Ärger mit neuen Schallplatten

  • Morgen,


    leichte Wellen würde ich nicht an meckern; gab es früher auch manchmal, kann ja auch schon von Temperaturschwankungen kommen. Aber das waren wirklich richtige Hügel :pinch:


    JPC hat mir für diese Endless jetzt das Geld erstattet und will mir die Mother umgetauscht zusenden. Ich hoffe, und glaube auch, ohne Macken :)


    Gruß

    R.Polli

    Einen Gruß von

    R. Polli


    - what you can hear, you can measure -

  • Ich drücke Dir die Daumen! :thumbup:

    Viele Grüsse,
    Mario


    ٩(͡๏̯͡๏)۶
    "Denn der Grobianismus gehört zu den Deutschen, wie der Zwerg in den Garten. Wir sind die Meister der Pampigkeit! Wir sind Rüpel by nature.." (Ferda Ataman über 'Mürrische deutsche Leitkultur')
    ヽ(⌐■_■)ノ

  • JPC hat sich bei mir auch gemeldet, die schauen jetzt im Einkauf wie hoch die Rücklaufquote für das Massive Attack Album ist.

    Sollte die hoch sein, wird der Lagerbestand geprüft.

    Mein Umtausch ist bis dahin erstmal pausiert.

    Grüße, Norbert :)

    Dreher: Kenwood KD-8030, Thorens TD 320 MKIII

    Phono Pre: LiTe Phono
    Amp: Rotel RC-995 & RB-991
    CDP: Arcam Diva CD192
    Speaker: Audio Exklusiv Tubular Bell 3

  • Hallo,


    meine Ersatz Mother ist angekommen. Zwar nicht ganz plan, aber wenn man sich anschaut, wie die verpackt werden, kann und muss man wohl damit leben.


    Die A Seite ist auch soweit in Ordnung. Etwas Staub für den Kohlefaserpinsel und vielleicht 4 oder 5 winzige Knackser.


    Die B Seite hat am Anfang de zweiten Stückes im Sommer 68 so 4vier oder fünf deutsch hörbare Fehlerknacker :wacko: Das ärgert mich natürlich, weil auch sonst einige kleinere Fehler auf der Seite zu hören sind.


    Was soll ich jetzt machen :/:?:


    PS: hat sich erledigt, weitere dicke Fehler im letzten Drittel. Diese Pressung ist für mich erledigt!

    Einen Gruß von

    R. Polli


    - what you can hear, you can measure -

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von R.Polli ()

  • Was soll ich jetzt machen :/:?:

    Ich habe "The Wall" von Pink Floyd insgesamt 6 oder 7 mal gekauft und wieder zurück geschickt, 4x bei WOM. Dann hatte ich endlich eine gute Pressung. Bei Alben, die mir wichtig sind, betreibe ich diesen Aufwand. Bei den meisten 2016er Reissues von Pink Floyd hat aber ein zweiter Anlauf gereicht X/.

  • Ich warte auf die vierte Massive Attack - Heligoland, wenn die auch auch wieder Käse ist gibts eine Rückzahlung und ich muss gucken, wo ich eine fehlerfreie her bekomme.

    Deren Lieferant konnte keinen (Serien)fehler finden.

    Der Fehler wundert mich eigentlich, da die Scheiben bei Optimal Media gepresst wurden.

    Die liefern sonst eigentlich immer eine gute Qualität ab.


    Ich hatte diese Tage aber auch mal Glück, die neue von The Prodigy - No Tourists ist top, kann aber an der Limited Edition liegen.

    Die Remaster von Metallica - ....And Justice For All ist auch fehlerfrei, topfeben, absolut kein Staub auf den Platten und kommt sogar in gefütterten Innenhüllen daher.

    Aber die sind ja auch bei Pallas gepresst worden.

    Grüße, Norbert :)

    Dreher: Kenwood KD-8030, Thorens TD 320 MKIII

    Phono Pre: LiTe Phono
    Amp: Rotel RC-995 & RB-991
    CDP: Arcam Diva CD192
    Speaker: Audio Exklusiv Tubular Bell 3

  • .....

    Was soll ich jetzt machen :/:?:


    PS: hat sich erledigt, weitere dicke Fehler im letzten Drittel. Diese Pressung ist für mich erledigt!

    Hallo Polli,

    habe die Endless River als Hires Dateien (24Bit/96 kHz) gekauft. Runtergeladen und fertig - der Sound ist super, ohne irgendwelche Störungen und von dem Komfort das gerade nach dem Kauf herunterladen zu können wollen wir schon gar nicht sprechen, Der Klang ist für mich gut und rel. nahe an einem analogen Klang - wenn man das denn wirklich sagen kann.
    Kosten glaube ich waren 22.- (mit jederzeitig wieder herunterladbarer Datei - falls mal der Server oä. abschmieren sollte).
    Weiss nicht, ob ich dass hier im "Plattenteil" überhaupt schreiben darf:/... Aber weil es um Musik geht die ich in nicht analoger Form habe dachte ich das sei - ausnahmsweise - erlaubt...
    Grüsse Peter

    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur Griechischer Philosoph 300 v. Chr)

  • Die neue David Crosby, Here If You Listen ist angekommen.

