PSVANE MARK II 12AX7-T vollschrott oder kommt da noch was???

  • Hallo


    für meinen Tubeguru phonoAmp hab ich mir nun die geholt: (4x PSVANE MARK II 12AX7-T ), um die russischen "Rockets " zu ersetzen, zu meinem entsetzen !!

    Es klingt verzerrt, einfach Grotten falsch. Sind jetzt ca 10h warm.

    Zum vergleich habe ich die CD mit nem Micromega und Paarsound DAC1500 , die Combo ist normalerweise nur einen Ticken voraus, deshalb auch der Wunsch mehr aus der Platte zu holen, aber jetzt, Enttäuschung pur!

    Sind die PSVANE MARK II 12AX7-T echt so sch...., habe ich Montags-Modelle, oder kommen die noch nach viele mehr Stunden??


    Grüsse von Sven

    der sich gerade total über seine tolle CD-sammlung freut ;-)

  • Hi,


    bei diesen Röhren scheinen sich die Geister zu scheiden. Ich habe gleichermaßen von zufriedenen wie unzufriedenen Nutzern gelesen. Diese Röhren sind obwohl edel aufgemacht nix anderes als die üblichen chinesischen ECC83 Derivate. Je nach Schlaltungsprinzip passt es oder eben nicht. Tuberoling kennt halt beide Richtungen besser und schlechter. Ich habe auch ähnliche Erfahrungen gemacht. Bei mir waren es die als Geheimtipp gehandelten RFT ECC82 Röhren (mit ner 1 im Dreieck) die auch nach 50 Stunden unterirdisch klangen. In Deinem Fall macht es Sinn sich erst mal auf die "Roots" zu besinnen und ein paar ordentliche alte Röhren zu besorgen. Es ist dabei völlig egal ob Valvo, Mullard, Brimar, Tesla, RCA, Philips Miniwatt oder gleich Telefunken. Sie alle haben ihren eigenen Sound den man dann eben als warm, neutral hochauflösend oder was auch immer empfindet. Letztlich muss es Dir gefallen. Da es offensichtlich so ist, dass Du mit der originalen Röhren Bestückung nicht zufrieden bist kommst du um weiteres Tuberoling nicht herum kommen. Ich wünsche Dir bei dieser Entdeckungsreise viel Spaß und viel Erfolg.

    Es gibt hier schon eine ganze Reihe von Threads zu dem Thema. Hier einer der letzten:


    Die beste 12AX7 (ECC83) neu oder gebraucht


    Beste Grüße Jens.