Lautsprecherkabel - neutral - max. 50,-€/Stereometer - Empfehlungen?

  • Hallo Breton,

    unterschiedliche Dielektika lassen engere Verseilung zu.

    Dietmar

    Was sich nicht messen lässt kann nicht existieren.


    Und wovon man nicht reden kann, darüber muss man schweigen. T. L. P. L. W. :D

  • Straight Wire Pro 12. Mehr braucht‘s im richtigen Leben nicht. Da haste die 50,- auch fast ausgereizt.;)

    Das harmoniert aber nicht mit allen Ketten, an Dynaudio z.B. passt es nicht.

    Eigene Erfahrung mit Pro 12 Signature.

    "Sie werden eine grässliche Musik erstellen und sie werden es Techno nennen."

    Nostradamus (1503-1566)

  • Nutzt Du sie an Dynaudio? An welchen?

    Hast Du einen Link zum Kabel? Thx.

    Ist schon lange her, das war bei mir an der Gemini mit Mark Levinson

    und bei einem Freund der das Kabel wegen Teatsieg unbedingt wollte

    ebenfalls an einer Gemini mit Acurus davor. In beiden Fällen war ein

    normales INAK 3,5mm2 besser. Er hat das Kabel daraufhin wieder

    verkauft.

    "Sie werden eine grässliche Musik erstellen und sie werden es Techno nennen."

    Nostradamus (1503-1566)

  • AmazonBasics PBH-22976 Lautsprecherkabel 2,08 mm²


    Hatte von Kimber jahrzehntelang das 8PR, dann mal das 8VS und hab keinen Unterschied bemerkt. Dann musste ich das Pro-Ject Connect it LS testen. Auch kein Unterschied. Verdammt. Und ich höre zum Glück auch keinen Unterschied zum billigsten (oben genannten) Amazon-Kabel (das nur verkupferte Litzen hat).

    Möglicherweise bei Längen über 3m. Alles vor dem Phonoeingang höre ich, danach nix mehr.

    schöne Grüße aus Wien


    Stefan