Neumann KH-420 - zu gut und unkompliziert für den High-Ender

  • Ich fände es irgendwie cool, wenn doch ein paar klangliche Eindrücke zur 420 fallen würden. Christian, trau Dich! ;)

    Ich auch.....


    Wenn ich mir so die Einrichtung von vielen Hifi Freunden anschaue, würde ich zunächst nicht am Lautsprecherdesign ansetzen....8)


    Grüße, Olaf

  • Moin,

    So richtig neutral ist das nicht mehr, egal was auf dem Messschrieb steht.

    das kann nicht sein, wir haben in diesem Thread gelernt dass Messwerte immer stimmen.

    Vor allem wenn sie von Herstellern von Profiequipment stammen.

    Jeder Zweifel wäre Blasphemie.



    Gruss,

    Christoph

    Gewerblicher Teilnehmer

    AAA Mitglied

  • Hallo,

    Grund Gütiger! Hier ist wahrlich viel überflüssiges gefragt worden aber das muss nun wirklich nicht sein.


    skeptiker

    Ok, war gestern schon spät :-)


    Dann bitte nochmal alles auf Anfang.

    Die Überschrift dieses Fadens schließt weder mit einem Fragezeichen noch mit einem Ausrufezeichen ab.


    Ich würde das Wörtchen "Highender" wegnehmen und durch "Preis" ersetzen und dann einen Punkt setzen. Dann wird vielleicht ein Schuh draus.


    Gruß Uli

  • Hallo,

    ich habe mir das hier jetzt ein paar Tage angesehen und kopfschüttelnd mitgelesen.

    Weiter glaube ich, daß neuer Erkenntnisgewinn nicht mehr stattfinden wird und verschließe hiermit den Faden.

    Hörgrüße Ronny

    für die Moderation

  • Geheimnisvoll..... unter der Hand?


    Man sollte schon so viel E...er in der Hose haben, selbst in der Höhle der Analoglöwen seine Empfindungen zu äußern. Polarisiert sicher... aber besser als immer aus der Hinterhand aufzuschlagen und eigentlich nix Substanzielles beizutragen....Ist doch schnell ersichtlich und muß dann auch nicht näher durchgeknetet werden...


    Gruß, Olaf

  • Hallo,


    danke Ronny das du wieder aufgemacht hast. :thumbup:


    Die ganze Neumannlautsprecherlinie angefangen von den 120ern bis hin zur den 420er ist fantastisch.

    Die Messschriebe belegen das.


    Meine Meinung

    Wenn man die nüchterne Kühle nicht mag, sondern gern etwas Verfärbung mag, dann sollte man sich mit anderen Wandlern anfreunden.


    Ob ein jemand der nach dem Novum strebt-(was nicht verwerflich ist), nur mit komplizierten oder das "gute" im vermeidlichen "Einfachen" verwirft ist eine Frage die ich nicht zu Ende denken will.


    Wer hat sie denn nun schon gehört die 420? Ich möchte meinen, das in akustischer Hinsicht diese Teile hervorragend sind!

    Visuell kann man damit nicht wirklich angeben. Aber wer will das schon, wenn es so wunderbar klingt!


    Lieben Gruß Uli

  • ...kommen , hinter bzw. unter der Hand , an

    Liebe Leute, hier gibt es keine Geheimnisse und ich muss mich auch nicht trauen. Alles gut! Mir fehlt einfach nur Zeit. ;)


    Schreibe aber nachher noch ein paar Zeilen dazu, wie ich die KH420 im Zusammenspiel mit Röhrenvorstufen erlebe und warum ich finde, dass dies ein probater Weg ist, wenn man eine Brücke vom sachlichen Studiosound zum "highendigen" Hören bauen möchte. Machen andere ja auch und ist deshalb auch nichts Neues.


    willguthören  
    Danke, dass Du den Thread wieder geöffnet hast, Ronny. :thumbup:

    »Danke, ich bleibe bei der analogen Tonwiedergabe«, hatte er einmal zu mir gesagt. »Die digitale Aufzeichnung entstellt das Gefüge der diatonischen Tonleiter. Den meisten Menschen fällt es nicht auf, aber mein Gehör ist hypersensibel. Ich erkenne diese minimalen intradigitalen Auslassungen. Das ist eine meiner Anlagen.«

  • Bis Christian seine Eindrücke zu Bildschirm bringen kann, ist vieleicht das neue Werbevideo von Neumann ein netter Zeitvertreib. Simon Franglen zeigt da sein Videostudio und spricht über die KH-420 in Kombination mit 2 Subwoofern KH-870, die den Frequenzbereich bis 18Hz herunter erweitern.


    Der Mann spricht natürlich Englisch.


    "In this video composer and record producer Simon Franglen (Titanic, Avatar, Michael Jackson, Celine Dion, Whitney Houston) talks about the Neumann KH 420 studio monitors and the KH 870 subwoofer. Simon shares in depth as to why he believes they are “the greatest speakers in the world.”





    Gruß

    Michael

  • Musik hat vielfältige Nuancen , sie kann auch in Ihren Darbietung kühl wirken , dann ist es mit Sicherheit gewollt , nicht aber in nur in eine Richtung , in die der nüchternen Kühle .


    Desweiteren hat Christian ein Vorstellung geäußert , das seine 420 etwas mehr von der Basswucht einer 901k haben könnte und da weiß ich das er u.a. eine Version gehört , die für Christian eine Nachhaltigkeit erzeugt hatte ...auch was den allgemeinen dynamischen Aspekt betraf .


