Die Wahrheit über DAB+

  • tomfritz
    Gratulation Du hast jetzt einen eigenen Troll, bei dem schon die Namensgebung darauf hindeutet, dass er nur für dich hier ist.

    Es könnte sich dabei durchaus um ein krankhaftes Verhalten handeln.

    Die Online-Existenz des Users "pomfritz" begann kurz nachdem die des, bekennenden UKW-Querulanten, "Sauron" endete - ein Zufall!?


    Pomfritz scheint sich auf diesen Thread hier, und speziell auf tomfritz eingeschossen zu haben :whistling:


    Viele Grüße,

    Walter

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher Albert Einstein

  • mit einer fürs Auto ordentlichen Klangqualität.


    Bescheidenheit wem sie geziemt, aber vielleicht mal auch mal an qualitätsbewusstere Gebührenzahler denken, die z.B. beruflich täglich Stunden auf den Straßen unterwegs sind und das nunmal zurecht nicht so hören. Wenn das Thema für dich nebensächlich ist, warum den wichtigen Nebensenf in diesem Thread absondern.

    Hang 'em high,

    Lutzi

    The post was edited 9 times, last by audiowala ().

  • Ich gestehen jedem einen eigenen "Hörgeschmack" zu,den ich auch für ich in Anspruch nehme.Wenn das jemand anders sieht,kein Thema.Aber ich habe ein Problem mit Leuten,die wohl überfordert sind,zu akzeptieren,dass es schlicht meine subjektive Sicht der Dinge ist.Wenn jemand im Auto Konzertsaal haben muss,so what, ich eben nicht.Nicht mehr und nicht weniger habe ich sagen wollen,so wie ich eben dieses Thema für überstrapaziert und ausdiskutiert halte.Wenn das jemand nicht so sieht, absolut in Ordnung."Absondern" ist für mich allerdings überhebliches grenzwertiges Geschwafel und hat nichts mehr mit einer Meinungsäußerung zu tun,um die es wesentlich in einem Forum geht.

  • Bescheidenheit wem sie geziemt, aber vielleicht mal auch mal an qualitätsbewusstere Gebührenzahler denken, die z.B. beruflich täglich Stunden auf den Straßen unterwegs sind und das nunmal zurecht nicht so hören. Wenn das Thema für dich nebensächlich ist, warum den wichtigen Nebensenf in diesem Thread absondern.

    Es gibt Menschen, die stört Rauschen mehr als ein digitale Artefakte, die man bei den Programmen des HR (besonders bei HR 2 mit 144kBit/s) suchen muß, sofern man überhaupt welche findet. Auch BR-Klassik ist auf DAB+ nicht schlechter als auf UKW. Was bei BR-Klassik viel mehr nervt ist das Soundprocessing und nicht irgendwelche möglichen Artefakte von AAC.


    Dagegen hat UKW im Auto viele Nachteile. Wer nicht nur vollausgesteuerte Pop-Wellen hört und die Probleme von UKW kennt, wenn man nicht gerade in der norddeutschen Ebene unterwegs ist, der freut sich bei DAB+ darüber, daß es nicht rauscht, verzerrt und krazt, wenn man durch die Berge fährt.


    Ja, die Datenraten vieler Programme ist zu niedrig. Das war aber bei DVB-S (TV) am Anfang auch so.

    Anstatt also DAB+ pauschal zu verteufeln - einfach mal durch den Taunus oder durch Bayern fahren und versuchen Klassik per UKW zu hören. Ein Umschalten auf HR2 oder Bayern 2 per DAB+ ist eine Wohltat für die Ohren. Der Versuch zeigt, was DAB+ wirklich kann.


    Aber auch bei HR1 und HR3 erlebt man eine Verbesserung. Durch das Soundprocessing hat das Signal auf UKW fast immer die maximale Bandbreite und ist deshalb auch empfindlich für Verzerrungen durch Mehrwegempfang, die besonders bei S-Lauten zu hören sind. Bei DAB+ kann Mehrwegempfang sogar die Empfangsqualität verbessern. Wenn die direkte Aussendung gestört ist, können oft Teile der Reflexionen ausgewertet werden.



    Zu diesem Thread:

    Schaut man sich diesen Thread an, so gibt es keinen Anwender von DAB+, der die UKW Abschaltung ernsthaft gefordert hat. Dagegen gibt hier einige User, die ihren privaten Krieg gegen DAB+ führen. Hier also Toleranz für UKW-Liebhaber zu fordern, während genau diese Unwahrheiten über DAB+ verbreiten und jeden beleidigen, der andere Meinung ist, ist schon sehr lustig.

