Thorens TD 320 / Cinchkabel löten

  • Hallo zusammen,


    ich hoffe hier Hilfe bzw. Unterstützung zu finden.
    Ich habe einen Thorens TD 320 mit TP 16 MK IV.
    Ich suche jemanden (notfalls auch einen Händler)
    der an meinem Thorens ein neues Cinch Kabel anlöten
    kann. Es wäre schön, wenn ich das Gerät nicht verschicken
    muss, denn ich habe weder einen orinalen Karton noch die
    Transportsicherungsschrauben dafür. Gut wäre wenn es jemanden
    zwischen Aurich und Oldenburg gäbe.


    Ich habe bei einem Händler in Westerstede und Oldenburg gefragt,
    aber ich hatte den Eindruck, dass die kein Interesse haben (ein gutes
    Kabel mit Lohn übersteigt den Zeitwert) !?


    Es geht mir aber nicht um den Zeitwert in €uro.


    Vielleicht kann mir ja jemand helfen, leider bin ich technisch total
    unbegabt.


    Danke


    Gruß


    Volker

  • Hallo Volker,
    den Thorens hatte ich auch mal. Falls das Kabel oder die Stecker defekt sind mußt Du was unternehmen-sonst eher nicht. Ich würde die Stecker regelmäßig reinigen,mehr nicht . Ein Austausch des Kabels bringt sehr wenig bis nix. Solche "Spökes" kann man machen ,wenn in Sachen Lautsprecheraufstellung im Raum und Raumakustiktuning alles getan ist, und man Langeweile hat. Steck das gesparte Geld in einen besseren Abtaster oder zwei,drei schöne Schallplatten -meine Meinung.
    Beste Grüße, Tobias

  • Es ist nur so, dass der Thorens scheinbar auch ein Masseproblem hat (brummen sobald ich in die Nähe des Tonabnehmers komme).
    Wie gesagt, ich bin kein Techniker, aber ich vermute, das es am Kabel liegt. Früher war das Problem nicht vorhanden und ich
    möchte es gerne abgestellt habe. Aber ein vermögen will ich auch nicht investieren ...

  • Hast du denn irgendetwas umgestellt, umgesteckt oder montiert? Einen Tuner oder Fernseher an der Anlage? Und dann noch eine blöde Frage - das Massekabel ist angeschlossen?

    Viele Grüße


    Jørg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler.




  • Ich habe nichts umgestellt und das Massekabel ist auch dran.
    Ist ja merkwürdig, sobald ich in die Nähe des Tonabnehmers komme,
    fängt das Brummen an. Je näher desto lauter. Das Brummen wird weniger
    wenn ich die Hand auf den Vorverstärker lege (Horman Supa). Das nervt echt total.

  • Hast du auch ein Massekabel vom SUPA zum Voll- oder Vorverstärker? Wenn nein, probiere es mal mit. Eventuell auch mal das Massekabel vom SUPA trenne und direkt an den Voll- oder Vorverstärker anschließen.


    PS: Du hast keinen Netztrafo in der Hosentasche... 8)

    Viele Grüße


    Jørg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler.




  • Hallo Volker,
    wäre ja nett gewesen ,wenn Du das Problem in Deiner Anfangsfrage gestellt hättest ;) ....So legt es gewiss nicht am Chinchkabel oder den Steckern. Bitte schließ das Masekabel des Thorens FEST an den Phonopre an. Dann bau kurz den Tonabnehmer aus und checke mal die Headshellkabel--genau ansehen,ob die noch in Ordnung sind und dann mit einer kleinen Zange zusammendrücken,bis sie sehr fest auf den Anschlusspins sitzen. Wenn das gegeben ist sollte der Spuck vorbei sein ...Oder die interne Erdung des Arm hat ne Macke..würde ich aber ausschließen ,wenn der Spieler nie beschädigt war.
    Viel Erfolg,
    Tobias

  • Hallo Volker,


    Wenn du das Problem nicht in den Griff bekommst, gibt es noch die Möglichkeit sich an UNI-HIFI in Bremen zu wenden.
    Die haben auf mich einen recht kompetenten Eindruck gemacht.
    Das liegt für dich ja auch nicht aus der Welt.
    Auf jeden Fall aber vorher mal anrufen.


    Viele Grüße aus Hamburg
    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Bei den Thorens, die älter sind, liegt meist das Problem am Übergang NF-Kabel zu den Steckern.....mach mal bei eingeschalteter Anlage die Lautstärke ganz leise und dann beweg mal die Stecker am Phonoeingang. Wenn da ein Problem ist, das hörst du es sofort, es knackt, brummt und macht unschöbe Geräusche.


    Fass es das dann ist, musst du nur neue Stecker anlöten. Das sollte jeder Elekronikfuzzi in deiner Nähe können.


    Bei 90% der alten Thorens die ich hier hatte (so 6- 7) war damit das Massebrummproblem beseitigt. Ob es natürlich noch ein weiteres Problem gibt (z.b. die Tonarmverkabelung) kann ich von hier aus natürlich nicht sagen...