Acryplatte mit ohne Aulage und die Tonabnehmerhöhe

  • Hallo Zusammen,
    tolles Forum zunächst. Dies ist mein erster Beitrag.


    Folgendes Problem beschäftigt mich gerade und ich dachte ich hole mir hier Hilfe.
    Mein Project Debut Esprit III habe ich kürzlich mit dem Vinyl master Red aufgewertet und bin seither sehr glücklich mit dem klang. Fast jede Platte klingt super.
    Nun zum problem: ich fand die Acrylplatte etwas lästig, daher habe ich eine Filsmatte drauf gelegt, da ich gerne die Platten auch mal bei laufendem Werk drehen möchte aus Bequemlichkeit.
    Mit der Filsmatte liegt der Tonarm nicht ganz parallel zur Platte wodurch bei entsprechender Auflagekraft Einstellung von 1,5g bei kleinsten Wellen in den Platten das TA-Gehäuse auf der Platte schleift. Ist sowas möglich oder ist die Nadel im TA nicht in Ordnung?
    Ohne die Filsmatte geht es, wenn auch sehr knapp. Ich könnte ja eigentlich auch mit der Acrylplatte leben, wenn die Platte darauf nicht immer so leicht durchdrehen würde. Ich habe immer die Befürchtung, dass das der Platte schadet?


    Also soll ich den TA Reklamieren oder ist das normal? Wenn ja - kann ich mit durchdrehenden Platten auf dem Acry leben? Sind die Rillen auf der Acrylplatte gar dafür gemacht und der Platte nicht zu schaden?


    Danke schonmal :)

  • hi!


    1. Acrylplatte/-Fläche ist keine gute Ankopplung der LP - stimmt.
    2. Filzmatten sind pflegetechnisch schlecht -- Filz ist hart, kratzt an der LP-Oberfläche bei "fliegendem Wechsel" und ist elektrostatisch schlecht!
    3. Tonarmhöhe sollte der Tellerauflage entsprechend justiert werden.
    MfG


    Kurt
    Clearlight-Audio@t-online.de

    -gewerblicher Teilnehmer-

  • Bevor man etwas reklamiert, sollte man das System so einstellen wie es sich gehört. Wenn es nicht richtig eingestellt ist, gibt es nichts zu reklamieren, da der Fehler auf deiner Seite liegt. Ist es richtig justiert und macht dann immer noch Probleme hat man Grund dazu. Wenn der Tonarm nicht gerade auf der Platte ist, ist die Einstellung einfach falsch.
    Aus bequemlichkeit sowas zu machen ist trugschluss. Wenn du so darauf bedacht bist das an der Platte nichts passiert, nützt dir auch Filz nichts. Das schleift beim abnehmen auch schön über die Oberfläche. Abschalten ist hier die einzige und richtige Vorgehensweise zu Vinylschonung.

    Edited once, last by Trinomic ().

  • Hat der Tonarm vom Project keine Höhenverstellung? Photos wären zur Beurteilung auch hilfreich.
    Die Filzmatte würde ich auch entsorgen. Ich habe z.B. eine Ledermatte und damit drehe ich die Platten im laufenden Betrieb ohne Probleme um.

    Gruß
    Rainer
    ----------------------------------------------------------------------------------------

    Mit einem Menschen zu streiten, der auf den Gebrauch der Vernunft verzichtet, ist wie die Verabreichung von Medikamenten an Tote.

    Tom Paine

  • ...wie wäre es mit einem Plattengewicht/ Plattenklemme?
    Ist die Armhöhe richtig ein gestellt? Wie hast Du die Auflagekraft ermittelt?


    Auf jeden Fall sind Fotos der Situation hilfreich.



    Tüsss
    Lothar

    ....schwarze Scheiben und braune Schenkel reichen mir, um viel Spaß zu haben:love:

    ....LASST MICH! Ich muss mich da jetzt rein steigern.

    Es war mir ein Vergnügen.

