Gold Note PH-10

  • Hallo,


    persönliche Erfahrungen habe ich nicht. Ich habe nur gesehen, dass Romeo Barisic, Inhaber eines Hifi Studios in Innsbruck (www.aktivstudio.at) auf seiner Facebookseite https://www.facebook.com/Aktivstudio/ die PH-10 ziemlich lobt. Gut, man kann jetzt natürlich sagen, das ist ein Händler, der will verkaufen, was soll er schon anderes sagen. Ich würde auf sein Urteil aber durchaus was geben. Mich hat er jedenfalls damals bei Kauf meiner Geithains sehr gut beraten, obwohl Optionen im Raum standen, an denen er wohl mehr verdient hätte. In jedem Fall kann man sich das Gerät dort anhören, vielleicht gibt es auch eine Ausleihoption bei ernsthaftem Interesse.


    Sebastian

  • Hallo,


    ich betreibe seit ein paar Jahren eine Phono 2, die noch mit Bluenote gelabelt ist und ansonsten der neuen PH-1 zum Verwechseln ähnlich sieht, nur nicht ganz so glossy.
    Herrliche Bühne und Klangfarben, möchte sie nicht missen. Die PH-10 wird bestimmt nicht schlechter sein und der Preis (um die 1250,-) ist viel weniger als ich dachte.
    Alleine von den Bildern hätte ich mindestens auf das dreifache geschlossen...


    Leider ist in meiner Nähe weit und breit kein Händler... kennt ihr vielleicht welche, die solche Geräte auf Testbasis versenden?


    LG
    Tobias

  • Ja. Ich persönlich finde das aber nur legitim, wenn ein echtes Kaufinteresse da ist. Wenn ich von vorne herein weiß, dass ich das Gerät nicht behalten will, ist das aus meiner Sicht nicht wirklich fair. Das muss aber jeder für sich entscheiden. Ich persönlich mache solche Aktionen entweder bei einem Händler, bei dem ich sowieso schon Kunde bin oder ich frage vorher nach, ob vielleicht ein Demogerät existiert, damit ich nicht ein OVP Gerät teste, das dann nur noch mit Abschlag weiterverkauft werden kann. Ich habe auch schon gegen "Aufwandsentschädigung" getestet - alles eine Sache vorheriger Absprachen.


    Sebastian

  • Ich habe die PH-10 jetzt seit einer Woche bei mir stehen und bin recht begeistert.
    Allein von der Optik und Haptik her ist das Gerät schon beeindruckend. Das Gehäuse ist komplett aus Alu und das ganze Teil ist sehr sehr hochwertig verarbeitet. Ich hätte auch nicht gefacht, dass es so groß wirkt. Schon ne andere Erscheinung als mein vorheriger Lehmann Black Cube SE!


    Was den Klang angeht bin ich auch sehr zufrieden. Im Vergleich zum Lehmann wirkt alles etwas satter und kerniger. Wie ein kräftiger Händedruck, bildlich gesprochen.
    Die Einstellmöglichkeiten über das Display sind super, was mich allerdings stört ist, dass das Gerät ständig die letzte Einstellung der Entzerrkurve verliert und bei jedem Einschalten zur nächsten springt. Wenn ich also zum Beispiel mit der Riaa-Kurve ausschalte habe ich beim nächsten einschalten die Decca-Kurve automatisch im Display. Alle anderen Einstellungen bleiben erhalten. Komisch, aber zu verschmerzen ;)


    Grüße,
    Michael

  • Hallo Michael,


    sehr interessante Phono Pre! Welchen TA nutzt Du denn und gibt es irgendwelche Probleme mit Einstreuungen?


    Betreibe selber einen alten Black Cube SE mit ÜT über den MM-Eingang, TA ist ein Quintet Black.
    Die Kombi spielt sehr gut, allerdings musste ich die Vorstufe und den ÜT weit von Netzteilen wegstellen.


    Suche selber eine Phono Pre mit etwas höherem Verstärkungsfaktor, da das Quintet eine geringe Ausgangsspannung hat. Variable Anpassung bevorzugt und der silvercore ÜT spielt einfach super, bleibt in der Kette.


    VG Andreas

    The post was edited 2 times, last by fbs ().

  • Hallo Andreas,


    mein TA ist ein Gold Note Vanto. Bin sehr zufrieden damit!
    Den PH-10 kann ich nur empfehlen, tolles Teil. Ich habe keinerlei Probleme mit Einstreuungen und das Teil steht direkt neben dem Zet1 und dahinter ist die Dr.Fuß Motorsteuerung.


    Grüße,
    Michael

  • Hallo Christian,


    die PH-7 stellte sich selber auf die Kapazität ein, so stand es jedenfalls in den Unterlagen. Wenn die selbe Technik hier auch Verwendung findet, dann erklärt das die fehlenden Angaben/Eingriffsmöglichkeiten.
    Frag mich aber bitte nicht nach dem technischen Hintergrund.


    Gruß
    Rainer

    AAA - Mitglied ... und das ist auch gut so. :)

  • Hi,
    Die Kapazitäten werden manuell eingestellt
    Michael


    PS für den Preis klingt sie ganz okay...... hoffen wir mal das das Zusatz Netzteil dem ganzen Leben einhaucht

    Files

    • IMG_1070.PNG

      (115.67 kB, downloaded 68 times, last: )

    In jeder Schlacht kommt der Moment in dem beide Seiten glauben geschlagen zu sein wer dann weiter angreift, gewinnt.
    ulysses-s-grant/

    The post was edited 2 times, last by declaration ().

  • Ich schwanke so ein bischen zwischen dieser und der Cyrus Phono Signature - kenne weder die Charakteristik von Goldnote noch Cyrus, aber was ich eben gut finde, ist eine vielseitige Einstellmöglichkeit. Da ist die Cyrus natürlich mega flexibel. Ich glaube zwar nicht, dass jemand die beiden Geräte im Vergleich gehört hat, aber einzeln mit Info dazu wäre auch schon interessant.

    Liebe Grüße aus Rheinsberg, Christian!

  • Michael,


    das sind Impedanzen. Kapazitäten sind z.B. 100 pF ... man beachte die beiden Buchstaben hinter der Ziffer.


    Gruß
    Rainer


    Danke, aber ich denke nur in MC. Das letzte mal das ich einen Gedanken mit MM vergeudet habe war irgendwann im letzten Jahrhundert 8)
    Michael

    In jeder Schlacht kommt der Moment in dem beide Seiten glauben geschlagen zu sein wer dann weiter angreift, gewinnt.
    ulysses-s-grant/

    The post was edited 1 time, last by declaration ().