Betrug mit hochwertigem Hifi im Phono Bereich nimmt zu :-(

  • Hallo in die Runde,

    die Frage bei Angeboten mit nem unglaublich niedrigen Verkaufspreis muß doch immer lauten:

    Warum verkauft jemand etwas rares, gesuchtes, sundteures für schmalste Mark....?

    Sich selbst die Frage zu beantworten schützt schon ganz gut...

    Viele Grüße Tobias.

    Keine Maus käme jemals auf die Idee eine Mausefalle zu bauen ...

  • Hallo,

    ich habe eben einen Verkauf nach Ungarn abgebrochen, weil der potentielle Käufer für die Überweisung innerhalb der EU meine Adresse haben wollte. Wo doch IBAN und BIC völlig ausreichen dafür!

    Vielleicht bin ich auch nur Übervorsichtig, aber es sind die Alarmglocken angegangen.

    Hörgrüße Ronny

  • Hallo in die Runde,

    die Frage bei Angeboten mit nem unglaublich niedrigen Verkaufspreis muß doch immer lauten:

    Warum verkauft jemand etwas rares, gesuchtes, sundteures für schmalste Mark....?

    Sich selbst die Frage zu beantworten schützt schon ganz gut...

    Viele Grüße Tobias.

    Genau da bin ich reingefallen. Ich dachte "solche" Geräte kennt der gewöhnliche Betrüger gar nicht, sondern habe dem eher Accuphase unterstellt.

  • Hallo,

    naja das Betrügerhandwerk macht halt auch seine Hausaufgaben...

    Vielleicht sind wir sogar das leichtere Opferfeld... keine Ahnung...

    Viele Grüße Tobias

    Keine Maus käme jemals auf die Idee eine Mausefalle zu bauen ...

  • Man braucht doch nur die Bucht durchkämmen, für was zahlen die Leute teils richtig Geld und schon kann man das als Köder nehmen, braucht man nicht mal Fachkenntnisse zu. Aber es gibt halt immer einen der aufsteht, nicht anders als bei Emaillinks auf Trojaner....

  • Kann ich nur empfehlen! Ein Freund hatte das angeboten, um einen Motorrad-Oldtimer aus Spanien zu kaufen. Keine Antwort. So ist es ganz leicht, Betrug zu erkennen.

    Jürgen

    AAA-Mitglied
    Es braucht viel Zeit, um einen kurzen Weg zu gehen.

    Sophokles

  • Ronny, ich würde auch die Adresse haben wollen!

    Würdest Du umgekehrt die Anschrift nicht auch haben wollen?

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Hallo Leute,


    der Trick mit der Trackingnummer sollte mittlerweile allgemein bekannt sein.

    Man ordere einen Paketschein zum Beispiel bei DHL und schon hat man eine Trackingnummer.

    Das sagt gar nichts darüber aus ob man ein zugehöriges Paket jemals tatsächlich versendet wird oder was drin ist.


    Die Benachrichtigung der Spedition oder des Transportunternehmens ist mit Sicherheit gefälscht. Das einzige was da stimmt ist die Trackingnummer eines reelen Versenders und die Kontonummer der Betrüger auf die das Geld überwiesen wird. Da kommt der arme Käufer aber nie mehr ran.


    Gruß, Schnuff

  • Hallo,

    ich habe eben einen Verkauf nach Ungarn abgebrochen, weil der potentielle Käufer für die Überweisung innerhalb der EU meine Adresse haben wollte. Wo doch IBAN und BIC völlig ausreichen dafür!

    Vielleicht bin ich auch nur Übervorsichtig, aber es sind die Alarmglocken angegangen.

    Hörgrüße Ronny

    Tja, vielleicht hat es den falschen getroffen. Ich muss für eine Onlineüberweisung von meinem Geschäftskonto auch die vollständige Adresse des Empfängers angeben - ohne Eingabe verweigert das Programm die Annahme (Pflichtfeld).

    Und die hiesigen Paketdienste wollen alle - auch UPS, DHL, DPD, FedEX... - den Namen der Kontaktperson als auch dessen Telefonnummer. Und beim Privatkonto sieht das auch nicht anders aus.


