Aktuelles Heft der AAA

  • Ich habe mit dem Thomas schon besprochen, dass ich einen Artikel zu japanischen Bandmaschinen für die nächste Analog schreiben werde. Der sollte eigentlich schon in der aktuellen Ausgabe erscheinen. Leider hatte ich keine Zeit dazu gefunden. Material (Maschinen) habe ich genug dafür. Im Moment habe ich 7 japanische Maschinen von 5-6 verschiedenen Herstellern.


    Gruß


    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Ich lese die Ausgabe online. Obwohl ich keine Bandmaschine besitze, habe ich die entsprechenden Beiträge gerne gelesen. Zumal ich als Schüler den oder die (?) Grundig TK 147 besaß.

    Einen kleinen Fehler gibt es bei der Preisangabe der Bill Evans Platte: Für den angegebenen Preis von 23 Euro gibt es sie nicht. Es sind als 30 Euro anzulegen.

    Aber ansonsten hat mir das Heft sehr gut gefallen.


    Grüße Michael

  • Hallo Michael (klimmi),


    tut mir leid mit dem Preis, jedoch kann ich das erklären: Als die Platten herauskamen, hatte ich bei jpc nachgeschaut und da waren die Preise so gelistet. Ich orientiere mich überwiegend an jpc, weil alle AAA-Mitglieder dort 8% Rabatt bekommen (Preis im Heft ist aber ohne diesen Rabatt). Der Artikel wurde zweimal verschoben, kam also um schlappe acht Monate verzögert ins Heft. Ich hatte nicht erneut nachgeschaut. Mein Fehler. Mittlerweile ist die Bill Evans bei jpc gar nicht mehr als LP gelistet. Dieses Risiko haben wir leider immer bei drei Heften im Jahr.


    Viele Grüße von Claus

    - Aktives Mitglied bei der Analogue Audio Association
    - Autor unserer Zeitschrift "analog“

    - Projektleitung Tonband bei der AAA
    - Repräsentant des Vereins auf öffentlichen Veranstaltungen (Messen) sowie bei Vertrieben und Händlern

  • Liebe Analog-Freunde,


    ich wünsche allen Lesern unseres Magazins "analog" und allen Forenmitgliedern ein frohes Fest!


    Mit besten Grüßen von Claus

    - Aktives Mitglied bei der Analogue Audio Association
    - Autor unserer Zeitschrift "analog“

    - Projektleitung Tonband bei der AAA
    - Repräsentant des Vereins auf öffentlichen Veranstaltungen (Messen) sowie bei Vertrieben und Händlern

  • Euch auch alles Liebe und Gesundheit zu den Festtagen und zum Neuen Jahr



    Mit lieben Grüßen aus der Eifel!



    Uli

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)

  • Das Heft ist für meinen Geschmack zu Bandmaschinenlastig, ich habe damit halt nichts am Hut. Die Info über den „Stylus Cleaner“ von DS Audio fand ich allerdings interessant. Vielleicht kann aber mal jemand dem Autor des Artikels einen Tipp geben, wie man den Tonarmlift eines SME V in der Höhe verändern kann. ;)

  • Das Heft ist für meinen Geschmack zu Bandmaschinenlastig, ich habe damit halt nichts am Hut. Die Info über den „Stylus Cleaner“ von DS Audio fand ich allerdings interessant. Vielleicht kann aber mal jemand dem Autor des Artikels einen Tipp geben, wie man den Tonarmlift eines SME V in der Höhe verändern kann. ;)

    Na - ich finde es z.B. diesmal richtig gut, denn - jetzt nicht lachen - ich habe mit Plattenspielern nur begrenzt was am Hut. :sorry:

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)

  • Hallo Jörg,

    Du kannst hier direkt mit dem Autor, also mit mir, in Kontakt treten. Passt sogar in diesen Thread, falls Du einen Tipp zum SME V hast.

    Mein SME V gehört zur ersten Baureihe. Selbst Transrotor konnte nicht adäquat helfen, den Abstand zwischen Nadel und Plattenteller auf ein Maß zu bekommen, dass man den Stylus Cleaner ohne Bauchschmerzen dazwischen schieben könnte.

    Viele Grüße von Claus

    - Aktives Mitglied bei der Analogue Audio Association
    - Autor unserer Zeitschrift "analog“

    - Projektleitung Tonband bei der AAA
    - Repräsentant des Vereins auf öffentlichen Veranstaltungen (Messen) sowie bei Vertrieben und Händlern

  • Mir reichen auch zwei, drei Dreher zum Glück, die fünf Bandmaschinen aber sind schon bald zu wenig...😁

    In sofern eine schöne Lektüre.

    ...ich komme auch auf 5: Halbspur, Viertelspur, Vollspur, Stereo und Timecode/Pilot...

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)

  • Das aktuelle Heft hat als Schwerpunktthema Heimtonbandgeräte? Schwerpunktthemen hatten wir immer wieder schon mal und das ist auch gut so. Themen zu Vinyl, Plattenspieler und entsprechendes Zubehör ist an sonsten ja das Standardthema der Hefte. Daher sind Schwerpunkthemen zwischendurch immer mal recht erfrischend

    Grüsse aus Neuwied :thumbup:
    Michael

    AAA-Mitglied
    Anlage: AEG M15a, M20, Studer B67, Revox A77, Tandberg TD20-A, Braun TG 1000,

    Kenwood KD-8030 mit Grado Reference Series Reference 2, K+H Endstufen und K+H SL 92

  • Hallo Jörg,

    Du kannst hier direkt mit dem Autor, also mit mir, in Kontakt treten. Passt sogar in diesen Thread, falls Du einen Tipp zum SME V hast.

    Mein SME V gehört zur ersten Baureihe. Selbst Transrotor konnte nicht adäquat helfen, den Abstand zwischen Nadel und Plattenteller auf ein Maß zu bekommen, dass man den Stylus Cleaner ohne Bauchschmerzen dazwischen schieben könnte.

    Viele Grüße von Claus

    Hallo Claus, du hast eine PN.

  • Moin allerseits,


    durch die Analog 3/2020 bin ich auf den Direktschnitt von Smetana "Mà Vlast", Bamberger Symphoniker, Jakub Hrusa, aufmerksam geworden. Eine wirklich wundervolle Aufnahme! Ich habe sie direkt bei ACCENTUS bestellt, da ich sie bei jpc usw nicht fand. Ergattert habe ich die Nr. 189/1111 (limitierte Auflage). Absolute Empfehlung!


    Viele Grüße, Alexander

  • Tschechische Philharmonie mit Karel Ancerl gefällt mir auch gut.
    Supraphon. Nicht audiophil.

    Und noch einen.
    Ancerl mit den Dvorakschen Tänzen zusammen mit den Brahmsschen Tänzen von Tibor Paul gibt es als Fontana. Der 5. Brahmssche Tanz dort ist vom Timing her grandios. Einmal gehört, wollte ich die ganzen bekannten Dirigenten nicht mehr haben dafür. No Karajan, no Reiner, no Masur.

    Tschau, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [