Galerie mit DIY-Projekten

  • Hallo,




    Die sac Silk MC-220 Transformer habe ich schon seit geraume Zeit und bin außerordentlich zufrieden. Bis jetz habe ich die auf einem Brett befestigt, an de Enden Chinchbuchsen angelötet und gut war es. Da ich aber ein Dreher mit 3 Armen habe und nur einer Phono-Pre habe ich mir folgendes ausgedacht.







    Mit dem linken Drehschalter wählt man zwischen MC1, MC2 und MM/Pass und mit dem rechten Schalter passt man die Abschlusswiederstände für MC. Momentan habe ich folgende Möglichkeiten: 20 Ohm, 50 Ohm, 100 Ohm 250 Ohm und 500 Ohm.
    Von hinten sieht das so aus:







    Folgende Systeme werden verwendet: An dem SME 2 Imp. Nagaoka MP30 (MM Bzw. MI). An dem SME III , Audio Technika AT33 PTG, an dem Dynavector DV505 ein DV17D3 Karat. Beide Systeme laufen sehr gut an den Übertrager.







    Ich höre absolut keine Verschlechterung durch den Umschalter.




    Grüße,




    Norbert

  • Hallo Volker,


    Danke,


    Beide Schalter sind Stufendrehschalter von Lorin. Gekauft bei Reichelt, für die Eingangswahl ein DS4, 4 Ebene, 3 Schaltstellungen und für die Impedanzanpassung einen DS2, 2 Ebene, 6 Schalterstellungen)


    Grüße,


    Norbert

  • So nun habe ich auch meinen B1 zum F5 fertiggestellt.:




    ,

    ,




    Integriert ist eine PlatINA als Phonovorverstärker.
    Bin insgesamt sehr zufrieden.
    Beim B1 habe ich noch beim Einschalten einen Offset und die PlatINA rauscht ein ganz klein wenig (evtl. die Stromversorgung?)
    Wahrscheinlich werde ich noch die Drehknöpfe hinsichtlich der Verhältnisse Alurand/schwarzers Zentrum anpassen.

  • Ich freu mir hier grade ein Loch in den Bauch beim Musik hören mit den neuen Tröten!




    Zweiwege-Aktivlautsprecher
    - Mittelhochton ist ein Manger-Schallwandler
    - Bass kommt aus einem Ripol-Abteil mit je 4 12"-Bässen
    - die Aktivelektronik ist von Hifiakademie




    Gruss Michael

  • Sieht gut aus, Klingt sicher auch so. Ich hoffe ich habe auch mal die Möglichkeit so was zu hören.



    Gruß
    Rene

    "Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren."
    -- John F. Kennedy

  • Ich freu mir hier grade ein Loch in den Bauch beim Musik hören mit den neuen Tröten!

    Da wird man grün vor Neid. Schöne LS in schöner Umgebung. Super :thumbsup:

    Don't feed trolls! Man darf Beiträge beantworten, man muss es aber nicht.

  • ... Michael, eine tolle Ausstrahlung geht von Deinem Foto aus ... super!

    Beste Grüße
    Hape

    The post was edited 1 time, last by Hape ().

  • Nachdem ich nun einige Zeit mit meinen Altec-Übertragern gut zusammengelebt habe (sieh hier) hatte ich mich entschlossen ihnen eine neue Bleibe, sprich ein neues Gehäuse zu geben. Da mit Rot seit meinem TD124 in Verbindung mit Holz immer besser gefällt ist das neue Gehäuse auch Rot geworden. Leider vermittelt meine Kamera nicht den optischen Eindruck wie g... das Teil in Natura aussieht - insbesondere die Gravuren. Die Deckplatte ist aus 3mm Acryl und wurde von Schaeffer in Berlin gefräst.




    Vorher:
    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/15464/




    Nachher:
    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/22937/ analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/22938/
    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/22940/ analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/22939/




    Klingt genauso wie vorher, sieht aber besser aus ;)




    Gruß




    Drazen

    Danke und Gruß
    Drazen

  • Sehen toll aus - deine Dipol-Manger -
    Frage: laufen die Mangers auch als Dipole? Hast du auch andere Wide-Ranger probiert? Welche TTs verwendest du?
    gruß
    sascha

    Die Manger sind geschlossen eingebaut. Andere Breitbänder hab ich nicht probiert, die Manger betreibe ich schon seit 2004 in einer anderen Konstellation (mit Bass im geschlossenen Gehäuse, zunächst passiv, dann aktiviert über Behringer-Weiche, seit 2006 mit Hifiakademie-Verstärker und integrierter analoger Weiche). Der Manger ist letztes Wochenende umgezogen :D
    Als TT kommen je Kanal 4 Stück 12"-Peerless zum Einsatz (ausgelegt von Axel Ridtaler).


    Michael

  • Einen wundervollen guten Abend zusammen!




    Nachdem ihr mich schon seit einiger Zeit mit tollen Fotos euerer Projekte inspiriert und zum Selbstbau "angestiftet" habt, möchte ich nun auch meinen bescheidenen Teil zu dieser Galerie beitragen:
    Es ist mein erster Röhrenvrstärker, der sogenannte "Brüllwürfelersatz" mit PCL81. Seinem Namen wird er in meiner Version allerdings so gar nicht gerecht, da er wie ein Großer in einer richtigen Anlage spielen darf - und diesen Job ausgezeichnet verrichtet! Wie man auf den (leider nicht sehr gelungenen) Fotos erkennen kann, habe ich ihm einen ordentlichen Ringkerntrafo und passende Übertrager spendiert. An den SABAs lassen die 2 x 1W wirklich keine Wünsche offen. Und ich spreche hier nicht von Zimmerlautstärke, sondern bei Bedarf auch gerne Partypegel. :D




    Natürlich ist es nicht bei diesem Projekt geblieben: eine passende Phonostufe mit ECC83 für meinen Garrard habe ich auch gebaut, nur noch keine Fotos davon gemacht. Und die SABAs (hier als Prototypen) bekommen bald Konkurrenz von einem VOXATIV AC 2.8! In Kürze also noch ein paar Impressionen aus meinem analogen Wohnzimmer...












    Viele Grüße,
    Peter

    ///////////////////////
    Laut oder aus!

  • Hi Chris,


    vielen Dank! Es wird hoffentlich noch ein wenig stimmiger, sobald die neuen Lautsprecher fertig sind: gleiche Konstruktion wie für die Greencones (TQWT), aber Hochglanz Weiß lackiert :)


    Hattest du nicht auf dem letzten Frickelfest das "Nahfeld-Setup" gestellt? Ich komme durch die Fotos auf deiner Website auf die Idee.


    Grüße aus der nächstgrößeren Stadt in deiner Nähe,
    Peter

    ///////////////////////
    Laut oder aus!

  • 'n Abend Holger,


    yepp, genau das meinte ich! Lecker trifft es ganz vorzüglich :) Bin zwar ganz neu hier, hab mir aber für's nächste Jahr fest vorgenommen, beim Frickelfest dabei zu sein. Bis dahin muss ich noch einiges lernen (Röhrentechnik) und möchte auch noch so einiges bauen.


    Grüße,
    Peter

    ///////////////////////
    Laut oder aus!