    Ich habe ein paar Kollegen diesen Thread gezeigt und die Reaktion war fast überall gleich: Was, für die Sp..... sol, UKW bestehen bleiben. Neee. Einer hat sogar gesagt: "Lass uns bei der UKW-Abschaltung eine Flasche Sekt aufmachen und an Tomfritz denken".

    Nachmal! Das ist nicht meine Aussage, sondern die Aussage der Menschen, die diesen Thread gelesen haben und sich doch sehr wundern.

    Will jemand die UKW-Abschaltung unterstützen, so muß er eigentlich nur ein paar Politikern diesen Thread zeigen.

    Und bevor wir uns wieder im Kreis drehen: Wäre es 1990 und ich wäre Postminister, ich würde die minimale (auf DAB+ zulässige) Datenrate, auf 120kBit/s festlegen. Ich bin aber nicht der Postminister.



    Viele Grüße


    528

  • Wenn jemand im Auto Konzertsaal haben muss,so what, ich eben nicht.

    Ich auch nicht, aber den Konzertsaal gibt es auf UKW auch nicht. Im Mittel vielleich 40dB Rauschabstand, 15kHz obere Grenzfrequenz, Verzerrungen und Soundprocessing.

    Meiner Meinung ist die Übertragung per DAB+ bei Programmen wie HR2 (144kBit/s) viel näher am Konzertsaal als UKW.

    Als wir DAB+ neu hatten, sind wir von Kassel nach Darmstadt gefahren und hatten HR2 Corssover gehört. Es war einfach toll, die Sendung mit viel Dynamik und ohne Rauschen und sonstigen Störungen zu hören.


    Nicht mehr und nicht weniger habe ich sagen wollen,so wie ich eben dieses Thema für überstrapaziert und ausdiskutiert halte.Wenn das jemand nicht so sieht, absolut in Ordnung."Absondern" ist für mich allerdings überhebliches grenzwertiges Geschwafel und hat nichts mehr mit einer Meinungsäußerung zu tun,um die es wesentlich in einem Forum geht.

    Es ist leider so, daß hier 2 bis 4 Benutzer keine andere Meinung als ihre eigene zulassen. Wer nicht pro UKW und gegen DAB+ ist, der ist ihrer Meinung nach gekauft, Lobbyist oder geistig verwirrt.

    Ob das nun ein Krankheitsbild ist, oder ob die Leute versteckte DAB+-Lobbyarbeit machen, kann und möchte ich nicht beurteilen. Wer aber so auftritt und wirklich UKW behalten will, der solte sich nicht wundern, wenn der Schuß nach hinten losgeht.

    Das nun auch die Reichweite der Langwellensender des DLF als Argumentation gegen DAB+ herhalten muß (auf UKW kommt man mit 2 Sendern auch nicht sehr weit), zeigt doch die Verzweiflung der "UKW-Lobbyisten" hier.



    Viele Grüße


    528

  • Audiowala,

    ich gebe es auf...

    Es ist offenbar eine nicht zu bewältigende Herausforderung,zu verstehen dass es um die persönlichen und dümmlichen Übergriffe geht,wenn jemand seine andere Meinung äußert und eben nicht um DAB+ oder sonst was.So etwas wie "Absondern" ist einfach nur eine ganz weit unten platzierte Schublade auf die ich eben allergisch reagiere,ist das auch für Dich verständlich?

  • Schaut man sich diesen Thread an, so gibt es keinen Anwender von DAB+, der die UKW Abschaltung ernsthaft gefordert hat

    Neue Woche, neue Taktik. Ganz alter kolonialer Hut, dass man den Mohikanern erstmal sagt, dass man ihnen doch nicht ihr Land wegnehmen will. :saint: So weit ich mich erinne, hat man z.B. in England zumindest offen und direkt signalisiert, dass ab ich meine 50% digitalem Marktanteil endgültig Schluß mit UKW ist?

  • dnalor

    Ersetze absondern durch absetzen, ändert nichts an in diesem Fall unverständlichen Kausalzusammenhang von "Wurst" und Senf. Das Thema ist irrevelant und die Diskussion Mist, weil mir reicht DAB+. als Beitrag zu bezeichnen, wäre jetzt aber zuviel verlangt. ;)

    Hang 'em high,

    Lutzi

    The post was edited 6 times, last by audiowala ().

