EAR 834 unausgewogenes Klangbild

  • Hallo zusammen,

    Heute nach vielen Monaten konnte ich mich endlich mal um das alte Problem kümmern,

    hatte ja schon ein paar Dinge erfolglos getestet, aber das einfachste irgendwie übersehen,

    den Phonoverstärker einmal an einen anderen Eingang des Verstärkers anzuschließen

    und siehe da, alles gut, d.h. dass wohl am Phono-Eingang irgendwo eine Lötstelle auf der

    Platine oder wo auch immer nicht mehr in Ordnung ist! an allen anderen Eingängen funktioniert

    es jetzt wieder! benutze jetzt den Aux-Eingang ! dumm gelaufen .......fast 3 Jahre keine LP

    gehört, dafür heute 6 Stunden

    Auf die Lösung bin ich eigentlich zufälligerweise gekommen, da ich immer mal wieder nach einem

    Ersatz-Verstärker gesucht habe und ein AAA-Mitglied einen ähnlichen zum Verkauf angeboten hat,

    mit dem Zusatz dass bei einem Eingang ein Fehler wäre, aber die anderen funktionieren alle! Da

    dachte ich, das musst du nochmal testen (da die Beschreibung des Fehlers meinem Problem sehr nahe kam) ! so geht’s, wenn man nur Schallplatten hört und alle sonstigen Eingänge brach liegen!


    Gruß Bodo

    Ich höre mit:


    VPI Aries, JMW 10.5, Koetsu Rosewood, E.A.R 834p deLuxe, E.A.R 834, HGP Corda ST,
    HMS Steckdose , keine Netzleiste,
    Netzkabel Nordost Vishnu, Phonokabel Nordost Frey, Cinchkabel Nordost Frey, Lautsprecherkabel Nordost Frey BiWi

  • Ich denke, da hat er sich verschrieben. Einem Freund von mir ist Ähnliches passiert, was daran lag, dass die Buchsen der EAR auf der Platine montiert sind. Man muss kein Atomphysiker sein, um zu verstehen, dass das auf Dauer schwierig werden kann. Je nachdem, wie oft man Kabel zieht und wie (nach unten zB) werden die Buchsen jedes Mal bewegt und mit ihnen die Lötfahnen (nennt man das so?). Wer das Ding anschließt und Musik hört, wird das vielleicht nie erleben, wer viel ausprobiert, schon eher.

    Vielleicht liegt es also an der EAR und das Bewegen des Kabels hat die Sache temporär gerichtet. Oder auch nicht :-)
    Grüße

    Chris

  • Reibradi

    Du machst mir ja keine langfristigen Hoffnungen

    nein.......keine Kabel gezogen in den ca 10 Jahren die der Verstärker im Betrieb ist

    jetzt werde ich mal abwarten und hoffen dass an diesem Aux Eingang wieder ein

    10 jähriger Betrieb möglich ist ;-)

    veloplex

    nein................ ich denke, nicht habe ja den externen Phonoverstärker

    Ich höre mit:


    VPI Aries, JMW 10.5, Koetsu Rosewood, E.A.R 834p deLuxe, E.A.R 834, HGP Corda ST,
    HMS Steckdose , keine Netzleiste,
    Netzkabel Nordost Vishnu, Phonokabel Nordost Frey, Cinchkabel Nordost Frey, Lautsprecherkabel Nordost Frey BiWi