Monomodul Phono-X von Thel

  • Hallo Uwe,

    ist auf jeden fall interessant. Auch wird gut beschrieben woher unsere Probleme stammen.

    Im Bild 10 wird von einem modifizierter Cinchausgang gesprochen. Das könnte ich vielleicht noch umsetzen. Aber was ist mit dem Eingang auf der Verstärkerseite?


    Das wird noch ein Spaß.


    Thomas

  • Hallo Thomas.


    Hab‘s bis jetzt nur überflogen und werd‘ mich, sobald ich Ruhe dazu habe, mal genauer mit beschäftigen. So wie ich‘s im Moment sehe, kanns gut sein, dass ich doch erstmal meine Dreher auf symmetrischen Betrieb umbaue und zunächst mal den symmetrischen Eingang der HQX nutze. Vielleicht bringt das ja schon was.

    Da ich ja schon an der Planung eines eigenen Vorverstärkers bin, könnte ich dann weiter machen. Müsste aber erst mit Herrn Hartwig klären, wie ich dann meinen geliebten Pegelangleich mit einem symmetrischen Ausgang der HQX hinbekomme.....

    Das wird wahrlich noch ein Spaß :) Langweilig wird es uns auf jeden Fall nicht....


    Gruß


    Uwe

    Hört am liebsten schwarzes Gold mit DUAL CS 721 mit Dynavector 10x5 (Shibata), DENON DP51F mit ELAC ESG 793E , DUAL CS 630Q mit Ortofon VM Silver, alle an Phonovorstufe THEL HQX 👍

    und Schnürsenkel mit REVOX PR99 und das alles gerne auch spürbar... 8o

  • jetzt habe ich Angst das ich das nicht anständig verdrahtet bekomme. Naja bestellt sind die Sachen, da gibt's jetzt kein zurück mehr. Versuch macht klug=O.

    Gruß Michael

    Hi Michael,


    mut Du keene Angst habe..... Du hast hier das Forum und immer dran denken, der Weg ist das Ziel. Auch wenn Thomas und ich unsere schon am laufen haben, gibt's immer wieder neue Ideen und Anregungen. Das ist ja gerade das, was DIY ausmacht.

    Jeder hat irgendwann mal angefangen und seine Erfahrungen gesammelt. Viele hatten nicht die Möglichkeiten, ein solches Forum zu Unterstützung zu haben.

    Also, nur zu. Auf die Lieferung deiner Bestellung freuen und los.


    Gruß


    Uwe

    Hört am liebsten schwarzes Gold mit DUAL CS 721 mit Dynavector 10x5 (Shibata), DENON DP51F mit ELAC ESG 793E , DUAL CS 630Q mit Ortofon VM Silver, alle an Phonovorstufe THEL HQX 👍

    und Schnürsenkel mit REVOX PR99 und das alles gerne auch spürbar... 8o

  • Ja solche Diskussionen schrecken ab.

    Als ich das erste mal eingeschaltet habe hat es nur geknackt und gebrummt.

    Mein erster Gedanke war ach du Sch... warum lässt du nicht die Finger von so was.

    Jetzt Spielt das Gerät für mich ganz oben mit. Das Brummen welches ich noch war nehme fällt erst bei aufgedrehten Vollverstärker auf, ohne das die Nadel aufliegt.

    Also Bedingungen die nicht realistisch sind.

    Was bei mir nun noch zu erledigen ist sind Optimierungen. Das hat viel mit der Freude am Hobby zu tun.


    Gruß

    Thomas

  • meine nur, da ich ne pro ject phono box ds+ habe und da brummt nix! Will mich ja verbessern. Außerdem hab ich einen Rega-tonarm wo die Masse über chinch läuft, hoffe das bringt keine zusätzlichen Probleme.

    Wird schon irgendwie. Ich halte auf den laufenden

    Gruß Michael

  • Hallo Michael,


    das Brummen kommt bei mit daher weil ich einige verschieden Geräte an einer Steckdose wie Fernseher, AV- Receiver, Streamer usw. betreibe. Stecke ich die nicht zum Platten hören aus dann ist Ruhe. Die Idee ist jetzt eine symmetrisch Verbindung der Gerätschaften hinzubekommen ohne alles neu zu erwerben.


    Gruß

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    dann lass‘ uns mal anfangen.

    Das Thema reitet mich.

    Am Wochenende werde ich hoffentlich mal Zeit finden, tiefer in die Materie einzusteigen.


    Gruß


    Uwe

    Hört am liebsten schwarzes Gold mit DUAL CS 721 mit Dynavector 10x5 (Shibata), DENON DP51F mit ELAC ESG 793E , DUAL CS 630Q mit Ortofon VM Silver, alle an Phonovorstufe THEL HQX 👍

    und Schnürsenkel mit REVOX PR99 und das alles gerne auch spürbar... 8o

  • Hallo Thomas,

    hallo Michael.


    Gibt’s bei Euch schon Neues in Sachen Verkabelung, Masse usw.?


    Gruß


    Uwe

    Hört am liebsten schwarzes Gold mit DUAL CS 721 mit Dynavector 10x5 (Shibata), DENON DP51F mit ELAC ESG 793E , DUAL CS 630Q mit Ortofon VM Silver, alle an Phonovorstufe THEL HQX 👍

    und Schnürsenkel mit REVOX PR99 und das alles gerne auch spürbar... 8o

  • Bin gerade erst mit der CAD-zeichnung fertig. Muß jetzt mal Anfragen was Lasern kostet. Dauert aber da mein Chef im Urlaub ist und er die konnektion zu metallbauern hat. Die Sachen von thel und der Kleinkram sind schon da. Wenn es was neues gibt sag ich Bescheid.