  • Zu diesem Thread:

    Schaut man sich diesen Thread an, so gibt es keinen Anwender von DAB+, der die UKW Abschaltung ernsthaft gefordert hat. Dagegen gibt hier einige User, die ihren privaten Krieg gegen DAB+ führen

    Das mag schon sein, dass kein DAB+ Anwender die Abschaltung von UKW fordert. Genauso wie umgekehrt kein UKW-Anwender eine Abschaltung von DAB+ will. Beides könnte nebeneinander in friedlicher Co-Existenz existieren. So gesehen bräuchte es diesen Thread auch nicht.


    Die Betonung liegt aber auf "könnte", denn das Problem sind aber nicht die Anwender, sondern die DAB+ Betreiber und Lobbyisten - und die wollen, und fordern definitiv die Zwangsabschaltung von UKW, und zwar um ihr Produkt noch erfolgreicher verkaufen zu können.


    Und dann ist auch für mich Schluss mit lustig, dann werde ich, obwohl ich DAB+ mag und praktisch finde, zum Krieger und erbitterten Feind vom digitalen Radio! :evil:


    Nur die freie Marktwirtschaft soll entscheiden, welches System bleiben, und welches in der Versenkung verschwinden, wird. Ansonsten wird der Stellvertreterkrieg hier munter so weiter gehen. 8)


    Viele Grüße,

    Walter

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher Albert Einstein

  • Genauso wie umgekehrt kein UKW-Anwender eine Abschaltung von DAB+ will.

    Wenn Tomfritz z.B. in #1.029 schreibt ...


    Natürlich ist DAB+ eine Totgeburt, genauso wie es das DAB (ohne +) war. Ohne massive Förderung würde nie etwas in diese Richtung gegangen sein. Erschreckend hohe Summen sind da bereits versenkt worden (DAB) und werden weiter versenkt (DAB+).


    ... liest es sich für Dich so, als würde er keine Abschaltung von DAB+ wollen?

    Das ist jetzt nicht Dein ernst?


    Die Betonung liegt aber auf "könnte", denn das Problem sind aber nicht die Anwender, sondern die DAB+ Betreiber und Lobbyisten - und die wollen, und fordern definitiv die Zwangsabschaltung von UKW, und zwar um ihr Produkt noch erfolgreicher verkaufen zu können.

    Zufriedene DAB+-Benutzer werden hier doch sofort als Lobbyisten beschimpft, falls es Dir noch nicht aufgefallen ist.

    Falls Tomfritz, Franz und Audiowala wirklich keine DAB+-Abschaltung wollen, sollten sie das hier deutlich sagen. Vielleicht hört diese Endlosdiskussion dann auf.



    Und dann ist auch für mich Schluss mit lustig, dann werde ich, obwohl ich DAB+ mag und praktisch finde, zum Krieger und erbitterten Feind vom digitalen Radio! :evil:

    Und warum räumst Du z.B. Sauron nicht das gleiche Recht ein, es mit UKW so zu machen wie Du mit DAB+ auch machen würdest?



    Viele Grüße


    528

    The post was edited 1 time, last by 528 ().

  • Und warum räumst Du z.B. Sauron nicht das gleiche Recht ein, es mit UKW so zu machen wie Du mit DAB+ auch machen würdest?

    jetzt hast Du mal, mit Deinem Zitat, einen Text aus dem Zusammenhang gerissen. Eigentlich gehört des dazu...

    die DAB+ Betreiber und Lobbyisten - und die wollen, und fordern definitiv die Zwangsabschaltung von UKW, und zwar um ihr Produkt noch erfolgreicher verkaufen zu können.

    Mal schauen, ob Du das schaffst ihn so umzuschreiben, dass Sauron und co. berechtigt maßen verärgert auf UKW zu sein!? :S


    Viele Grüße,

    Walter

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher Albert Einstein

  • jetzt hast Du mal, mit Deinem Zitat, einen Text aus dem Zusammenhang gerissen. Eigentlich gehört des dazu...

    Mal schauen, ob Du das schaffst ihn so umzuschreiben, dass Sauron und co. berechtigt maßen verärgert auf UKW zu sein!? :S


    Viele Grüße,

    Walter

    Was würde Dich denn "berechtigen", auf DAB+ sauer zu sein und zum "Krieger" gegen das digitale Radio zu werden, wie Du oben schreibst?



    Viele Grüße


    528

  • Was würde Dich denn "berechtigen", auf DAB+ sauer zu sein und zum "Krieger" gegen das digitale Radio zu werden, wie Du oben schreibst?

    ...die Zwangsabschaltung von UKW, und zwar um ihr Produkt noch erfolgreicher verkaufen zu können.

    ...für mich ein absolutes nogo!


    Viele Grüße,

    Walter

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher Albert Einstein