DIY-Audio Stammtisch Münster/Westfalen

  • :!:So Leute, heute klargemacht: Freitag, den 03.05.19, nach den Osterferien, findet unser nächstes Treffen statt, ob Ihr wollt oder nicht! Wie schonmal, in der "Boheme Boulette", Hansaring 26 in 48155 Münster, so ab 19 Uhr. Wie immer, könnt Ihr thematisch Vorschläge hier oder unter audiofaber@gmx machen. Wir werden uns natürlich auch was überlegen. Das man da auch Musik hören kann, steht eigentlich schon fest, ist die Frage womit. Michael, Blitzgerät bitte aufladen! Für den reloop turn 5 habe ich neue Kabel gemacht und eine neue Phono-MM ist in Arbeit. Aber wie das so ist unter DIY- Menschen, wird das bis dahin fertig:sorry:? Mal sehen, alles weitere bald hier und erstmal viele Grüße von Uli8)!

  • 280319: 03:43: .. ; ML


    ad 1 (zu querlicht Jürgen): YES, of course - "wir beißen nicht", wie 'zardos' bereits einmal erwähnte ... - ganz im ggt : HEARTLY WELCOME, lass Dich positiv überraschen !

    ad 2 (zu turn5 / la musica) : DANKE! für Dein konsequentes denken ! DU bist es, dem zu danken, diesen turn5 in den stand ernst zu nehmender dreher erhoben gehabt zu haben ...

    (selbst hatte ich das ding ja - anfangs - auch bloß als "nachklassiges re-make" angesehen gehabt ... - dem ist offensichtlich nicht so, ist mir mittlerweile klar ...)

    ad 3 : mal sehr angenehm, den kommenden termin so frühzeitig bekannt gegeben zu wissen (klar: wie`s halt so kommt ; -> koordination mit diesen fußballernden & "häkelgruppen", et. al. ... )

    - zeitpunkt : perfekt ( für mein empfinden ... ) !

    highfidele Grüsse !

    Marcus

    "der mensch hört von der mitte aus" ( Paul Klipsch )

  • Hallo Jürgen, es ist im Grunde jeder willkommen, der gerne Musik hört und sich ein wenig mit der dazugehörenden Technik beschäfigen möchte. Toleranz und Austausch sind unter anderem die Ideen unseres Treffens. Bring gerne Schallplatten mit. Bis dahin, Grüße von Uli.

  • Hallo, liebe Grüße hier in dieser Runde. Ich möchte gerne am 3.5.2019 einmal mitmischen. Komme aus Senden. Höre gerne old hifi CD und Analog. Möchte meine Anlage verbessern. Von Euch kann ich sicherlich einiges lernen.

    Viele Grüße

    Frank

    The post was edited 1 time, last by Santana ().

  • Hallo Münsteraner Stammtischfreunde,


    Nur zur Erinnerung: Freitag 3.5. ist es wieder soweit.

    Der

    15. Münsteraner DIY-HiFi-Stammtisch

    tagt in bekannter Location.


    Ich bringe mal ein kleine digitale Spielerei mit:



    Der Vergleich mit meinem Accuphase DP-78 hat mich...nachdenklich gemacht.


    VG


    Michael

    Plattenspieler: Clearaudio Solution, Tonarm: Clearaudio Unify 9, Tonabnehmer: Benz Micro ACE L, CD/SACD-Player: Accuphase DP-78, Vorverstärker: Accuphase C280L, Endverstärker: 2 x Accuphase P-370, Lautsprecher: Ecouton Audiolabor LQL200,

  • Hi Ulf,


    ELV hat vor 10-12 Jahren mal einen Billig-D/A-Wandler-Bausatz für 40 Euro verkauft. Den ELV ADA24.


    Hat seinerzeit Aufsehen erregt, weil der Kleine fürs Geld schon ziemlich erstaunlich war.


    Vor ungefähr einem Jahr wurden die letzten für 15 Euro verramscht, da konnte ich nicht widerstehen.


    Ich habe das Ding dann gepimt, vor allem was die Stromversorgung angeht. Alle StüKos wurden gegen OS-CONs getauscht, einer gegen Nichicon. Das vorgesehene Steckernetzteil gegen ein kleines Schaltnetzteil.



    Die SMD-Ausgangskondensatoren habe ich gegen russische 3,3 mF PIOs etwa Baujahr 1990 (NOS) getauscht, die silbernen dienen nicht der Kapazitätserhöhung, sondern sind Teflon-Brückkondenstoren mit 0,22mF.


    Sinn dieses kleine Projekts ist mal zu sehen, bis wohin man den kleinen DAC treiben kann, und ob wir eigentlich den Wandler und den Receiver.Chip eines DACs hören, oder eher die Ausgangsstufe.


    Für die Zukunft ist eine kleine Röhrenausgangsstufe geplant.


    Ich bin auch nicht der erste mit der Idee, siehe hier:


    ELV 24-Bit-Audio-D/A-Wandler ADA 24 wieder bestellbar.


    Mals sehen, was der Stammtisch Freitag dazu sagt.


