Welche Vorstufe ? Lehmannaudio Black Cube Statement - Graham Slee GramAmp 2 SE - ProJect Phono Box DS

  • An meinem Geburtstag im letzten Monat beschenkte mich meine Frau mit einem einen "Pro-Ject Perspektive Anniversary" Dreher :P


    Seit 5 Jahren hörte ich mit einem "Pro-Ject Expression III Comfort mit einem Ortofon Blue".


    PS: Beim Verkauf haben sie ihn mir förmlich aus den Händen gerissen und das für einen guten Kurs. War aber auch supergepflegt.


    Als Vorverstärker dient (bisher) ein NAD PP2i (mit dem ich echt zufrieden bin) an einem NAD Viso Three Receiver und Dali Fazon F5 Lautsprechern + Silver Kabel.


    Den Vorverstärker wollte ich jetzt anpassen und die genannten Verdächtigen sind im Rennen.


    Ich bitte euch, keine abfälligen Kommentare über Pro-Ject hier zu posten. Ich war mit meinem Dreher vollauf zufrieden und mit dem Perspektive Anniversary noch mehr :P (und ich hatte schon einen Thorens Dreher in den 80-ern).


    Der Lehmannaudio Black Cube Statement hat in vielen Testberichten sehr gut abgeschnitten. Der Graham Slee GramAmp 2 SE wird eher durchschnittlich bewertet, aber auch durchaus sehr positiv. Die Pro-Ject Phono Box DS hat ebenfalls überragend abgeschnitten.


    Preislich liegen die Teile zwischen 200 u. 400 € (mehr will ich auch nicht ausgeben).

    Pro-Ject Perspective Anniversary mit Ortofon 2M Black und Speed Box - Moon 110LP PhonoPre - Marantz SR 6011 A/V Receiver - Denon DCD 50 CD Laufwerk - Dali Fazon F5 in Piano Black

    Es grüßt Martin von der Kieler Förde.

    The post was edited 3 times, last by Rockfan der Küste ().

  • Ich würde noch die Tube Box S ins Rennen werfen spielt überragend gut für wenig Geld.
    Ps. Die Projekt Plattenspieler sind richtig gut vernünftig konstruiert und die Tonarme erstklassig.
    Axel

    Trau keinem Lautsprecher unter 1.50

  • Hallo Unbekannter,


    Auf dem Perspective ist ein 2M Bronze verbaut, richtig?


    Ich habe diese Kombi auch bis letztes WE betrieben.
    Bei richtiger Justage und VTA-Anpassung lief diese Kombi
    sehr gut an einen Lehmann Black Cube, allerdings in
    SE-Version.
    Von der Pro-ject Box hört man auch viel positives, sollte man
    zumindest mal testen, wenn möglich.



    Viele Grüße
    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Na, so unbekannt bin ich nicht, und mein Vorname steht unten ;)

    Pro-Ject Perspective Anniversary mit Ortofon 2M Black und Speed Box - Moon 110LP PhonoPre - Marantz SR 6011 A/V Receiver - Denon DCD 50 CD Laufwerk - Dali Fazon F5 in Piano Black

    Es grüßt Martin von der Kieler Förde.

  • Ich hatte mal nen Lehmann Black Cube SE. Von dem war ich nicht begeistert - konnte vor Kraft nicht laufen.
    Grahams hab ich zwei und die sind recht gut, wenn auch durchaus mit Eigenheiten gesegnet. Die MC-Stufe rauscht erstmal wie ein Wasserfall, was sich nach ner halben Minute etwa legt (gehört so - steht in der Anleitung...). Die MM-Stufen haben eine in der Regel leider nicht einstellbare und für die meisten modernen MMs zu hohe Eingangskapazität. Es gibt auch welche mit 100pF, aber meine hat glaub ich 220pF.
    Die Project DS (da gabs neulich glaub ich zwei hier im Biete-Bereich) kenne ich nicht. Eine frühere Project, die ich mal hatte, klang recht blutleer. Eine Phonobox S, die ich im Moment habe, klingt ganz anständig und ist auch einstellbar (wenn auch etwas grob, aber immerhin).


    Gruß
    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Die DS hat praxisgerechte Einstellmöglichkeiten. Klingt sehr gut hat ein Freund von mir in der Vorführung.
    Spielt mit mehr Auflösung und Musikalität wie die Lehmann.
    Axel

    Trau keinem Lautsprecher unter 1.50

  • Ich benutze seit vielen Jahren eine GRAHAM Amp SE. Bin immer noch super zufrieden. In der Zwischenzeit hatte ich auch mal eine Trigon, eine Norbert Röhrenvorstufe, irgendwas von Linn und eine Yamaha C4. die Yamaha habe ich noch, der Rest ist wieder verkauft und Haupt Phonovorstufe ist immer noch der Graham. Ich kenne die anderen Kandidaten nicht aber den GramAmp2 SE kann ich empfehlen.
    Viele Grüße
    Joba

    The post was edited 1 time, last by joba ().

