Welche Klassik-LP habt Ihr das letzte Mal aufgelegt?

  • Von dem Dvorak Cellokonzert gibt es natürlich viele schöne Aufnahmen, gut gefällt mir auch die Telefunken Aufnahme mit Ludwig Hoelscher. Auf der Suche bin ich noch nach der früheren Platte von Anja Thauer mit Kammermusik von Max Reger und Jean Francaix (DG 138 990 von 1966).


    -- Joachim

    The post was edited 1 time, last by jhr ().

  • Hier das Dvorak Cellokonzert mit Anja Thauer

    Die Aufnahme mit Thauer/ Macal gefällt mir sehr gut, selbst wenn die Konkurrenz natürlich umfassend gewichtig ist - jeder "große" Cellist spielt das Werk ein.


    Was hätte aus der Thauer noch werden können... :(


    Viele Grüße

    Frank :)



  • Was hätte aus der Thauer noch werden können... :(


    Viele Grüße

    Frank :)

    Hallo Frank,

    hab auf Deinen Post mal kurz im WIKI nach gelese;

    herjemine..., wie unfaßbar tragisch.

    Viele Grüße Tobias

    "...Cramer, Cramer! Wir werden niemals imstande

    sein etwas ähnliches zu machen!..."

    Beethoven in einem Gespräch mit seinem

    Schüler über Mozarts Klavierkonzert KV491

  • Eine Frage in die Runde: Kennt jemand eine sehr gut klingende und interpretatorisch zügige Einspielung der 2. Sinfonie von Schumann. Das Werk scheint weitestgehend unterbewertet (gegenüber der 1. oder 3. Sinfonie) ist aber einfach grandios. Meine Einspielung von Solti (siehe unten) ist wunderbar interpretiert (Karajan ist mir schon fast zu schnell) aber leider klanglich nur Mittelmaß. Marek Janowski hat mit dem hessischen Sinfonieorchester eine tolle Interpretation (in jeder Hinsicht) geschafft leider wohl nicht auf Platte oder CD verewigt (die würde ich hier auch nehmen...)


    Gruß

    Frank


    Unknown-1.jpeg

  • Thomas: Danke für den link zur Aufnahme mit Georg Stell. Das Tempo passt hier, aber die Präzision und Herausarbeitung der Stimmen ist z.B. im 4. Satz gelingt bei Solti / Janowski deutlich besser oder es ist auf der Aufnahme (live) nicht zu hören.

    Hier der link zu besagter Aufnahme mit den Hessischen Sinfonieorchester unter Leitung von Marek Janowski. Klasse!



    Gruß

    Frank

  • ...ich hatte meine heutige Session unterbrochen um mir vor dem Lockdown bei meinem Lieblings Italiener noch ein Filetto di manzo ai funghi porcini zu gönnen.

    Als nächste Scheibe auf dem Dreher ist ein Schnäppchen von McKays in Chattanooga (TN), den größten Secon Hand Plattenladen den ich kenne. Für $ 1.45.- plus Tax gab's:


    Humble Pie ‎– Performance Rockin' The Fillmore

    humble_pie-performance_rockin'_the_filmore_2.JPG

    high but by far not at the end

  • Eine Frage in die Runde: Kennt jemand eine sehr gut klingende und interpretatorisch zügige Einspielung der 2. Sinfonie von Schumann. Das Werk scheint weitestgehend unterbewertet (gegenüber der 1. oder 3. Sinfonie) ist aber einfach grandios. Meine Einspielung von Solti (siehe unten) ist wunderbar interpretiert (Karajan ist mir schon fast zu schnell) aber leider klanglich nur Mittelmaß.

    Habe gerade meine SXL 6487 mal rausgekramt – imho klanglich gar nicht so schlecht (ja, es gibt bessere Orchesteraufnahmen bzw. -platten von Decca).

    Beste Grüße

    Gernot


    P.S.: Audiophil? War ich mal. Jetzt bin ich musikophil!

    P.P.S.: Sorry, aber manchmal kann ich meine Klappe nicht halten – und solche Beiträge könnten dann Spuren von Ironie beinhalten ...


    Mehr als Musik – Fotos!

  • Hallo,

    Aufnahmen von Solti mit den Wienern sind eigentlich alle qualitativ gut bis sehr gut, Gernot hat die SXL 6487 ja schon erwähnt, das ist die Orginalpressung, vielleicht die mal besorgen und mal vergleichen. Ansonsten gibt es von Decca noch eine Schumann mit Ansermet ( SXL 6205 ) und eine Mercury Aufnahme ( SR 90102 ) mit Paray, die dürfte klanglich exzellent sein aber manchen ist Paray bei vielen Aufnahmen zu schnell.

  • Zur 2. Sinfonie von Schumann: ausser der SXL 6487 mit Solti habe ich die 2. noch mit Sawallisch (Staatskapelle Dresden, Eterna 826 907) und mit Konwitschny (Gewandhaus Orchester, Eterna 8 25 289). Von diesen dreien lege ich am liebsten die Sawallisch Platte auf. (Aber ich bin kein guter Kenner der Sinfonien von Schumann: seine Kammermusik und Lieder höre ich viel häufiger als die Sinfonien.)


    Paray mag ich am liebsten bei französischen Komponisten -- ich habe die 3. Sinfonie von Schumann mit Paray als Mono-Mercury (MG 50133), aber die Platte habe schon länger nicht mehr gehört und nicht als Klang-Spektakel in Erinnerung.


    Von Marek Janowski gibt es die 2. Sinfonie auf Platte, allerdings mit der Royal Liverpool Philharmonic (auf dem britischen Label ASV, eine Digitalaufnahme von 1986):


    https://www.discogs.com/Robert…-No2Symph/release/8938653


    Die Aufnahme kenne ich jedoch nicht.


    Viele Grüße


    Joachim


    PS: die Tempi der Sawallisch Aufnahme finde ich schön flüssig (und den Orchesterklang der Staatskapelle finde ich sowieso fast immer schön). Sawallisch hat alle 4 Sinfonien von Schumann eingespielt (3 Eterna LPs 836 906-8).

    The post was edited 1 time, last by jhr ().

  • Thomas, Uwe, Joachim:

    Danke für Eure Anregungen. Ich werde schauen, was ich finden kann und vielleicht probieren. Die 2. Sinfonie von Schumann ist ein tolles Werk, jeder Satz macht (mir) Freude. Der 1. Satz baut sich nach und nach zu einem dichten Stimmengeflecht auf (welches zu entdecken es einer guten Aufnahme bedarf), der 2. Satz (Scherzo) verlangt den Violinen alles ab, der 3. ruhige Satz eine Verneigung vor J.S. Bach und ein grandioses Finale im 4. Satz - wer sie nicht kennt - sehr zu empfehlen.


    Gruß

    Frank