Rike Natalija

  • das dürfte auch alles sein das ihr könnt denn weitergeholfen habt ihr Dietmar mit euren Beiträgen wohl kaum.

    Oliver, das Eine hat mit dem Anderen überhaupt nichts zu tun, was dir entgangen zu sein scheint. Offensichtlich musst du ein verbissener Verfechter dieses Gerätes sein.


    Innovative

    Ja, das wäre mal was! ;)

  • Was genau ist dein Beitrag hier?

    Nun, Oliver, das habe ich mehrmals geschrieben. Oder möchtest du die Diskussion wieder anzetteln?

    Sei weiterhin zufrieden! Das gönne ich dir! Aber wenn du Fragen stellst, deren Antwort du schon kennst, solltest du Antworten vertragen können, die du nicht lesen möchtest.

  • Nun, Oliver, das habe ich mehrmals geschrieben. Oder möchtest du die Diskussion wieder anzetteln?

    Sei weiterhin zufrieden! Das gönne ich dir! Aber wenn du Fragen stellst, deren Antwort du schon kennst, solltest du Antworten vertragen können, die du nicht lesen möchtest.

    Du widersprichst dich hier selbst. Dir ist es anscheinend ein größeres Anliegen als dir bewusst ist. Wo ist denn dann die von dir geforderte Innovation wenn du dich immer wiederholst....

    Aber Danke ich bin auf keinerlei Ausführungen deinerseits angewiesen oder in irgend einer Form neugierig.


    Ich möchte hier gar nichts anzetteln, wollte einfach nur Dietmar die Natalija abmessen.


    Beste Grüße

    Oliver

  • Ich möchte hier gar nichts anzetteln, wollte einfach nur Dietmar die Natalija abmessen.

    Tatsächlich? Warum juckt dich dann Knuts und meine Äusserungen zum Design?


    Wo ist denn dann die von dir geforderte Innovation wenn du dich immer wiederholst....

    Nun, zum Design der Natalija habe ich noch nichts geschrieben...oder wo genau siehst du die Wiederholung?


    Sorry, Oliver, aber langsam wird's lächerlich. Findest du nicht?!

  • Hallo Jungs,

    daß Röhren betören ist sogar mir klar! Aber, daß Röhren Aggro machen war mir "fast" neu.

    Bitte findet wieder zu einem normalen Maß der Kommunikation zurück.

    Hörgrüße Ronny

    für die Moderation

  • Leicht gereizte Stimmung mal wieder - scheint in diesem Thread ja schon ab und zu mal vorzukommen. Das Teil polarisiert scheinbar wirklich.


    Die ironische Bemerkung vom Alex zum Design habe ich aber wohl richtig verstanden und fand sie durchaus witzig. Mir ist was ähnliches in den Sinn gekommen, als ich das von dem Designer gelesen hatte.


    Nachdem ich den für mich wahrscheinlich endgültigen Verstärker gekauft habe, bin ich auf der Suche nach einer passenden Phonostufe. Interessanterweise klingt mit der NAF mein EAR 834p Clone besser als der Xono Clone. Mit dem vorherigen Transistor war das genau umgekehrt :/


    Die Natalija könnte da wohl durchaus passen. Und die Maße passen auch - danke nochmal an Oliver für das messen.


    Da ich nicht so richtig viel Platz im Regal habe, hatte ich halt noch die Frage nach der Wärmeentwicklung. Die EAR war diesbezüglich unauffällig und ihr haben 3cm nach oben hin gereicht. Laut dem Test von Uli Michalik scheint dies ja auch bei der Rike der Fall zu sein. Wäre aber nett, wenn das noch jemand bestätigen könnte.


    Gruß,

    Dietmar

  • Das Teil polarisiert scheinbar wirklich.

    Hallo Dietmar,


    das Teil polarisiert – zumindest in Hinblick auf die gebotene Leistung - nirgends. Was soll bei einem Gerät auch polarisieren, das in jedem Test (egal ob Fachzeitschrift oder privat) sehr gut wegkommt und das über der eigenen Preisklasse spielt?


    Über Design kann man sich eigentlich nicht streiten. Außer manche Menschen in einem Internetforum.


    Ich hatte ja beide nebeneinander stehen, also EAR 834p Deluxe und die Rike Natalija. Die Natalija hatte ich nur kurz da, aber mir wäre nicht aufgefallen, dass die wärmer als die EAR wird. Aber vielleicht kann da jemand mit mehr Erfahrung ausführlicher Auskunft geben.

  • Ich hatte ja beide nebeneinander stehen, also EAR 834p Deluxe und die Rike Natalija. Die Natalija hatte ich nur kurz da, aber mir wäre nicht aufgefallen, dass die wärmer als die EAR wird. Aber vielleicht kann da jemand mit mehr Erfahrung ausführlicher Auskunft geben.

    Deckt sich ja mit der Aussage von Uli Michalik, von daher gehe ich mal davon aus, daß es in meinem Regal keine größeren Probleme geben sollte.


    Was sagst Du denn zu den klanglichen Unterschieden von EAR und Rike?

  • Hallo nochmals,


    Schau mal hier: Schierer EARsinn.


    Da habe ich die EAR mit der Natalija (zuvor mit der Cyrus Phono Signature) verglichen. Vielleicht hilft das ja schon für einen ersten Eindruck? Wenn nicht, frag einfach noch mal nach.

    Kommt bei der EAR aber wohl auch immer ein Stück weit auf die verwendeten Röhren an, da die EAR da sehr deutlich drauf anspricht. Ich habe Mullard und RCA NOS gesteckt.


    Kurzfassung:

    EAR: tolle Stimmen, aber dafür ist der Hintergrund wirklich im Hintergrund.

    RIKE: unglaublich souverän. Gehen alle Genres sehr gut. Von Klassik bis Rock.

  • Die Natalija trägt den Nerz - wie mein Linn LP12 - nach innen:

    Die Qualität des Gehäuses ist sehr gut und mir gefällt das schlichte Design - eben nichts für Eigner, die Chromfronten oder Goldknöpfe bevorzugen.


    Das Gehäuse wird im längeren Betrieb etwas mehr als lauwarm - so wie die meisten Vorstufen, die Kleinleistungsröhren verwenden.


    Für mich sehr wichtig: Die Natalija ist nach kurzer Aufwärmzeit klanglich stabil und ermöglicht, da sie im besten Sinne des Wortes ausgewogen und dennoch involvierend aufspielt, ermüdungsfreies Langzeithören.


    Bei mir gibt es jedenfalls, anders als anderweitig beobachtet, keine klangliche Zwischenverschlechterung während des Einspielprozesses - und an meinem Gerät höre ich nicht den geringsten Unterschied zwischen verschiedenen hochwertigen Netzkabeln.


    Das Gerät ist einfach gut konstruiert und macht enorm viel Spaß.


    Gruß Klaus

    Linn LP 12 / Keel / Radikal / Trampolin 2 / Ekos SE/1 / Linn Krystal
    Copland Cta 305 / Uchida 2a3/300B

    Rike Audio Natalija MM/MC 2

    Celestion SL600Si / SL700SE
    Tandberg TD20 a / Naim CDX / Nakamichi CR4
    Stax SRM T1/ SR 507 Reference

    LAB12 Gordian

  • Hi Christoph,


    in Foren wird viel diskutiert, leider auch viel sinnloses Zeug.

    Designpreis wird die Natalija nicht gewinnen, aber anhören solltest du dir das Gerät in jedem Fall. Gehört zu den ganz guten nach meinen bisherigen Erfahrungen und Rückmeldungen meiner Kunden.