  • Ich würde eine Phonobox DS+ empfehlen, habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, klingt wesentlich besser, als die Tubebox S.
    Lg, Hans

  • ...die Musical Surrounding liest sich verlockend...


    Bei mir spielt die Trigon, MC Tonabnehmer und eine GranAmp 2, MM Systeme. Mit beiden bin ich wirklich glücklich!


    Im Partykeller spielt mittlerweile ein ProJect Debut mit AT5V an einer Musical Fidelity V90 sehr, sehr mitreißend.


    Ein Ortofon 2M Blue harmonierte am Thorens mit der V90 ebenfalls sehr, sehr gut. Mehr würde ich ihr allerdings nicht zumuten wollen.


    Die Graham Slee löst dann doch noch etwas mehr auf. Ist natürlich auch teurer als die V90.


    Für einen 2M Bronze Abnehmer sehe ich die Graham Slee absolut geeignet.




    Gruß vom Peter

    TW Raven 1, Trigon Advance, Schiit Mani, SME 3500, Ortofon AS309s, Octave V70, Sonus Faber LS

    The post was edited 1 time, last by hase ().

  • suche dir doch einfach 3 stück phonovorstufen auf amazon aus - nehme was gefällt und sende den rest zurück.


    ich hatte übrigens eine weile die pro-ject tube box S (349,-) - war ein gutes teil, jeden cent wert.

    jadis da 50 s rc - living voice avatar II - project Xtension 10 - ortofon quintet black - remton 383 mk ii - creek destiny cd - wilbrand kabel - audio plan + audio agile stromversorgung, kabel & filter

  • Moin,
    hatte mal einen Gram Amp2 SE und fand ihn richtig gut und vor allem unkompliziert! Anschließen und los gehts..
    Man wollte mir ihn seinerzeit auch madig machen, er sei einfach konstruiert, einfache OPs darin usw. . aber wasn Quatsch, er klingt wirklich klasse!
    Inzwischen sorgt er für Laune & Swing bei einem Freund von mir :)


    Gruß an die Küste
    Peter


    PS: Hätte evtl. einen Otto 1+ Aikido abzugeben

    `Im Jazzrock steckt die Chance zur Versöhnung von Körper und Geist.` - DIE ZEIT, 27/2003, S. 37.

    The post was edited 1 time, last by Muggel ().

  • Ich kann die Mani Phonostage sehr empfehlen. Die ist schon mit Steckernetzteil deutlich! besser als die GamAmp 2SE mit PSU 1.


    Wurde auch. hier schon einiges geschrieben.

  • Hallo Martin,


    Entschuldigung!
    Ich hatte meine Brille nicht dabei.
    Das 2M Bronze ist ja ein System was klanglich eher als schön rund und etwas
    zurückhaltend zu charakterisieren ist. Unter dem Gesichtspunkt betrachtet
    und wie man es selbst gerne klanglich mag findet sich sicherlich eine passende
    Phono Vorstufe. Die Charakteristika der genannten PPs kenne ich nicht, aber vieleicht
    hilft eine Betrachtung aus dieser Perspektive bei der Entscheidung.


    Viele Grüße
    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Ein Ortofon 2M Blue harmonierte am Thorens mit der V90 ebenfalls sehr, sehr gut. Mehr würde ich ihr allerdings nicht zumuten wollen.


    Ich hab am Vorgänger VLPS ein Ortofon MC70 laufen - und ich hab nicht den Eindruck, daß das auch nur ansatzweise limitiert wird. Auch ein Cadenza Bronze geht sehr gut da dran...


    Gruß
    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."


  • Ich hab am Vorgänger VLPS ein Ortofon MC70 laufen - und ich hab nicht den Eindruck, daß das auch nur ansatzweise limitiert wird. Auch ein Cadenza Bronze geht sehr gut da dran...


    Gruß
    Andreas


    Sehe ich auch so. Ein Freund hat meine VLPS damals "übernommen". Immer wenn ich dort höre, bin ich positiv überrascht. Das Teil ist einfach gut und, so denn die festen Widerstands und Kapazitätswerte passen, in meinen Augen für den Preis kaum zu schlagen. Gerade OrtofönerMCs gehen meist sehr gut an den 100 Ohm.

  • ich habe nochmal recherchiert und dabei gefiel mir aufgrund der herausragenden Testergebnisse dieses Teil: iFi Audio Micro Iphono.
    Z.Zt. wird der iFi neu für 479 € angeboten. Ich könnte einen 2-jährigen iFi für 350 € bekommen, allerdings ohne Garantie. Was meint ihr??

    Pro-Ject Perspective Anniversary mit Ortofon 2M Black und Speed Box - Moon 110LP PhonoPre - Marantz SR 6011 A/V Receiver - Denon DCD 50 CD Laufwerk - Dali Fazon F5 in Piano Black

    Es grüßt Martin von der Kieler Förde.