Carbonbürste

  • Hallo,


    meine Carbonbürste ist nach nur 30 Jahren kaputt gegangen (hingefallen). Ich werde mir einfach mal eine neue gönnen. Gibt es dazu Vorschläge oder Erfahrungen? Reicht die no-name Carbonbürste von Protected für 4,50€? Kann die Clearaudio Bürste für 22,80€ bei Phonophono irgendetwas besser?


    Gruss


    Sebastian

  • Hallo Sebastian,


    ich verwende Diese hier:
    http://www.ebay.de/itm/Pro-jec…b8d38e:g:Tc4AAOxydlFS4mjH


    davon gibts aber auch die Billigausführung, die ich auch schon hatte.
    Konnte keinen großen Unterschied feststellen ausser dem Markennamen,
    der in dem Fall den Preis macht.


    Gruß Lars

    Yamaha PF800 mit Yamaha MC9, Yamaha YP-B4 mit AT120Eb, Yamaha YP-D6 mit AT5V, Thorens TD 145 MKII mit Ortofon FF150 MKII

  • Ich habe für meine glaube ich 15 Euro bei Amazon bezahlt.
    Der Link war nur als Beispiel gedacht...
    Aufjedenfall ist Sie für das Geld sehr gut zu gebrauchen.



    Gruß Lars

    Yamaha PF800 mit Yamaha MC9, Yamaha YP-B4 mit AT120Eb, Yamaha YP-D6 mit AT5V, Thorens TD 145 MKII mit Ortofon FF150 MKII

  • Ich hab meine Protected-Bürste mal irgendwann durch die Clearaudio abgelöst und bilde mir ein, dass die CA etwas steifer ist.


    Das liegt aber glaube ich daran, dass die Borsten mit der Zeit weicher werden und nachgeben.
    Ich habe die Bürste auch noch von Dynavox und bei dieser sind die Borsten auch viel weicher,
    weil eben älter.
    Die Bürste gibt es von vielen Marken, wird aber immer das gleiche Produkt sein.


    Gruß Lars

    Yamaha PF800 mit Yamaha MC9, Yamaha YP-B4 mit AT120Eb, Yamaha YP-D6 mit AT5V, Thorens TD 145 MKII mit Ortofon FF150 MKII

  • Von Protected habe ich zwei mit "BEKO" Aufdruck. Die Borsten sind zwar etwas gröber und steifer, dafür kein "Haarausfall". Reinigen tun sie wie jede Carbonbürste.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Ich hatte auch schon den Verdacht, dass die Carbonbürste im wesentlichen ein Standardteil ist, das dann je nach Vertrieb umgelabelt wird.


    Die Ursa Major Bürste kannte ich noch nicht. Die ist zwar nicht ganz billig, aber durchaus interessant. Hat jemand praktische Erfahrung mit dem Teil?


    Sebastian

  • Hat jemand praktische Erfahrung mit dem Teil?


    Ich leider noch nicht. Ich glaube in der letzten(?) Mint oder LP war eine Vorstellung von dem Ding.
    Was mir daran gefällt:
    - man hat was in der Hand und das Teil ist wertiger gebaut als die Standard-Carbonbürsten.
    - Made in Deutschland
    - die Holzeinsätze werden wohl in einer Werkstatt für/von behinderten Menschen gefertigt, insofern tut man noch was für's soziale Gewissen ;)


    Insofern würde ich lieber 50 EUR für dieses Teil ausgeben als 30 EUR für die Clearaudio-Bürste, falls das wirklich nur ein umgelabeltes 08/15-Teil sein sollte.


    Viele Grüße,
    Sebastian

  • @ Sebastian: Sehe ich auch so. In irgendeinem Test im Netz steht allerdings, dass man den Plattenteller von Hand drehen soll, weil sonst meist der Teller stehen bleibt. So viele Reihen Carbonfasern stellen offenbar einen größeren Widerstand dar. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass das die 2 Motoren meines Feickert nicht schaffen sollen. Handbetrieb fände ich echt nicht so toll. Daher mein Interesse an persönlicher Erfahrung.


    Ole : Klar! Wir sind doch fast ein Jahrgang. :D

  • Nö, wenn ich feucht will, nehme ich die Plattenwaschmaschine.


    Eine angefeuchtetes Mikrofasertuch ist in der Anwendung genau einmal gut - beim ersten Mal. Danach gehört es in die Wäsche. Ich habe aber keine Lust, 10 Lappen neben dem Laufwerk liegen zu haben. Aus einer Carbonfaserbürste kann man den lockeren Staub einfach rausschütteln. Das klappt beim feuchten Mikrofasertuch eher nicht. Wenn ich Dreck drauf habe, der mit einer Carbonbürste nicht weggeht, muss die LP eh gewaschen werden.


    Just my 2ct.


    Sebastian

  • Die Hälfte der knapp 50 Euronen geht aber für den Ahorn, bzw. Nußbaumeinsatz drauf ;)



    PS: Probiere doch mal eine Samtbürste aus. Ist auch sehr effektiv. Ich verwende eine Samt/Carbon Bürste.

    Pro-Ject Perspective Anniversary mit Ortofon 2M Black und Speed Box - Moon 110LP PhonoPre - Marantz SR 6011 A/V Receiver - Denon DCD 50 CD Laufwerk - Dali Fazon F5 in Piano Black

    Es grüßt Martin von der Kieler Förde.

    The post was edited 1 time, last by Rockfan der Küste ().