    Aber Gott sei Dank gibt es ja Paypal


    Gruß


    Matej

    Gewerblicher Teilnehmer

  • hihi zum glück gibt es ja paypal......


    hihi


    paypal gehört aber zu ebay.


    und teure sachen bei ebay verkaufen oder sonstwas....


    nun ja


    ebay ist in den letzten jahren ein reines abzockerhaus geworden.


    denn was da teilweise für preise gefordert(sofortkauf) oder geboten werden ist völlig abgehoben.


    da da es ja anscheinend genug menschen gibt die dieses spielchen noch mitmachen.....

  • Wie ich bereits schrieb, es geht oft nur darum den Artikel bekannt zu machen.

    Über PN wird man sich dann oft zu einem humanitären Preis einig.

    Der Artikeln wird aus der Versteigerung genommen und die Ebay-Gebühren

    sind gespart!

    Ich hab es schon öfters erlebt.

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Ich glaube aber


    1.) ist Paypal von Ebay verkauft worden (muss mich mal schlau machen) - http://lmgtfy.com/?q=ebay+verkauft+paypal

    2.) wird Paypal weltweit zur Zahlungsabwicklung eingesetzt, ohne dass Ebay da die Finger drin hat.


    Cheers


    Roland


    P.S.: Macht Paypal deswegen nicht besser ...

    Ich höre mit ... den Ohren! (Devon) :sorry:

  • 1.) ist Paypal von Ebay verkauft worden (muss mich mal schlau machen)

    PayPal gehört tatsächlich nicht mehr zu eBay. PayPal gehört jetzt mir! Okay, zugegebenermaßen sind Eure Zweifel berechtigt: PayPal gehört mir leider nicht ganz, sondern nur zu einem klitzekleinen Teil. eBay wurde aufgeteilt und der abgetrennte PayPal-Zweig als eigenständige Firma an die Börse gebracht. Ich bin dort Aktionär.


    Seit der Abspaltung von eBay wird übrigens bei PayPal in Sachen Betrugsvorbeugung gewiss noch genauer hingeschaut. Sollten dort nämlich (Rück-)Zahlungen aus dem Käuferschutz fällig werden, so geht dies zulasten des Gewinns von PayPal - und dies ist bei börsennotierten Firmen in USA nicht gerne gesehen.

    Tja, vielleicht hat es den falschen getroffen. Ich muss für eine Onlineüberweisung von meinem Geschäftskonto auch die vollständige Adresse des Empfängers angeben - ohne Eingabe verweigert das Programm die Annahme (Pflichtfeld).

    Dies trifft in Deutschland für Überweisungen innerhalb des Euroraums nicht zu.

    Viele Grüße, Christian.


    Shibata ist keine Wintersportart.

  • .....


    Seit der Abspaltung von eBay wird übrigens bei PayPal in Sachen Betrugsvorbeugung gewiss noch genauer hingeschaut. Sollten dort nämlich (Rück-)Zahlungen aus dem Käuferschutz fällig werden, so geht dies zulasten des Gewinns von PayPal - und dies ist bei börsennotierten Firmen in USA nicht gerne gesehen.

    .....

    So ist es, und so ein Service kostet eben, sowas gibt es nicht umsonst.

    Die häufigste Kritik an Paypal - es sei zu teuer - kann ich somit nicht nachvollziehen. Ich verkaufe auch selbst jede Menge Zeugs per ebay, und bin bisher immer nur bei Käufern auf Betrüger gestossen, noch nie bei Verkäufern. Liegt aber auch daran das ich als Käufer womöglich ein Nässchen für Betrüger habe, und diesen bereits im Vorfeld aus dem Weg gehe, und dies nicht nur bei ebay. Bei mobile.de z. B. sind mir immer wieder extreme Aussreisser im Preis nach unten, mit immer denselben Maschen - Vorabzahlung per Western Union, Verkauf für den verstorbenen "Schwager" und Vorkasse deshalb, weil man ja schon sooft umsonst angereist ist aus Dublin, Dänemark, Stockholm oder sonstwo her (weil man hat ja viel zu tun...) - sorry, aber wer auf sowas hereinfällt ist selber schuld.