  • Hallo zusammen,


    1. Der Debut hat keine VTA- Verstellung.
    2. Ist das Auflagegewicht richtig ermittelt?
    3.Ist die Systemhöhe des Vinyl Master Red identisch mit den 2M Systemen?
    4. Die Filzmatte nutzt man als Abdeckung gegen Staub, wenn man die Haube
    hoffentlich vom Player entfernt hat.



    Viele Grüße
    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Mein lieber xScorpiex!
    Versuch erst einmal folgendes!
    Die Auflagen vom Teller nehmen und den Tonarm (Im abgesenkten Zustand auf Platte) Parallel zum Teller einstellen.
    (Von der Seite gesehen, Geodreieck oder Parallelmaß zur Hilfe nehmen.
    Auflagegewicht laut Hersteller genau justieren.
    Mit Der Tellerauflage den VTA ermitteln/ Einstellen. Arm vorn und am Lager Gleichhoch zum Teller. Dafür ist der Strich auf dem Arm.
    Nun, wenn Das System immer noch sehr knapp über Platte ist, dann solltest du dir eine gute Lupe zur Hand nehmen, und eine (Ich sag mal Nadelträgerschablone) basteln.Ein Strich Lotrecht, und einer mit Steigung nach rechts von 20Grad auf Papier.
    Vom Diamanten hat der Nadelträger eine Steigung, Lt Datenblatt von 20 Grad.
    Sollte Dieser Wert, wenn Du vorher alles richtig gemacht hast,stark abweichen, beim Händler um Prüfung bitten.
    Viel Erfolg


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Danke schonmal für die antworten. Ich hatte nicht vor das System voreilig oder gar aus Bequemlichkeit zurückzugeben.
    Mit der Acrylplatte ist der Tonarm 100% Parallel eingestellt. Höheneinstellung gibt es nicht.
    Gewicht mit digitaler Waage auf 1,5g eingestellt. Laut Hersteller sollen es 1,25-1,75 sein.
    Meiner Meining gibt die Nadel zu stark nach, aber schaut selbst.

    Files

    • IMG_3983.JPG

      (75.82 kB, downloaded 97 times, last: )
  • Bilder sagen mehr als tausend Worte.
    Ja - das ist zu "tief", die Nadel scheint nicht in Ordnung zu sein.


    Aber zur Tellerauflage: Weder Acryl noch Filz sind "gut". Am besten sind meiner Meinung nach die alten Gummi Matten, Leder- oder Kork-Matten. Auch Plattengewichte oder Klemmen können sehr Vorteilhaft sein, sind es aber leider auch nicht immer.


    Meine Empfehlung für den Debut III wäre, da es ja keine Höhenverstellung des Arms gibt, eine möglichst dünne, elastische, antistatische Matte, wie diese: https://www.amazon.de/gp/product/B00T37R4IM/
    Leder und Kork (etwas dicker) gibts auch direkt von ProJect (recht teuer, aber dafür "original", was nicht heisst, dass der vertikale Abtastwinkel dann stimmt - das tut er ziemlich sicher nicht).


    Bei den alten Projects, bei denen der Arm von oben festgeschraubt war, konnte man den Arm mit Beilagscheiben in der Höhe verstellen. Vielleicht geht das beim Debut3 auch unter der Basis, mit Sicherheit sagen kann ich es leider nicht.

    schöne Grüße aus Wien


    Stefan

  • Hallo xScorpiex,


    Ich habe hier noch zwei Distanzplatten aus POM sw für dein
    Tonarm rumliegen. Höhe 1,3mm und 2,2mm. Damit kann man
    den VTA anpassen.


    Bei Interesse bitte eine PN.



    Viele Grüße
    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Liebe Leute, hier ein kurzes Update für alle die es Interessiert.
    Der VinylMaster geht zurück zur Überprüfung. Händler sieht es auch als Montagsnadel an.


