher.

    Die habe ich jedoch noch nicht selber gehört..


    Beste Grüße,

    Oliver

  • Der kleine JBL Flip 3 klang nicht aufgedickt - allerdings würde ich für die Küche kein Akkugerät kaufen.

    Die Haltbarkeit solcher Geräte ist begrenzt.

    LS: Klipsch Heresy IV, Vorstufe: Crimson 610B, Endstufe: Crimson 620B, Vollverstärker: AMC XIA, CD: Creek CD42, Blu-Ray: Panasonic DMP-UB900EGK, Plattespieler: Reson RS1 m. Ortofon 2M Blue, Phonostufe: Albs RAM IV

  • Die Tivoli Produktreihe schon gecheckt? https://tivoliaudio.de/

    Ich habe das alte, analoge Tivoli One im Bad und es ist dafür perfekt. Wenn ich das mit Digitalkost füttere, steigert sich der Klang noch erheblich gegenüber UKW. Aber die aktuellen Modelle können ja fast alle Bluetooth/WLAN.

    Linn LP12/Keel/Radikal/Urika/Ekos 2/Akiva/Linn Akurate DSM Katalyst/QNAP 219P II/Cisco WS-C2960-8-TC-L/Linn Akurate Tuner/1 x Majik 6100 & 1 x Majik 4100/Linn Akubarik (aktiv), Grado PS500e