    Gruß Michael

  • Michi.jpg

    kann so was nicht, da hat mir mein Chef geholfen. Ganz einfache Konstruktion, aber mit allen Löchern für Platine, Lüftung, Anschlüsse, Schrauben usw.! das bedeutet nur noch zusammenschrauben. Hoffe ich komme mit 100€ fürs Gehäuse hin, hatte ja ursprünglich nur 50- 60€ eingeplant.

    Gruß Michael

  • Hallo,


    habe heute 5m RG-179 Koaxialkabel erhalten. Es hat eine recht niedrige Kapazität von

    63 pF/m. Der Innenleiter ist versilbert.

    Macht es Sinn nur die Innenleiter für die Signalführung (Plus und Minus) zu verwenden. Und den Schirm jeweils einseitig auf Masse zu legen? Also pro Kanal zwei Leitungen.

    Das Thema XRL hat sich für mich erstmal erledigt. Die Umbauanleitung in der Zusammenfassung "Was ist Masse" unter Bild 10 ist nur für Verstärker die schon XRL Anschlüsse besitzen. Diese Auskunft gab mit freundlicher Weise der Verfasser.


    Das Brummen konnte ich durch abstecken eines HDMI Kabels weitestgehend ausschließen.

    Nun Rauscht es nur noch bei erhöhter Lautstärke im Leerlauf.


    Gruß

    Thomas

  • Hallo Thomas.


    Sorry, dass ich erst jetzt antworte..

    Prima, dass Du Deine Kabel jetzt hast. Ich würde ausprobieren, ob die doppelte Verkabelung was bringt. Bei mir konnte ich keinen Unterschied zur „normalen“ Verkabelung feststellen.

    Vielleicht ist‘s bei Dir ja anders. Wenn ja, gib‘ mir bitte Info.


    Das Thema XLR werde ich in Angriff nehmen, sobald ich meinen neuen Vorverstärker baue.

    Ich habe mich diesbezüglich nur noch nicht zwischen THEL und FUNK-Tonstudiotechnik entschieden.

    Gehäuse und Planung der Ausstattung sind aber bereits fertig....


    Ich muss jetzt weiter...


    Wünsche Dir viel Spaß beim Basteln und grüße Dich


    Uwe

    Hört am liebsten schwarzes Gold mit DUAL CS 721 mit Dynavector 10x5 (Shibata), DENON DP51F mit ELAC ESG 793E , DUAL CS 630Q mit Ortofon VM Silver, alle an Phonovorstufe THEL HQX 👍

    und Schnürsenkel mit REVOX PR99 und das alles gerne auch spürbar... 8o

  • Dann solltest Du mal jedes Gerät allein durchmessen und den Netzstecker links- oder rechtsrum stecken.

    Alle Kabel abziehen, ein Multimeter auf ~Spannung einstellen, Netzstecker rein und zwischen Erde (an der Steckdose) und der Cinch-Masse des Gerätes messen.

    Wert merken, Stecker ziehen und 180° drehen, wieder messen.
    Sollten die Meßwerte unterschiedlich sein stecke den Stecker in der Position wo der geringere Wert angezeigt wurde.


    Aber es darf weder Antenne noch sonstwas angeklemmt sein, nur Netzkabel.


    Das dann für jedes Gerät machen.

    have fun! - Platten gehören auf den Teller, nicht ans Moped!
    Gruß - Kolle
    :)

  • Danke Kolle,


    muss für diese Messung nicht sogar der Schutzleiter am Netzkabel abgeklemmt werden?


    Große sorgen bereitet mir zur Zeit die durchgehende Verkabelung vom meinem Plattenspieler. Da ist ein Draht am Cinchstecker ab. Traue es mir nicht zu es zu Löten.


    Gruß

    Thomas

  • nöö nöö, nix Schutzleiter ab machen.


    Es geht ja nur drum ob die Primärseite des Trafos in die Sekunderseite "strahlt".

    Je nach Bauform können da etliche V Unterschiede bei den beiden Netzsteckersteckmöglichkeiten (:D) auftreten... oder auch nicht.


    Vermutlich gibt es hier im Forum auch genauere Beschreibungen der Hintergründe..

    z.B. hier: Netzstecker Phase richtig...!?

    have fun! - Platten gehören auf den Teller, nicht ans Moped!
    Gruß - Kolle
    :)

  • Hallo Thomas.


    Das Löten ist doch kein Problem.....

    Ich würde die andere Ader auch ablöten, die beiden Lötfahnen im Cinchstecker säubern, die beiden Kabelenden wieder sauber anlöten und gut ist‘s.

    Einfach machen und nicht so lange grübeln :)


    Viele Grüße


    Uwe

    Hört am liebsten schwarzes Gold mit DUAL CS 721 mit Dynavector 10x5 (Shibata), DENON DP51F mit ELAC ESG 793E , DUAL CS 630Q mit Ortofon VM Silver, alle an Phonovorstufe THEL HQX 👍

    und Schnürsenkel mit REVOX PR99 und das alles gerne auch spürbar... 8o