Einstellmöglichkeiten Tonarm Thorens TP 40

  • Hallo allerseits,


    ich habe mir kürzlich einen Thorens TP 280 mk IV mit Tonarm TP 40 gekauft (als Nachfolger des Rega RP1 ... ich war das Brummen des Motors leid). Mein Vinylmaster red habe ich mir vom Verkäufer des Spielers justieren lassen, inkl. Frequenzganganalyse, Resonanztest usw. Nun habe ich mir allerdings ein 2M-Bronze zugelegt, welches ich ohne Hilfe justieren muss. Die Einstellungen der Auflagekraft und des Antiskating sind soweit klar. Nur frage ich mich, was ich mit der markierten Stellschraube justieren kann?

    Ich hoffe, mir kann hier jemand weiterhelfen.


    Danke im voraus!!


    Tonarm TP 40.JPG

  • Wurde dir dort auch gesagt wie man die LB einstellt?


    PS: Ich weiß es nicht, aber vielleicht wäre hier auch Antwort gekommen, wenn der Post unter der Rubrik "Tonarm/Tonabnehmer" aufgetaucht wäre.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.




  • Ich habe einige Zeit nach dem Verfassen des Beitrages gemerkt, dass ich nicht das genau passende Unterforum gewählt hatte. Ich dachte, es findet sich trotzdem einer der vielen Fachleute hier, um mir zu helfen. Ich war allerdings auch ein wenig frustriert, weil ich 1. meinem neuen Dreher nicht die Klänge entlocken konnte, die ich von meinem billigen und in den Foren vielfach gescholtenen Rega RP1 (+ VM Red) gewohnt bin und ich 2. gelesen habe, dass Uncoiled gesperrt wurde. Seine Beiträge habe ich immer sehr gern gelesen. Das als Erklärung für meine emotionale Bemerkung weiter oben! :)

    Zu meinem Thorens 280 mkIV:

    Bei Facebook konnte mir jemand die Bedienungsanleitung für das Gerät schicken. Dann wurde mit deren Hilfe der Plattenspieler komplett neu in Betrieb genommen, alles penibel eingestellt. Überhang und Kröpfung habe ich mit einer per doppelseitigen Klebeband befestigten Bleistiftmine exakt justiert. Das hat mindestens eine Stunde gedauert, weil beim Festziehen der Schrauben der TA immer wieder leicht verrutscht ist.

    Und auch die LB wurde gemäß Bedienungsanleitung justiert: Tonarm horizontal "schweben" lassen, Plattenspieler einige Zentimeter anheben und schauen, dass der Tonarm nicht zu driften beginnt. Klanglich richtig zufrieden bin ich aber erst, seit das Gerät exakt eben steht. Was so Kleinigkeiten ausmachen können ... 8o


    Gruß

    Kai

  • Hallo Kai!


    Schön, dass ich dir auf FB weiterhelfen konnte. :)

    Ich glaube, hier bist du bei Plattenspielerfragen auch besser aufgehoben (und hiermit meine ich nicht mich) als bei FB.


    Viel Spaß mit deiner neuen Kombination.

    Viele Grüße

    Philip

  • Hallo Kai, fein, dass du nun zufrieden hören kannst. Vielleicht kann man dir hier das nächste mal helfen.


    PS: Ich glaub' viele hier haben im Moment mehr mit dem Forum an sich zu kämpfen. 😳

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.