Ärger mit neuen Schallplatten

  • Hallo,


    nur kurz ne Frage zu den Plattenbüglern: Weiß jemand zufällig einen Laden in Berlin, der diesen Service anbietet?


    wenn die Frage noch aktuell ist?
    Phono Phono hatte mal so einen Service im Angebot. Keine Ahnung ob die den Service immer noch anbieten.
    Ansonsten HHV. Die sind allerdings aus dem laden in der Revaler ausgezogen.


    VG und viel Glück und Erfolg bei der Suche

  • ...


    Kürzlich, drei neue 3-Alben gekauft (die beiden letzten Alben von Bowie sowie die "The Wall remasterd") und bei allen dreien musste das Mittelloch erweitert werden...


    Sorry, aber ich habe in 40 Jahren LP hören, noch nie ein Mittelloch erweitern müssen. Wenn es etwas enger ist, muß man halt nachdrücken (wie im richtigen Leben :D ) und schon passt es. :D
    Aber gut mein Dreher ist halt auch was Genaues. ;)

  • :D
    Genau so mache ich es auch. Die ersten 2, 3 Mal gehts noch schwer und dann passt das. Baumarktbohrer funktionieren eh nicht. Keine passende Größe. Es gibt ein Tool dafür...aber der Preis :thumbdown:


    Ich habe gerade zum zweiten Mal die Callas remastered zurück geschickt. Pressfehler, viele Knackser. Vor allem die erste Seite war ganz schlecht. Beim ersten Exemplar das gleiche. Sehe ich bei 24€ nicht ein. JPC hat mir gestern geschrieben, dass sie nicht noch ein drittes Mal senden, weil wohl alle Platten dieser Pressung diese Fehler haben. Schade drum aber auch nicht ganz so schlimm. Klang eh etwas seltsam. Originale sind mir hier lieber, auch wenn sie second hand sind und daher natürlich auch nicht perfekt.
    Gruß Frank

    Ich höre mit


    DFA Twin / Stogi R / Hana SH /Wilson Benesch Circle / Act 0,5 / Shelter 5000 / Bryston 4 B SST/ Wilson Audio Sophia 3/ Audio research LS27, CD6 und PH6

    Gepflegt wird mit MERA EL B

  • Auf die Aussagen von JPC kann man sich nicht unbedingt verlassen.
    Hast Du die Platte schonmal bei einem anderen Händler bestellt bzw. die Platte direkt im Plattenladen anschauen können?


    Ich spreche da aus Erfahrung. Ich selbst hatte bei JPC ein Remaster einer LP gekauft, welche falsch gelabelt war.
    Erste LP zurückgesendet, mit dem Ergebnis, dass die zweite den gleichen Fehler hatte. Mir wurde dann von JPC via email mitgeteilt, dass alle LPs der Pressung diesen Fehler aufweisen.
    Dem war leider nicht so, die Scheibe beim örtlichen Händler war richtig gelabelt. Anscheinend hat nur JPC eine schlechte Charge erhalten.


    Dies nur zur Info. Gruß...

  • Wer seine Bohrer im Baumarkt kauft, hat wohl auch keine all zu großen Erwartungen an Passgenauigkeit einer Bohrung.
    :D

    Wo holst du denn deine Bohrer ? Beim Metzger ? Man muß auch das Equipment beherrschen. Wenn man nicht in der Lage ist einen Bohrer durch's Loch zu bewegen, naja....
    So penibel und Korintenkackerisch du dich gibst, hier für alle Floh in den .... Es gibt dort auch Reibahlen mit denen man bis auf's letzte Müh genau die Bohrung aufreiben kann. Wer' s dann genau wissen will ob's stimmt kauft dann noch eine Innenmeßschraube.
    Echt, langsam artet das zu Atomphysik hier aus. Ich glaube du hast auch eine Messuhr auf'm Stativ gespannt um den Höhenschlag penibel genau zu messen ?!


    Gruß
    Micha

    The post was edited 1 time, last by Trinomic ().

  • Stimmt, wenn man irgendwann auf der Liste steht von Versandhändlern und die Bestellungen verweigern, dann ja . Lieber Einsam als nachgeben. Ein echter Sheldon :thumbup:

  • Sorry, aber ich habe in 40 Jahren LP hören, noch nie ein Mittelloch erweitern müssen. Wenn es etwas enger ist, muß man halt nachdrücken (wie im richtigen Leben :D ) und schon passt es. :D
    Aber gut mein Dreher ist halt auch was Genaues. ;)


    Ebend, ging mir ja auch so, bis auf die drei "neuen"..da war ich echt erstaunt..
    Aber Dank meines Messer-Wetzstabes, wurde das "Fix" korrigiert.
    Dabei vorher nachgemessen und die Löcher waren einfach 1 bis gar 2mm im Durchmesser zu klein.
    Soviel zur heutigen "Qualitäts-Prüfung"

    Dreher, Phono-AMP sowie ein paar Platten sind vorhanden :thumbsup:

  • :meld: Ich habe 2 neue Lps gekauft, bzw. zu Weihnachten geschenkt bekommen.
    Eine LP war leider total verdreckt, dass Loch musste mit einer Rundfeile aufgefeilt werden und nach 2x Waschen stellte ich fest,
    dass die LP auch noch stark verkratzt war. Die beigefügte CD war klanglich besser. War ein Geschenk, kam von Herzen und ist von der Interpretation ganz gut. Dafür behalte ich sie und tausche nicht um!


    Die Zweite DLP (Blue Note) war dafür klanglich und presstechnisch 1a. Nicht billig, aber wenigstens Qualität für's Geld :thumbsup:


    J. Scofield/ P Metheny - I can see your house from here....


    PS: Am liebsten kaufe ich immer noch gebrauchte LPs, aber da haben die Preise in letzter Zeit stark angezogen. :(
    Gruss
    Horst

    The post was edited 1 time, last by Horst_t ().

  • Leider macht der Vinylhype auch vor Plattenpreisen nicht halt. Es sei denn, man hat Geduld beim Suchen, dann sind immer noch Schnäppchen möglich.
    Ich habe vier neue Platten über JPC bezogen, alle einwandfrei. Lediglich die "Soon over Babaluna" von Can war etwas dreckig (Papierstaub), aber die Störgeräusche halten sich in Grenzen. Nach einer Wäsche wird es sicher noch besser sein.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Moin,
    wirklich 1-2mm. Das wäre gewaltig und mit dem Messerwetzer gar nicht behebbar.


    mit meinem Wetzstab ging das richtig gut.


    Nu ja, mal schauen, was die nöchsten "Neulinge" so an "Problemen" mit sich bringen..

    Dreher, Phono-AMP sowie ein paar Platten sind vorhanden :thumbsup: