Monogram von Hagerman

  • Quote

    Hallo allerseits,
    kann hier irgend jemand etwas über den Monogram von Hagerman/Hagtech berichten.
    Betreibt den jemand und kann etwas über die Klangqualität sagen. Zum Beispiel gegenüber eines Norbert´s.
    Gruß und ein schönes restliches WE
    Guido

    Hallo Guido,



    ich erlaube mir einmal ein neues Thema mit Deiner Frage zu eröffnen.
    Ich befürchte, es geht sonst im virtuellen Stammtisch unter ...



    Also ja, ich habe Erfahrungen mit dem Monogram - allerdings nicht mit dem Original.
    Der Monogram beruht eigentlich auf dem Cornet2, wobei beim Monogram ein Widerstand und ein Kondensator schaltbat gemacht worden sind.
    Damit kannst Du dann die Entzerrerkurve beinflussen.



    Ich besitze zwei Cornet2 von Hagerman. Einen davon habe ich so umgebaut, dass ich R205 und C204 (siehe Foto) schaltbar gemacht habe.
    So kann ich neben dem RIAA Standart auch andere Entzerrerkurven schalten. Das Ganze ist eigentlich recht einfach und funktioniert problemlos.



    Da der Cornet2 ein super Pre ist, trifft das auch auf den Monogram und den Umbau zu.



    Ich frage Dich allerdings, wofür brauchst Du schaltbare Entzerrerkurven? Hörst Du Schellack? Hier ist der Monogram oder ein anderer schaltbarer Entzerrer Pflicht. Bei Mono-Vinyl höre ich zu 95% mit der RIAA Kurve und einem LCR-Entzerrer. Aber auch dieses Thema ist hier schon ausgiebig diskutiert worden.



    Kurz: Der Monogram ist super, genauso wie der Cornet2.



    Hier der Schaltplan mit den schaltbaren R und C:



    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/108766/



    Gruß
    Volker

  • Hallo Volker,


    danke für die Eröffnung des Themas.
    War sicher die bessere Idee ;-)


    Auch danke für das Statement, genau so etwas wollte ich hören/lesen. Ja ich habe und höre neben "normalen" Monos auch ca. 300 Schellacks.
    Derzeit habe ich nur einen Norbert und muss ständig umstöpseln und anpassen, dass nervt.
    Deshalb muss was Neues, zusätzliches her.


    Was für einen Abnehmer hast Du am Cornet2/fast Monogramm?Gruß
    Guido

  • Hallo Guido,


    meine Schellacks höre ich mit einem Ortofon OM78 und dem "Monogram".
    Hierbei ist die schaltbare EQ wirklich wichtig.
    An der zweiten, nicht umgebaute Cornet2, hängt ein Decca London.
    Ich habe die Cornet2 aber auch schon mit vorgeschaltetetn Übertragern und mit einem SPU Classic E betrieben.


    Meine Mono-Vinyl höre ich mit einem Ortofon SPU Mono 25 Di MkII und einem Mono LCR-Entzerrer, der im RIAA Standart arbeitet.


    Wie kommst Du denn auf die Monogram - ist die überhaupt noch lieferbar?


    Gruß
    Volker

  • Hallo Volker,


    wie kommt man auf einen Monogramm. So groß ist das Angebot von Pre´s nicht, die eine variable EQ ermöglichen und bezahlbar sind.


    Den Mongramm hatte ich schon länger im Auge. Platinen gibts noch beim Hagerman für 69 US Dollar. Jetzt wurde mir aber ein komplett fertiger Monogramm für ca. 300 € angeboten. Sauber aufgebaut, nettes Gehäuse, ... ich denke das passt.


    Deshalb wollte ich mal hören und ob es weitere Monogramm/Cornet Nutzer gibt und ob Sie mit dem Klang zufrieden sind.


    Betreibe derzeit für Mono und Schellack ein AT 33 bzw. AT 3SP. Zwei separate Spieler aber nur ein Norbert :-(
    Das hätte dann endlich ein Ende!


    Gruß
    Guido