Omtec Antares Version 1 bis 4 Infos

  • Moin,




    hatte mal Infos für die Antares gepostet, die Fotos sind verschwunden.




    Also auf eine NEUES, ich denke es besteht immer noch ein Interesse.








    Es gab von der Antares CP1 ab V2 CP1i .... 4,5 Versionen :D




    Photos bitte anklicken.... <img src=" height="23" srcset="http://www.analog-forum.de/wbboard/cms/images/smilies/emojione/1f617@2x.png 2x">





    V1 ab 1990...mit den runden Steckern für die Spannungsversorgung

    ,





    V1 ab ?....mit RS232 Verbindung, ab hier gab es wohl eine Verbesserung im Netzteil

    ,





    V2 ab ca.1998 von hier ab ist Kurzschlussbetrieb möglich, an dem i in der SN ersichtlich, bei der V2 gab es keine Unterscheidung mehr bezügl. der DIP was MM und MC angeht, wird nur noch die Verstärkung eingestellt.
    Es könnte natürlich auch die Möglichkeit bestehen das M.B. beim Übergang zur V2 ohne I in der SN, ein Kurzschlussbetrieb möglich machte

    ,





    V3 ab 2005

    ,

    ,






    V4 ab 2008, die V4 gab es am Anfang mit der Rückfront der V3, ab der SN.084730 erkennt man die V4, das Gehäuse der V4 ist ein wenig länger.
    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/112670/,

    ,

    ,




    Ein Foto von Innereinen einer V1, war meine erste Antares 2005...durch den Transport viel die Frontplatte ab




    Bei Interesse an Anleitungen und so, einfach mailen.....Bedingung ...min. 20 Posts hier im Forum <img src=" height="23" srcset="http://www.analog-forum.de/wbboard/cms/images/smilies/emojione/1f617@2x.png 2x">




    Grüße
    Arnold

    ...:meld:es kommt nix besseres nach... :heul:

  • Hallo Horst,


    bin nicht so der Klangbeschreiber, ich denke andere können es besser,
    da werden sich bestimmt noch welche melden.


    Grüße
    Arnold

    ...:meld:es kommt nix besseres nach... :heul:

  • Die Klangcharaktaristic bei Omtec ging immer in Richtung Dynamik eher warmzeichnend.Waren keine audiophilen Erbsenzähler . Sehr homogenes Klangbild.
    Leider ist der Hersteller von der Bildfläche verschwunden . Käufe sind immer an den unerträglich langen Lieferzeiten seitens Herr Beyer gescheitert.
    Axel

    Trau keinem Lautsprecher unter 1.50

  • Hallo Arnold,


    witzigerweise habe ich mich erst vor ein paar Tagen mit einem netten User über dieses Thema per PN ausgetauscht. Interessant fände ich - wenn es denn hier nicht stört, ansonsten sorry - wie es mit dem Hersteller weiter geht. Gibt es noch Hoffnung bzw. weiß jemand mehr?


    Beste Grüße


    Jo


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen....with music in mind.....the world´s best loved loudspeakers

  • Moin Jo,


    Omtec gibt es nur noch gebraucht, ob Manne Beyer je wieder was macht kann ich nicht beurteilen, sind ja auch schon ein paar Jahre
    seit er von der Bildfläche verschwunden ist.
    So aus dem Bauch heraus eher nein, er ist ja auch schon im Rentenalter.....warum soll er sich das noch antun...falls doch :)


    Grüße
    Arnold

    ...:meld:es kommt nix besseres nach... :heul:

  • Moin,


    ist halt ein Druckfehler, hätte nicht passieren dürfen. ;(
    Werde mich demnächst aus dem Forum verabschieden, dauert aber noch bis zur Rente,
    dann habe ich wohl keine Zeit mehr für Foren :D


    Grüße
    Arnold

    ...:meld:es kommt nix besseres nach... :heul:

    The post was edited 2 times, last by findus ().

  • ....wenn nur der obligatorische Bauschaum nicht wäre.... :whistling: Und ein Schaltbild...das selbst abzunehmen ist etwas mühseelig.
    Hab von einem netten Forenfreund noch die v1 hier, tu mich grad etwas schwer mit einem Spannungsregler im Amp, der läuft ziemlich heiß, finde aber die Ursache nicht. Ist zudem auch schon getauscht worden, wobei ich nicht erkennen kann, ob es ein passender Ersatztyp ist. Ich möchte aber den korrekten Typ erst einbauen, wenn ich mir sicher sein kann, der der nicht gleich abschmaucht. Das ist der Nachteil bei den Omtecs, das man hier etwas ins Dunkle löten muß, ohne genau zu wissen, was man da macht. :S

  • Hallo findus,


    Wie kommst du darauf die Antares Bilder zu posten? Hab es nicht schon mal das Thema?

