Galerie mit DIY-Projekten

  • Hallo,


    ich habe schon viele tolle Bilder von DIY-Projekten gesehen. Wie wäre es, sie in einem Thread zu bündeln?


    Gruß


    Andreas

  • Hi Andreas vom wilden Westende,


    finde Deine Idee gut, darum hier mal ein Bild von meinem Projekt:


    DL-103 im 935er Silbergehäuse




    @ alle


    fände es schön wenn sich noch mehr daran beteiligen könnten.


    Gruß Marcus

    Es hört doch jeder nur, was er versteht.

  • hallo zusammen!


    dann hier mal ein paar fotos von meinem letzten diy projekt:
     [Blocked Image: http://analog-forum.de/bilder/pearl1.jpg]


    [Blocked Image: http://analog-forum.de/bilder/pearl2.jpg]


    [Blocked Image: http://analog-forum.de/bilder/pearl3.jpg]


    Auf den Bildern seht ihr die Pass Pearl Phono Stage.
    Das Hauptgehäuse ist komplett in Eigenregie entstanden.
    Für das Finish der Alu Platten brauchte ich allerdings noch Hilfe vom Lackierer 8)






    Quote

    @ alle: fände es schön wenn sich noch mehr daran beteiligen könnten.



    Gruß aus dem Bergischen!

  • Hallo,


    Mein erstes Selbstbauprojekt:


    MM RIAA auf Basis der EAR834P mit den empfohlenen Modifikationen von Thorsten Lösch (siehe hier) mit ECC808 in den ersten beiden Stufen, ECC82 in der Ausgangstufe und RGN1064 als Gleichrichter.





    Viele Grüße,
    Martin

  • Hallo zusammen.


    Wirklich schön, was man hier so zu sehen bekommt.
    Das Silber-103er ist eine Augenweide, toll gemacht !
    Und das Gehäuse Pass Pearl Phono Stage gefällt mir auch ausgenommen gut. Sehr elegant.


    Ich hab auch mal ein paar Bildchen geknipst.





    Zu sehen sind:
    DL103 an DIY 12 Zöller an Übertragerkapseln in DIY Gehäuse (der Zylinder unter dem Denon) an Hiraga Vorstufe (auch DIY, aber nicht von mir gemacht) sowie ACE an DIY 10.5 Zöller an Audiolabor Fein. Die beiden + CD tummeln sich an einer minimalistischen DIY Vorstufe, die wiederum innigen Kontakt zur Röhrenendstufe hat, welche die DIY Lautsprecher befeuert. Wie man unschwer erkennt ein backloaded Horn. Treiber ist ein Fostex FE206E (Korb versteift, komplett in Filz eingepackt, DIY Phaseplug, Korb geerdet). Das Horn sieht auf den Fotos zierlicher aus, als es tatsächlich ist (32x120x44cm). Das Rack ist auch DIY, aus VA (sandgefüllt), steht auf höhenverstellbaren Spikes und die Granitböden sind schwimmend auf Gummis gelagert. Nicht schön, aber bis ich Zeit finde, ein richtiges Möbelstück zu bauen funktioniert es bestens.
    Wie immer bei mir ist alles eine Baustelle, den LS fehlen am hinteren Bein noch höhenverstellbare Spikes, die Chassis sollen noch Zierringe bekommen, die Vorstufe bediene ich mangels Drehknöpfen ganz highendig mit ner Spitzzange und die Tonarme sind auch noch roh, weil ich im Moment keine Lust habe, das Alu zu polieren usw. In der Abstellkammer steht eine halb angefangene Plattenwaschmaschine und im Kopf rotieren schon die nächsten 10 Projekte…..
    Aber ihr kennt das ja, es gibt immer was zu tun.


    Gruß, Michael

  • Hallo Michael,


    Bilder vom Plattenspieler hatte ich ja bereits gesehen; nun habe ich einen Blick auf Deine Hörner, deren technisches Konzept Du mir gestern erklärt hast. In jedem Falle sehen die Teile höchst ansprechend aus, gerade auch in weiß.


