FAT Bob S, Tonarmverbesserung, Was sind die Möglichkeiten?

  • Andreas !

    Zu welcher Lösung hast du dich entschieden??

    Intressiert mich mal.!

    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Hallo Jürgen,


    der Plan steht, ein Defekt an meinem Quintet wirft mich etwas im Zeitplan zurück, da ich das System tauschen muss:


    AS TA-1000 mit Upgrade interne Verkabelung in 9 Zoll Ausführung, vermutlich WSS Platin Line Phonokabel, warte auf die 2018er Offerte, auf Rega Basis, Zieltermin spätestens unterm Weihnachtsbaum.


    VG Andreas

  • Na siehste !

    Dann hast du für dich ja eine Lösung gefunden !

    Freut mich sehr!!

    Hoffe das du mal ein Feedback lieferst!!

    Biss denne!


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • So,


    Weihnachten ist zwar noch ein paar Tage hin, aber der Nikolaus hat jetzt schon das Päckchen mit dem TA-1000 mit Silberdrahtinnenverkabelung vorbeigebracht. Musste noch einen Adapterhülse für meine alte Regabasis ordern, jetzt passt alles perfekt. Die Montage klappte mit Ruhe und der exzellenten AS Anleitung sehr gut. Die Schablone von AS kein Vergleich zu den üblichen einfachen Beilagen.


    Mit der AAA Testschallplatte ging die weitere Überprüfung schnell vonstatten, Antiskating wurde noch etwas optimiert.


    Der erste klangliche Eindruck im Vergleich zum TR 2.6: musikalisch, deutlich schlackenfreier, aufgeräumter, detaillierter, sehr dynamisch, druckvoll. Ein sehr schöner Arm, harmoniert mit vielen TA.


    Jetzt kann Weihnachten kommen.


    VG Andreas

  • Moin Andreas!

    Ich habe in der Zwischenzeit meinen vierten Rega- Arm (RB330) in der Mache gehabt!

    Dieses mal die ganz große Bastelkiste! Hier vom "Achim-K" (Forum)

    Das heißt!

    Tonarminnenverkabelung komplett vom Sockel bis zur Tondose neu mit Cardas kabel verdrillt und neuen Messing-versilberten Steckern!

    Externes Massekabel dazugeschaltet!

    Lager neu gereinigt und geölt (Ballistol).

    Auflagekraft-Einstellfeder gedämpft.

    Tonarmrohr von innen gedämpft (Geheimzutat)

    Cinch- Stecker gegen Bullet-Plugs (Silber) getauscht.


    Was soll ich dazu noch berichten? Der Achim ist hochzufrieden, mehr geht so nicht und der finanzielle Aufwand noch unter 80€ , da ich die Montage für ein Pf. Kaffee erledige.


    Ahoi


    Jürgen:):):)

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Quote

    ...Lager neu gereinigt und geölt (Ballistol)...

    Wenn ich mir die verklebten Reste an meinen Balistolsprühröhrchen so ansehe, frage ich mich ob das eine gute Idee ist.

    Viele Grüße


    Jørg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler.

    Bei DISCOGS ist die Sammlung in Arbeit.




  • Balistol ist ein Schutz und wird daher fest, keine gute Idee. Ich nutze es, damit Messing nicht so schnell anläuft. Besser Nähmaschinenöl oder WD40 und davon dann wenig.

    Gruß Volker


    -------------------------------------------------------------
    Gewerblicher Teilnehmer und AAA-Mitglied

  • Quote

    Wenn ich mir die verklebten Reste an meinen Balistolsprühröhrchen so ansehe, frage ich mich ob das eine gute Idee ist.

    das ist überhaupt kein Problem! Man muss nur täglich vor dem Zubettgehen den Tonarm 5 Minuten per Hand hin und her schwenken, dann passiert da nichts 👍

    Gruß
    Olaf


    Einen Schotten.....was sonst? :thumbsup:

  • Balistol ist ein Schutz und wird daher fest, keine gute Idee. Ich nutze es, damit Messing nicht so schnell anläuft. Besser Nähmaschinenöl oder WD40 und davon dann wenig.

    Einfach mal drauflos ölen ist eine schlechte Idee. Ich empfehle da keine Versuche zu machen und sich tunlichst an die Angaben des Herstellers zu halten. Es gibt viele Tonarmlager die keine Öl brauchen, oder nur den Materialeigenschaften entsprechende Öle und Fette vertragen.

    Meine Empfehlung: Zuerst schauen welches Öl oder Fett oder empfohlenen Ersatzölen bei älteren Lagern. Die Eigenschaften von Schmierölen ist eine Wissenschaft für sich, Balistop, WD40 und alle Allrounder Mittelchen gehören nicht an hochwertige Tonarmlager.


    Grüsse aus der verschneiten Schweiz

    Alessandro

  • Allesandro!

    Getreu dem Motto: Billig kann nur ich, verbaut Roy Gandy hier einfache Industrielager und nix geheimisvolles somit ist meine Wahl sogar millionenfach erprobt!

    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Das erklär mir mal , wie das funktioniert!

    Aber nur wenn du in der Rüstung bleibst! :D


    Nimm mal die Eisenbahn. Warum kann eine Lokomotive derartige Tonnagen ziehen und muß beim Anfahren und Bremsen nach wie vor Sand auf die Gleise streuen? Weil die Reibung zwischen Radkranz und Gleis sehr, sehr gering ist. Deshalb wird das Gewicht einer Lok ja absichtlich durch den massiven Rahmen heraufgesetzt. Eine höhere Achsfahrmasse erhöht eben auch die Reibung zwischen Radkranz und Gleis. Fett oder Öl sorgt zwischen zwei Stählen für eine erhöhte Reibung die durch das Anziehen von microkleinen Schmutzpartikeln noch verstärkt wird. Deshalb soll man ja zwischen das Pedalaußengewinde und das eingesetzte Stahlinnengewinde an der Fahrradkurbel kein Fett sondern nur Loctide zur Versiegelung des Gewindes geben. Du erhöhst in deinem Armlager durch das Ballistol das Losbrechmoment. Ein geeignetes Öl wie es Thorens im Spitzenlager des TP-90 verwendet ist da nicht so problematisch wie das zu einer Fettpampe austrocknende Ballistol. Ballistol ist ein Versiegeler gegen Rost, deshalb wird es ja zur Pampe um eben besser auf unbehandelten Waffenteilen zu haften.*Eine Schmierung brauch der Schlitten einer Pistole ja auch nicht, da die Reibung ungefettet geringer ist.


    * Was auch wirklich funktioniert. In einem Test der Visier von anfang der 90er haftete Ballistol am Besten und ließ sich auch von Wasser im Zeitraum der Testreihe nicht unterwandern.

    vriendelijke groeten aan de fatbike rijder :)

    The post was edited 2 times, last by T.U.F.K.A.U. ().

  • Und wieder vermischt du !

    Nämlich " schleifende und Druckreibung "

    Denk mal drüber nach!

    Das ist das, wenn ich "Abkotze" wenn man nicht exakt beim Thema bleibt und Erklärungsversuche an den Haaren herbeizieht,und andere persönlich angreift, weil man es nicht besser versteht,

    erinnere dich mal ans Tellerlager!

    Steht deine Aussage hier nicht total im Widerspruch!!??

    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • ...die Lager mit KONTAKT Chemie Elektronikreiniger einduschen. Vielleicht gibt`s auch noch was besseres. Für meinen Luftgelagerten ist das immr die reine Wonne wenn er die Stange damit gereinigt bekommt;)


    Grüße aus der Ruhrstadt:)8)