    Jetzt Folgendes: Ich habe von dem Händler für die Zwischenzeit ein absolut einfaches Ortofon OMB 5 bekommen. Gleich zuhause selbst installiert und justiert. Jetzt zweifle ich langsam an allem....denn ich bin total begeistert vom Klang. Ich hatte vor dem VM Red den Werks TA vom Debut Esprit, welcher grauenvoll geklungen hat. Dieser kleiner und sicher noch günstigere TA kommt für meln Gefühl teuflisch nah an den VM Red ran. Es fehlt lediglich etwas an Fülle im Klang - dennoch ist es warm, detailreich mit satten Bässen. Hab eben Nirvana, Roxette und Bud Powell gehört um ein möglichst breites Spektrum abzudecken. Einfach klasse ?( 8|


    Ich weiß gerade nicht ob ich mich unendlich freuen soll, weil ich happy mit so einem günstigen System bin oder total an meiner Wahrnehmung zweifeln sollte...

  • Mit einem anderen, aber dennoch günstigen Tonabnehmer (damals AT 13eaV) begann mein Weg zum "high end". Hat man erstmal Blut geleckt, läßt es einem nicht mehr los... ;)

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • naja vielleicht hatte das defekte Vinylmaster auch noch andere Defekte, die es schlecht klingen lassen.....


    Und wenn dir der OM Klang so gefällt, kannst du ja auch mal ie höherwertigere Nadeln probieren, eine 10er, 20er oder 30er....Der Nadelwechsel ist ja schnell gemacht, abziehen und draufstecken fertig......

  • Genau das werde ich wohl machen wenn ich mit dem Händler einig werde. Ansonsten habe ich ja dann bald auch eine frische VM Red da.

  • Moin Junks!
    Ich glaube, ich würde erst einmal abwarten, wie sich ein "gutes" VM-red anhört!
    Danach kannst du doch immer noch entscheiden was machbar ist
    Die Om´s bekommst du doch auch an jeder Straßenecke für ´nen Toastbrot mit Ei :sorry: aber die sind doch nicht so teuer.


    Grüße
    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • So nun hab ich den VM Red zurück bekommen. Der Händler meint er wäre ok, ich soll doch was im vorderen Bereich unterlegen um den Neigungswinkel zu optimieren :/


    Naja was soll man da machen - nächstes Mal doch lieber zu einem Fachhändler.


    Nochmal ne Frage: Der Ortofon Schriftzug vorne auf dem Gehäuse ist schwarz. Ich habe im Netz nur Bilder mit weißen Schriftzügen gefunden. Das VM auf dem Nadelschutz ist rot. Ist das richtig so ? Sry ich zweifle gerade so an dem Händler. Hat jemand auf seinem VM Red auch einen schwarzen Schriftzug?

  • ok hat sich erledigt - ich habe Bilder von den TA mit schwarzer Aufschrift gefunden.


    Hat Enoch jemand Erfahrung mit dem Neigungswinkel vom TA durch unterlegscheiben?


    Grüße

  • So nun hab ich den VM Red zurück bekommen. Der Händler meint er wäre ok, ich soll doch was im vorderen Bereich unterlegen um den Neigungswinkel zu optimieren :/


    Hab ich das jetzt richtig verstanden und der Händler empfiehlt den Tonabnehmer mittels Scheiben verkantet am Tonarm zu befestigen? :pinch:
    Ich würd mir dann zuallerst mal einen neuen Händler suchen ;)


    Es gibt nur eine Art den TA am Headshell zu befestigen, nämlich plan.


    Wenn der Winkel nicht stimmt, hilft nur eine Verstellung der Tonarmhöhe. Irgendeine Möglichkeit gibt es da immer.
    Ich kenn den Project Arm nicht so gut. Wahrscheinlich muss man hier, wie bei Rega, Scheiben einlegen damit er höher wird.


    Übringens find ich Filzmatten klanglich gar nicht mal so schlecht. Und wenn der Tonarm eh verstellt werden soll, kann man ja diese Millimeter gleich miteinbeziehen.

    Ich habe meine Meinung. Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.
    Mythology Zeus/Zeta/Aventurin6-TD160SMkV/Magician-CDX3-WA 2255-Audioanalyse A9-Pro 30D-NF/LS-Explorer, Gewerbl. Teiln Kabelbau