    Auf der A Seite, 1 Stück kräftige Verzerrungen beim Gesang. Sonst OK.

    Geht morgen zurück.

    Viele Grüsse,
    Mario


    ٩(͡๏̯͡๏)۶
    "Denn der Grobianismus gehört zu den Deutschen, wie der Zwerg in den Garten. Wir sind die Meister der Pampigkeit! Wir sind Rüpel by nature.." (Ferda Ataman über 'Mürrische deutsche Leitkultur')
    ヽ(⌐■_■)ノ

  • Auf Wunsch führt jpc aber Sichtprüfungen durch bei Reklamationen.

    Ich hatte mal eine originalverschweisste Röyksopp LP mit Kratzern und Schlieren bekommen und daher bei jpc retourniert.

    Dazu zwei Zeilen geschrieben, dass ich gern ein Ersatzexemplar hätte, dieses aber vor dem Versand bitte auf Kratzer geprüft werden möge, da ich keine Lust habe, die Zweitlieferung auch zu reklamieren.

    Gesagt, getan - meine Ersatzlieferung (mängelfrei) war nicht mehr eingeschweisst und auf der beiliegenden Rechnung war sogar als eigener Posten " Sichtprüfung - 0,00 EUR" mit ausgewiesen.

    Das Ganze ist allerdings schon 2 Jahre her, ob sie das immer noch machen weiss ich nicht.


    Ciao

    Rudi

    Ich glaube nicht an Verschwörungen, ich glaube an die Inkompetenz.

  • moin,

    Was soll ich jetzt machen :/:?:


    CDs kaufen?

    Na das wär was, auf Analogen Klang verzichten wegen ein paar knackser.


    Es bleibt wohl nur die möglichkeit mit der momentanen Pressqualität zu leben, wenn es im Rahmen bleibt natürlich.

    Komisch ist es aber schon das es tatsächlich zu 100% ohne jegliche Pressfehler gienge, das zeigen mir solche labels wie Simply Vinyl, MFSL (da vor allem die erste Japanserie) oder DCC, aber auch die Japaner haben bzw. Pressen ja ihre gängigen zu fast 100% Perfekt, es gienge also wenn die Pressabläufe und Qualitätsstandarts eingehalten würden.


    Wenn die Majors aktuell und kompromisslos in dieser Qualität ausliefern würden, müsste sich der Markt allerdings ganz sicher auf einen großen fehlbestand einrichten.

    Viele Musikliebhaber die gerne kaufen würden blieben auf der strecke da die alten Pressmaschinen das in dem tempo ganz sicher nicht mehr schaffen würden, also wenn es nur noch halb so schnell ginge.

    An die dann sicherlich nochmals gestiegenen kosten will ich gar nicht denken, dann würde halt eine gängige Platte vielleicht bis zu 50% mehr kosten, also auf dem Preisnivou der von mir oben erwähnten labels.



    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen von Burkhardt Schwäbe- Röhren Kopfhörerverstärker von Werner Zühlke - Röhren Phonovorstufe Puresound P10- Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme: Audio Technica AT-160ML + AT-ML180



  • "Analoger Klang" von Platten, die auf Grundlage von Dateien hergestellt werden?


    Für mich sind die Vorteile der Platte die viel zitierten Punkte Haptik, Cover und der Besitz eines echten Produktes anstatt von Files, die auf der NAS liegen. Qualitative Vorteile sehe ich nur bei der höheren Dynamik im Vergleich zur dynamikkomprimierten Digitalversion. Wobei ich das Gefühl habe, dass der Loudnesswar merklich nachlässt. Viele neue VÖ der letzten Zeit haben wieder mehr Dynamik.

    Meine Eindruck ist aber auch, dass die Pressqualität mittlerweile besser geworden ist.

  • ... aber auch die Japaner haben bzw. Pressen ja ihre gängigen zu fast 100% Perfekt, e

    Die Japaner haben zwar vor, wieder selbst zu pressen, aber die aktuellen Ausgaben werden in Europa oder USA gepresst und bekommen die japanische Bandrole wahrscheinlich gleich mit.