    VG

    Michael

    Plattenspieler: Clearaudio Solution, Tonarm: Clearaudio Unify 9, Tonabnehmer: Benz Micro ACE L, CD/SACD-Player: Accuphase DP-78, Vorverstärker: Accuphase C280L, Endverstärker: 2 x Accuphase P-370, Lautsprecher: Ecouton Audiolabor LQL200,

  • Ja hallo, auch von mir die Erinnerung an morgen, so ab 20 Uhr. Bringe auch einen DAC mit und einen t-amp für den ct-290. Turn 5 diesmal mit Nagaoka TA und eine acurus P-10 Phono. Bitte LP`s und CD`s mitbringen. Bis morgen, Uli.

  • Gruß Andreas


    simple is better ;)

  • :DNur kein Neid ! Ich habe eben den dicksten und längsten...Kondensator.


    Obwohl, wenn man die Dinger im geladenen Zustand kurzschließt...


    VG

    Michael

    Plattenspieler: Clearaudio Solution, Tonarm: Clearaudio Unify 9, Tonabnehmer: Benz Micro ACE L, CD/SACD-Player: Accuphase DP-78, Vorverstärker: Accuphase C280L, Endverstärker: 2 x Accuphase P-370, Lautsprecher: Ecouton Audiolabor LQL200,

  • Das war gestern ein schöner Abend. Beim nächsten mal bin ich wieder dabei. Vielen Dank auch für die vielen Tipps und Infos.

    Gruß Frank

  • Nachlese zum 15. Treffen des Münsteraner Stammtisches - wieder mit ein paar Fotos


    Letzten Freitag war es wieder soweit: 10 HiFi und DIY-Fanatics trafen sich in unserer bekannten Location. Wie immer perfekt orhanisiert von Uli F. (lamusica) und Uli K. (uli-67). Ich bin schon im Vorfeld gebeten worden wieder ein paar Fotos zu schießen, hier sind sie. Ich denke, sie geben einen ganz guten Einblick in den typischen Ablauf unserer Treffen.


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/127454/


    Gentlemen! Das 15. Treffen des Münsteraner DIY-HiFi Stammtisches ist hiermit eröffnet. Prost!

    Nicht auf dem Foto Frank (Santana) und Michael (zardos), ich halte die Kamera in der Hand :-)



    Das Equipment des heutigen Abends auf rotem Samt gebettet. Ehre wem Ehre gebührt. Ganz links außen wieder der Reloop T5, im Bericht über das letzte Treffen schon vorgestellt. Für die anderen Geräte: Das nächste Bild bitte.



    Links im Bild, der unscheinbare schwarze Kasten ist die legendäre Phonovorstufe Acurus P-10. In der Mitte der Multiplayer Denon DVD-2910, der aber nur als Transport diente. Obendrauf die schon im Thread beschriebene, gepimpte ELV ADA24. Rechts zwei Verstärker, das kleine schwarze Kästchen ist der bekannte T-AMP SMSL SA-50, darunter ein DIY-Vorverstärker, der auf einem Krell-Kopfhörerverstärker basiert.


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/127456/


    Angeregte Diskussionen in großer...


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/127455/


    ...und kleiner Runde. Die neuen DIY-Projekte ernten Begeisterung.



    Dies ist ein Class-D Vollverstärker auf Basis des TDA7492 mit konventionellen Netzteil.



    Freiverdrahtung rulez!

    Die einzige Platine die uns ins Haus kommt, ist die Platine Verdier!

    Naja - fast.


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/127460/


    Ein Highlight ist immer die Begrüßung eines neuen Mitglieds des Stammtisches. Diesmal Frank (Santana), links im Bild. Jörg, rechts, ist ja schon länger dabei.


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/127462/


    Auch wieder dabei: Die Bergkamener Fraktion, Axel (Otti) und Andreas (crossfire65).

    Axel und Andreas organisieren den jährlich stattfindenden "Bergkamener Hörtest". Klickt mal hierhin: Bergkamener Hörtest 2018


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/127461/


    DAS ist mal ein geiles Projekt!


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/127463/


    Jörg und Dirk.


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/127465/


    Andreas (crossfire65) und Andreas (rarebird).


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/127464/


    Der Münsteraner Stammtisch ist immer offen für neue und ungewöhnliche Perspektiven - und für neue HiFi- und DIY-Freunde aus Münster und Umgebung.


    VG

    Michael

    Plattenspieler: Clearaudio Solution, Tonarm: Clearaudio Unify 9, Tonabnehmer: Benz Micro ACE L, CD/SACD-Player: Accuphase DP-78, Vorverstärker: Accuphase C280L, Endverstärker: 2 x Accuphase P-370, Lautsprecher: Ecouton Audiolabor LQL200,

  • Ja, 4 DA-Wandler mal im Vergleich zu hören ist ja auch nicht alltäglich, War sehr interessant, was auch ein gepimpter ELV-DAC alles so kann. Zum Ende noch mit 2 Tresenkräften Elvis gehört, herrlich. Auf den Fotos nicht zu sehen der Gast mit der weitesten Anreise. Alexej aus Novosibirsk, das sind ungefähr 5630,2 KM. OK, der war eh im Münster:wacko:. Aber schön, das er und Andrejs auch kurz da waren. Ich denke, das man vor den Sommerferien noch ein Treffen machen sollte, weil sonst der Abstand zu groß wäre. Gebe ich hier bekannt und verbleibe wie immer mit vielen Grüßen aus Münster von Uli:love:!