    Mein eigener Versuch war nur im Kleinen - SPL Director & Neumann 120 , aufgrund deren Physis , hatte ich geringes Bassvolumen erwartet , aber nicht die Thematik im oberen MT / unteren HT Bereich ..


    Fakt ist :


    Eine 420 stände eine Erweiterung um ein Basskabinett gut zum Ton ...es muss nicht unbedingt der Empfehlung von Neumann gefolgt werden ...eine 10“ Erweiterung mit dem 805 ergibt eine nahezu ähnliche Membranfläche wie bei einem 15“ , mit dem Vorteil der Variablen Aufstellung bzw. „Entlastung“ des 420 Basstreiber


    Und selbstverständlich ist das Bassmanagement noch oben erweiterbar , dann wird’s halt teurer .



    Was die erwähnten 18 Hz der Woofer betrifft ... sollte man sich zwei Paar 2x18“ vs. zwei Paar 870 respektive Woofer die 2x10“ Langhuber als Chassis haben , anhören


    Und wir lassen nur den Bereich 32 - 64 Hz für die Woofer


    Aber so zutun als ob die Neumänner das Non Plus Ultra wären ...stimmt einfach nicht .

    G / Otto

    The post was edited 2 times, last by Kawumm ().

  • Hallo Otto,


    größer geht immer bei einem Lautsprecher siehe hier: https://www.genelec.com/studio…/1236a-sam-studio-monitor und wenn das noch reicht kann man damit auch noch im Tiefton erweitern: https://www.genelec.com/studio…7382-sam-studio-subwoofer . Wie groß soll es werden....? .Innerhalb seiner Größenklasse ist die Neumann schon eine der besten Lautsprecher die man für Geld kaufen kann.

    Das ist doch vollkommen logisch das ein sehr gut gebauter Lautsprecher der noch deutlich größer ist natürlich noch mehr Tieftongewalt erzeugen kann....

    Wer sich die Lautsprecherbeschreibung mal genauer anschaut der erkennt doch das in einer 901 ein 15 Zoll Tieftöner und in einer KH 420 einen 10 Zoll Tieftöner hat...wäre schlimm wenn man das im Tiefton ab bestimmten Lautstärken dann nicht bemerken würde...!

    Aber das ist doch kein professioneller Vergleich..., ein professioneller Vergleich ist immer auch gleiche Größen von Lautsprechern zu vergleichen. Ist ein Raum sehr groß..beispielsweise 60 Quadratmeter und Raumvolumen von 200 Kubikmetern ja dann ist auch eine KH 420/KH 870 Kombi ggf zu klein...aber das ist doch klar das man dann größere Monitore benötigen würde...aber wer hat schon solche Räume privat...

    Neumann hat sich gesagt wie lassen es bei der Größe KH 420/KH 870 enden weil darüber hinaus höchstwahrscheinlich die Stückzahlen die der Markt aufnimmt nicht mehr groß genug ist und verzichtet bewusst auf das Geschäft...

    Natürlich könnten sie auch größer bauen wenn es sich wirtschaftlich für sie rechnen würde oder interessant wäre...


    Ich weise nochmal drauf hin für die KH 420/O 410 ist die KH 870 als Erweiterung nach unten vorgesehen und nicht die KH 805....

    Die KH 805 ist für die KH 310/O 300 oder KH 120 vorgesehen....

    Man hat sich bei Neumann schon was gedacht was für was sinnvoll in Kombinationen vorgesehen ist.

    Lautsprecher artgerecht für die eigenen Bedürfnisse bemessen in der Größe und dann eben auch artgerecht kombinieren wie der Hersteller das aus gutem Grund vorgesehen hat...


    Grüße Truesound

  • .....

    Wer sich die Preise der von mir weiter oben erwähnten Genelec Superlative anschaut der erkennt doch das dann die Preise förmlich explodieren...

    Okay wer denn 60000 Euro und mehr für ein Paar Lautsprecher ausgeben kann und auch will der kann sich dann dort bedienen...Neumann hat in der Größe eben nichts mehr im Angebot...

    Wer denn so eine 1236 noch mit 7382 Subwoofer jeweils bei sich stellen will und kann der sollte ggf. mal baugutachtlich sich anschauen nicht das die Teile Schäden am Gebäude noch erzeugen...

    Ein Privathaus ist nun nicht unbedingt immer komplett aus dickem Stahlbeton komplett gebaut.....


    Die Größenskala endet bei Neumann bei der KH 420/KH 870 Kombi...

    Man stelle sich aber mal ein 11.2 System/ 22.2 Systeme nur mit KH 420 und KH 870 Kombinationen vor...

    Da käme auch reichlich...reichlich....Schalldruck zusammen...auch wenn der einzelne Lautsprecher kleiner ist...


    Dort wo heute noch in Superlativen gedacht und gebaut werden kann im gewerblichen Bereich da sind auch Multichannelinstallationen gefragt und vorhanden...Kino und Filmindustrie etc.....

    Da ist dann mehr als nur ein Stereopaar gefragt und dann summieren sich die Schalldrücke auch nochmal....auch wenn der einzelne Lautsprecher kleiner ist.


    Grüße Truesound

  • In der „absoluten“ Neumannsche oder auch in deiner Philosophie mag das wohl richtig sein , die 420/ 870 Version , als Topseller zu sehen .


    Dennoch hat mit Sicherheit ein Paar 805 , klangtechnisch positive Auswirkungen .


    Zu dem absoluten TT Headroom , gibt es für mich andere Aspekte , die ich in ˋnormeler´ Hörraum/ Situation , als wichtiger empfinde ...

    G / Otto

    The post was edited 1 time, last by Kawumm ().