    Gruß


    Matej

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Wenn ein Angebot zu schön um wahr zu sein scheint, sollten immer die Alarmglocken läuten.

    Solch ein Angebot hält mich aber nicht grundsätzlich davon ab, es zu probieren.

    Oder anders gesagt: Ein echtes Schnäppchen beinhaltet ein erhöhtes Risiko.

    Und wenn die Gesamtbilanz der Schnäppchenjagden stimmt, sind gelegentliche Verluste zu verkraften.


    Außerdem ist ja nicht jede Pleite endgültig, oftmals wollte der Verkäufer ja nicht absichtlich bescheißen, sondern der Artikel wurde einfach nur falsch beschrieben und eine Rückabwicklung wird akzeptiert.

  • Das Problem mit PayPal ist meiner Meinung, dass man als Verkäufer für eine Serviceleistung bezahlt, die hauptsächlich der Käufer in Anspruch nehmen kann. Denn die Versicherungen, die PayPal bietet, kommen hauptsächlich diesem zu Gute.


    Gruß


    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Moin moin,

    Das Problem mit PayPal ist meiner Meinung, dass man als Verkäufer für eine Serviceleistung bezahlt, die hauptsächlich der Käufer in Anspruch nehmen kann. Denn die Versicherungen, die PayPal bietet, kommen hauptsächlich diesem zu Gute.

    Gruß


    Andreas

    Was letztlich der Profi / normal gebildete Verkäufer in seinen Preis mit einkalkuliert, somit bezahlt es in letzter Konsequenz eben auch der Kunde.


    Gruß Freakbeat

  • Hi, Paypal kommt sehr wohl auch dem Verkäufer zu gute. Er kauft sich damit sozusagen das Vertrauen der Käufer ein.

    Die Anzahl der Interessenten an seiner Ware wäre ohne Paypal deutlich geringer. Mit wachsender Nachfrage steigt die Chance, die Ware zu verkaufen und dabei einen besseren Preis zu erzielen. BG Konrad

  • Das Problem mit PayPal ist meiner Meinung, dass man als Verkäufer für eine Serviceleistung bezahlt, die hauptsächlich der Käufer in Anspruch nehmen kann. Denn die Versicherungen, die PayPal bietet, kommen hauptsächlich diesem zu Gute.


    Gruß


    Andreas

    Wenn ich das Vertrauen des Käufers in meine Person dadurch steigern kann, ist es mir die Sache Wert. Wenn der erzielte Preis dann noch etwas höher wird als per Banküberweisung haben alle was davon.


    Weitere Vorteile: ich habe das Geld in der Regel Minuten nach dem Ende der Auktion auf meinem Paypal Konto und kann es sofort weiterverwenden. Im Gegensatz dazu heisst es oft tagelanges warten und immer wieder nachschauen ob denn auch das Geld auf dem Konto gelandet ist. Und die Banken sind zwar scheinbar günstiger, aber immer wieder auftretende Verzögerungen bei der Gutschrift des Geldes sind auch nicht gerade seriös.


    Außerdem ist die Transaktion schneller beendet, was bedeutet ich kann die Sachen sofort abschicken und die Angelegenheit ist für mich beendet und ich kann mich wieder anderen Dingen zuwenden.


    Ich weis nicht, aber mich erinnert die Kritik an Paypal - die verdienen immer mit (ach Gott wie schlimm aber auch) - an einen Spruch meiner Landsleute: es muss gespart werden, koste es was es wolle.

    Der Hintergrund dieses Spruches ist jedoch einfach nur das man niemandem was gönnt, erst Recht nicht dem der Gute Arbeit abliefert. Meine Einstellung dazu ist eine andere, weshalb ich Paypal grundsätzlich empfehle, auch wenn ich keine Aktien von denen habe...


    Gruß


    Matej

    Gewerblicher Teilnehmer