Bohne Audio: Zweiwege Aktiv System mit einzigartigem Bändchen Hoch-Mitteltöner – das "Gewinnersystem" für meine Traumanlage

  • ah, jetzt verstehe ich die Kritik, als Nicht Lautsprecher Entwickler brauche ich ja immer etwas laenger. Es geht also nicht speziell um Bohne Audio, sondern vielmehr um den persoenlichen Blickwinkel auf Dipol Lautsprecher, die den Prinzip bedingten Nachteil haben, eben ein Dipol zu sein. Und damit eben ein „bescheidenes Grundkonzept“ verfolgen.


    Das kann man natuerlich so sehen.


    Sehr viele zufriedene Nutzer von Dipol Lautsprechern sehen das verstaendlicherweise anders.


    Festzuhalten bleibt somit, dass ein dipol Lautsprecher nicht „everybodies darling“ ist und auch niemals war, die Anforderungen an den Raum hinsichtlich Notwendigem Wandabstand und Symmetrie sind eben speziell.


    Wer es aber schafft ein folien bzw Baendchensystem ans spielen zu bringen wird zumeist von der „Schnelligkeitl der Wiedergabe begeistert sein.


    (ich weiss, „Schnelligkeit“ ist ein Begriff, der von den hiesigen Technikern ungerne gelesen wird, von den hiesigen Musik hoerern aber dennoch verstanden wird)


    Da eigentlich jeder LS ein Kompromiss ist, entscheidet sich der Dipol Folien Hoerer fuer einen Kompromiss nach anderen Parametern.


    Dass dieses Konzept hier so emotional aufgeladen angegriffen wird ...


    manch einer muss halt den Sandkasten seiner technischen Ueberzeugungen verteidigen...


    Ich persoenlich hoere Dipol Folien sehr gerne, kann diese aber leider in meinem Raum nicht stellen. Die BB15 hat dazu Qualitaeten in Schalldruck und Dynamik, die ich von solchen Systemen bislang nicht kannte.


    Wer die prinzipbedingten Eigenschaften eines Dipols sucht, wird natuerlich auch fuendig, die BB15 ist halt ein Dipol. In vernueftiger Aufstellung, DSP korrigiert minimieren sich viele Besonderheiten aber deutlich.


    Insofern bleibe ich dabei,

    einfach mal selber anhoeren!


    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter audiophiler Events

    TechDAS Stützpunkt


    AAA- Mitglied

  • Wer es aber schafft ein folien bzw Baendchensystem ans spielen zu bringen wird zumeist von der „Schnelligkeitl der Wiedergabe begeistert sein.


    (ich weiss, „Schnelligkeit“ ist ein Begriff, der von den hiesigen Technikern ungerne gelesen wird, von den hiesigen Musik hoerern aber dennoch verstanden wird)

    Hab schon mal geschrieben, dass schmalbandige Frequenzeinbrüche wegen dipolcharakteristik, eine möglichkeit ist, denn Sound besonders transparent, "schnell" zu empfinden. Für mich sollte auch ein Bändchen in ein Gehäause, aber dass ein Dipol faszinieren kann ist auf jeden Fall verständlich.

    Die Werbung kann weiter gehn, schliesslich wurde die Tonarm Werbung (Red) gestrichen.:)

  • Hallo und guten morgen, hier noch die zur Impulsmessung gehörende Amplitudenmessung.


    Es gibt für alle Systeme geschlossene Rückkammern der Hochtöner. Wenn die Systeme in Räumen welche es hergeben aufgestellt werden ( grosse Räume) wird jedoch die Dipol Charakteristik meist vorgezogen.


    Viele Grüße

    Jörg Bohne

  • ..die Idee mit dicken Bändchen, AMTs etc und nem amtlichen 15" drunter ist weder schlecht noch neu- ebenso wie das dabei real existierende Problem einer sehr unterschiedlichem Abstrahlcharakteristik beider Chassis und einer -für beide Chassis- nicht wirklich optimalen Übernahmefq..


    Dennoch, das kann gefallen und ist u. Umständen kein 'merklicher' Störfaktor.

  • nano

    inwiefern is es Werbung, wenn man einem Dipol Lautsprecher attestiert,

    dass er sich wie ein Dipol verhält?


    Dass Du (und andere) Lautsprecher ohne rückwärtige Schallabstrahlung technisch "richtiger" finden und diesen entsprechend den Vorzug geben habe ich ja mittlerweile verstanden.


    Aber einem Dipol Lautsprecher vorzuwerfen ein Dipol zu sein hat mit dem LS an und fuer sich eigentlich wenig zu tuen.

    Gruss
    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter audiophiler Events

    TechDAS Stützpunkt


    AAA- Mitglied

  • Habe ich was übersehen als ich die LS von Bohne hörte , für mich sind sie ein Teildipol und das hat man deutlichst gehört

  • nein, hast Du nicht, aber die Kritik einiger bezog sich auf die systemischen Limitierungen des Dipolteils, insofern bezieht sich die Antwort auf eben diesen dipolteil des Lautsprechers.

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter audiophiler Events

    TechDAS Stützpunkt


    AAA- Mitglied

  • inwiefern is es Werbung, wenn man einem Dipol Lautsprecher attestiert,

    dass er sich wie ein Dipol verhält?

    Der ganze tread ist doch einfach Werbung für ein Produkt. Erst der Lautsprecher dann ein Mc und noch einen Tonam.

    So und nun gibts die Bohne plötzlich mit Gehäuse für den HT? Oder nochmal schnell eine andere Trenfrequenz?:(

    Dieser Lautsprecher könnte man mal gegen Bohne antreten lassen, um mal "Werbung" für ein anderes Produkt zu machen.



  • nano : Bereits beim Center Lautsprecher BB-12C ist das Bändchen im Gehäuse verbaut, also nicht als Dipol. Die Trennfrequenz für das Bändchen hat einen Spielraum. Z. B. kann man, wenn man nicht dauernd Disko-Pegel über 115 dB fährt, die Trennfrequenz weiter nach unten setzen. Da Bohne Audio eine Manufaktur ist, sind auch geschlossene Gehäuse für Stereo-Lautsprecher möglich.
    In den allermeisten Fällen wird aber die "klassische" Dipol-Variante bevorzugt.

    zum Piega Vergleich: immer her mit so einem Event :-)

    Best of both worlds: Analog + Digital

    Gewerblicher Teilnehmer (Investor)