    Gruß


    Andreas

  • Hallo,
    auch auf die Gefahr hin mit meinem langsam aber sicher " alten Hut " zu langweilen, vielleicht ist es hier für den Ein- oder Anderen doch von Interesse da er nicht in DIY Foren unterwegs ist.


    DIY Lautsprecher mit im Anschnitt zu sehender DIY Elektronik, 3x Endstufe und 1x aktive Weiche. Gehäuse der Elektronik wurden mittels Schlagschere, Abkantbank und Fräse hergestellt.


    [Blocked Image: http://www.amodul.de/bilder/take1.jpg]


    DIY Vorvertärker + DIY Laufwerk . Noch ein Bild des Laufwerks gibt es bei klick auf die Signatur -o- unten.


    [Blocked Image: http://www.amodul.de/bilder/room2.jpg]


    Bei analoger Wiedergabe kann ich fast mit einer kompletten DIY Kette hören, wirklich perfekt wäre es mit einem DIY Tonarm. Leider habe ich im Moment keine Möglichkeit an die dafür nötigen Maschinen zu kommen.


    Gruß Chris

  • Hallo Chris,
    in deinem Beitrag sprichst du von einer Aktivweiche.



    Für meine 2.lala bräuchte ich eine Subweiche die bei 80 Hz trennt oder einstellbar ist.
    Die die ich verwende stammt aus dem Car Hifi Bereich , Sony 505 in Verbindung mit 12 Volt Endstufen. Wäre im Prinzip ok, nur bringe ich den Brumm nicht in den Griff.
    Ist mit deiner DIY Weiche meinen Wünschen genüge getan und könntest du mir damit helfen ?

    LG
    Thomas






  • Na dann will ich auch mal .... :D


    [Blocked Image: http://deraltedachs.themac.de/speaker/rechts1.jpg
    [Blocked Image: http://deraltedachs.themac.de/speaker/links1.jpg
    "Der Klotz" (Teilaktive Kombination aus modifizierter Visaton Solo20 + geschlossenen Subs)


    [Blocked Image: http://deraltedachs.themac.de/Greenhorns1.jpg
    "Greenhorns" (Kurzhorngehäuse aus HobbyHifi mit Fostex FE103Sigma)


    [Blocked Image: http://deraltedachs.themac.de/Unvollendet1.jpg]
    Der noch unvollendete "KleinKlotz" (VeravoxBreitbänder in KU-Gehäuse + Audax-Bässe)


    [Blocked Image: http://deraltedachs.themac.de/DipolAktiv.jpg]
    Der neuste Dipol eines Freundes + 2 puristisch verpackte Subwooferaktivmodule

  • Na, das ein oder andere hab ich auch noch :)


    Hier mal mein Eigenbau aus 1984 in Granit:



    Dann mal was in Schiefer:





    Was mit Strom ...




    Bilder vom Rack werde ich mal neue machen. ;)


    So long,
    Tom

  • Hallo Thomas



    Ich schreibe Dir heute Abend eine E-Mail zum Thema.


    Gruß Chris

  • Quote

    Original von thorupp
    Hallo Tom,


    dein Granitdreher gefällt mir sehr gut in der Kombi mit dem Dynavector Arm.
    Teller , Lager auch selbst gedreht ?


    Hi Thomas,


    das Lager hatte ich damals mit einem Bekannten gebaut, der des Drehens mächtig war - sprich ein Lager aus einem Hartmetalldorn und Messing.
    Der Dorn wurde seinerzeit Hartverchromt, Orientierungshilfe gab ein Thorenslager. 8)
    Noch dreht es ;)


    Gruß,
    Tom

  • Hallo Tom,


    mich interessiert Deine Stromversorgung. Die Stecker und Dosen scheinen von Mennekes zu sein.
    Welches Netzkabel verwendest Du und welche Kaltgerätebuchsen?


    Viele Grüße Maxim