    Jedenfalls ist das ne geile Sache von dir. Ich wollte eine Antares bei eBay kaufen und wusste nicht was das für eine Version war. Irgendwann suche ich eine Antares. Wird schwer. Momentan brauche ich die nicht sofort. Möchte mein Sampler Plattenspieler eine gute gönnen.


    Grüsse

  • Hattest du auch alle bzw. kannst du auch etwas zu den klanglichen Unterschieden berichten?
    VG
    Horst

    Hallo Horst,

    ich habe im Forum gelesen (evtl. war's Mike48?) , dass die Versionen V2 -> V4 von der Tendenz analytischer geworden sind.

    Mein Bruder Horst_t hat seit ca. 6-7 Jahren eine gebrauchte Omtec Antares mit dem Kurzschlussbetrieb. (mal sehen evtl. hat er ein Foto in seiner Galerie.) Ich meine er hat vom Gehäuse her die V1 (Foto in seiner Galerie) , aber die hat schon den Kurzschluss- Betrieb. Müsste die V1i sein. Ist evtl. eine Zwischenstufe oder Vorstufe zur V2.


    Die klingt sehr schön und wir haben sie mit diversen anderen Pres im Vergleich gehört. Sie harmoniert gut mit der NAIM Kette und mit den Kef Reference Lautsprechern.

    Sie klingt recht dynamisch mit einer im Mittenbereich leicht warmen Klangtendenz, löst aber trotzdem besser auf, als so manch andere.

    Ich könnte ggfs. einen klanglichen Vergleich zu meiner DV P75 MKII anstellen, aber das passt dann wohl nicht mehr in diesen Omtec thread.


    LG Hubert



    Gruß
    Hubert

    The post was edited 2 times, last by Hubert T ().

  • Hallo Omtec-Freunde,

    ja ich habe eine V1i. Das war die Zwischenstufe von der V1 auf die V2. Alle Schalter auf der Rückseite sind blau! Die klangliche Beschreibung von meinem Bruder passt schon sehr gut. Der Kurzschlussbetrieb ist zwar möglich, war aber klanglich etwas verhalten, unpräzise und müde ( das schreibe ich aus der Erinnerung heraus....).

    Bei mir läuft die Antares im "symmetrischen Betrieb" über Adapter. RCA (Cinch) auf mini XLR.

    Die Stecker hatte mir Herr Baier inkl. diverser Abschlusswiderstände damals zugeschickt. Hatte lange gedauert , aber letztendlich wurde auch keine Rechnung erstellt (alles kostenlos :))

    Der mMn optimale Abschlusswiderstand bei meiner Omtec war der Innenwiderstand des Tonabnehmers x Faktor 20. Mein Benz Ruby 2 (Innenwiderstand 37 oder 38 Ohm) läuft sehr schön an 750 Ohm.

    Ein Ortofon Cadenza Black lief ursprünglich mit 100 Ohm optimal. Nachdem mein TD125MKII auf eine Schieferbasis gestellt wurde, war 82 Ohm der beste Wert. Was ich damit sagen will: Bei der Omtec hört man jeden kleinen Unterschied im Abschlusswiderstand. Damit lassen sich die meisten Systeme wunderbar anpassen.

    Auf Wunsch könnte ich ein paar Fotos machen. Auch von den verwendeten Adaptern (mini XLR -> RCA).

    Viele liebe Grüße!

    Horst

  • Ich betreibe eine V4. Der KS-Betrieb überzeugt mich auch nicht. Zu beachten ist allerdings das die Verstärkung mit dem verwendeten ext. Abschlußwiderstand variiert.

  • Hallo Michael @ all,

    ich habe mal 5 hochauflösende Fotos gemacht. Diese sind in meiner Galerie.

    Die Fotos in der Anlage haben eine geringere Dateigrösse, da ich nicht weiss, wie ich meine Galeriefotos hier verlinken kann :(

  • Meine Vorstufe ist gem. Herrn Baier eine Antares 1i, obwohl die Beschriftung auf der Rückseite es nicht zeigt. ( 1i = Beschriftung und Mäuseklavier in BLAU)

    Meine Antares läuft im "pseudo- symmetrischen" Betrieb mit Binder Adapter RCA auf mini XLR Stecker.

    Die beiden rechten Jumper des Mäuseklaviers (L+R) sind geschaltet.

    Die Abschlusswiderstände RCA habe ich zum besseren Verständnis mit fotografiert.

    Hoffe es hilft ein wenig.

    Gruss

    Horst

  • Ich suche für einen Bekannten ein weiteres defektes Exemplar, das so aussieht wie dieses. Ich traue mich nämlich nicht ohne ein baugleiches Exemplar, das vorhandene so zu zerlegen und vom Bauschaumverguß zu befreien, das eine Schaltplananfertigung sowie ein Austauschservice möglich ist.


    Die auf dem Foto zu sehenden Elkos müssen temperaturbedingt wahrscheinlich alle erneuert werden.

    Vielleicht hat jemand eine defekte abzugeben.

    Besten Dank für Hinweise

    == Gewerblicher Teilnehmer ==