    Gute Qualität hatte/habe ich traditionell aus den Niederlanden. Damals CBS heute Sony/MOV. Da hatte ich noch nie ein schlechtes Exemplar erwischt, ausser das sie heute etwas wellen. Optimal Media war mal besser, läßt leider auch nach, ebenso wie bei Pallas. Man sieht dann doch, Stückzahl geht vor Qualität.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer

    Es gibt nur zwei Meinungen, entweder meine oder eine falsche. ;)


  • MOV

    Von allen meinen Ausgaben noch niemals Qualitativ entäuscht, auch klanglich8)


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen von Burkhardt Schwäbe- Röhren Kopfhörerverstärker von Werner Zühlke - Röhren Phonovorstufe Puresound P10- Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme: Audio Technica AT-160ML + AT-ML180



  • Also, ich kaufe MFSL-LPs schon seit den frühen 80ern und da gab es auch schon Pressfehler bei den Japan LPs - kleine Eingepresste Bläschen, Papierreste oder Vinyl-Gnubbelchen hatte ich da in den 80ern schon erwischt, konnte man aber problemlos umtauschen. Früher war die Qualität der hochpreisigen LPs zwar besser, aber auch längst nicht perfekt und so schlimm, wie es einige darstellen sind die aktuellen Pressungen auch nicht. Klar, es gibt Schwankungen, ich hab auch ab und zu mal eine fehlerbehaftete LP, aber im Großen und Ganzen ist die Pressqualität doch in Ordnung, eine höhere Fehlerquote als früher kann ich persönlich bei meinen Käufen jedenfalls nicht feststellen.


    Grüße

    Rudi

    Ich glaube nicht an Verschwörungen, ich glaube an die Inkompetenz.

  • Von allen meinen Ausgaben noch niemals Qualitativ entäuscht, auch klanglich8)


    gruß

    volkmar

    Die Fertigung der MOV LPs ist in der Regel sehr ordentlich, auch die Verpackung in gefütterten Innenhüllen und haptisch anspruchsvollen Glnzcovern.


    Was den Klang betrifft gibt es bei den MOV Scheiben jedoch eine extreme Streuung, von ausgezeichnet bis muffig hatte ich alles schon. Das ist Glückssache, je nachdem wer da das Mastering macht und welches Ausgangsmaterial da zugrunde liegt. Ein Beispiel für grauslichen Klang i.Vgl. zur Originalpressung ist das Album „For The Beauty Of Wynona“ von Daniel Lanois. Das klingt dermaßen flach und ohne jegliche Dynamik, da hatte ich nach 1x hören schon de Nase voll.


    Grüße

    Rudi

    Ich glaube nicht an Verschwörungen, ich glaube an die Inkompetenz.

  • Das klingt dermaßen flach und ohne jegliche Dynamik, da hatte ich nach 1x hören schon de Nase voll.

    Ich hatte in meinem ganzen Sammlerleben bis jetzt nur ein einziges mal eine 180gr Platte gekauft die dermassen grausam spielte (etwa wie von dir beschrieben).

    Das war schlimm, eine mischung aus null Dynamik und bedauernswerten tönen die aus irgendwelchen unterirtischen lauten bestand=O




    Aber für so manchen Zeitgenossen der sich voll auf die Knackser fokusiert hat, wären CDs nerven- und geldbeutelschonender.

    ..na, dann würd ich sagen ran an die silbernen Scheiben:)   


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen von Burkhardt Schwäbe- Röhren Kopfhörerverstärker von Werner Zühlke - Röhren Phonovorstufe Puresound P10- Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme: Audio Technica AT-160ML + AT-ML180



  • Hallo,


    kleine Knackser würde ich ja noch hinnehmen; .... obwohl die meisten meiner schon über 40 Jahre alten Platten auch ohne diese Fehler daherkommen :)

    Wenn ich aber Angst haben muss um meine Nadel - das ist jetzt Sarkasmus - da hört der Spaß auf. Eine LP für 23 oder 28 € hat Fehlerfrei zu sein; Punkt :sorry:

    Einen Gruß von

    R. Polli


    - what you can hear, you can measure -

  • Bei mir läuft momentan ebenfalls eine umtauscharie bei JPC mit folgender LP


    IMG_0239.JPG

    Mittlerweile habe ich bereits das dritte Exemplar zurückgeschickt, da ein gigantischer Höhenschlag bei allen LPs vorhanden war.

    Leicht Welligkeiten sind absolut akzeptabel, das vorliegende Ausmaß war allerdings immens.


    Auch die kürzlich erworbene Gillan Welch hat zwar keine Verwellung, aber knistert über eine Seite komplett, trotz ausgiebigere Wäsche auf meiner Hannl.

    Ich höre mit...:

    - Vorverstärker Adyton Temper / - Endstufe Adyton Cordis 1.6 / - Plattenspieler Scheu Premier MK3 / - Tonarm Scheu Tacco MK2/ - Tonabnehmer Benz Micro Ruby 3 OA / - Bandmaschine ASC 6002 S HS / - Lautsprecher Audio Physic Avanti 2

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von skiffletiger ()