Van De Hul Colibri XGP S Laute

  • Bernd hör Dir einfach mal eines an, dann brauchst Du nicht mehr mutmaßen und weißt einfach Bescheid...

    Halbe ich schon mal auf einer Messe gehört. Zu Hause noch nicht.

    Sehr schöne Räumlichkeit aber die Mitten und Höhen für mich etwas zu vordergründig.


    Gruß

    Bernd

  • Ich habe es schon passend gehört. Muss aber zugeben, dass die Anlage eher warm abgestimmt war. Hier passte es sehr gut und die Ansatzlosigkeit eines Colibri können nicht viele Systeme.

    Gruß Volker


    -------------------------------------------------------------
    Gewerblicher Teilnehmer und AAA-Mitglied

  • Horst, die 50 Stunden sind definitiv zu wenig und ich hab bestimmt schon ein Dutzend Colibri eingespielt. Richtig ist, dass die Verbesserungen nach 150 Std. nur noch marginal sind.

    Tom,

    das gute an einem Forum ist, dass man auf einen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann (wenn man will) ;)

    Mein Grado hat auch gefühlte 70-90 Std gebraucht. Ich hätte noch vor ein Monaten geglaubt, dass man nach ca. 20 Std lediglich noch marginale Verbesserungen erreicht. Beim Grado waren es die schönen Mitten, die sooo lange gebraucht haben. Ich bin schon fast verrück geworden, da ich das von Grado und meinen anderen Systemen so nicht gewohnt war...


    Gruss


    Horst

  • Horst,


    der Vorteil von uns Beiden ist, dass wir Zeit haben ein System einzuspielen.

    Den Schreiberlingen sitzt hingegen die Zeit in Form von Redaktionsschluss und eines Vertriebes der in vielen Fällen sein Gerät zurück möchte im Nacken. Oft werden solche "Tests" aus diesem Grund zu früh geschrieben und das Ergebnis ist aus dem Grund oft auch naja....

    Wir Hobbyisten haben diesen Druck nicht...

  • Also ich kann zu meinem Colibri Stradivarius sagen, das auch ich am Anfang alles und jenes angezweifelt habe wegen den S-lauten. Ich habe es sogar zu v.d.Hul eingeschickt und nochmals überprüfen lasse, alles i.o..... Tatsache ist das ich kleinste Fehler bei der Justierung hatte und sei es eine elektronische Waage die immer zu wenig (trotz Justiergewicht) angezeigt hatte dann kam noch mein Lapsus mit der Antiskating-Schnur dazu. Mittlerweile klingt es so wie ich mir es immer Erträumt habe. Inzwischen habe ich mein Mopped durch eine Grail und die Magnum Lautsprecherkabel durch die Revelation ersetzt.

    Also ich würde sagen wenn alles passend eingestellt ist dann warten so 150 std ab ich habe meines seit ende August ( ?) und bin sehr glücklich


    mfg.
    Herbert.

  • Guten Abend zusammen,


    also ich lasse jetzt mal einfach jeden Abend den Plattenspieler ein paar Stunden laufen und höre mal nach 10-15 Std wieder aktiv rein.

    Ich hoffe das ich dann eine Verbesserung bemerke.

    Das System habe ich im Fachhandel montieren & justieren lassen....


    Viele Grüße & vielen Dank für den regen Austausch hier:-)


    Thomas

  • Hören sollst Du, nicht die Stunden runterrocken, es gibt auch Musik bei der keine problematischen S-Laute drauf sind. Versuch mal was mit Streichern oder akustischer Gitarre, oder ne schöne alte Jazzscheibe mit Bläsern... Das ist die Musik, die ein Colibri besonders gut kann....und dabei schön laut drehen....

  • HiFi_Thomas :"Das System habe ich im Fachhandel montieren & justieren lassen...."


    Leider hat das nichts zu sagen. ich war in der letzten zeit etwas unterwegs wegen einer Phonovorstufe der Hifi......... lauter geile Geräte alles Edel wirbt in einschlägigen Zeitschriften und was war das Ergebnis,,, Spruch vom Verkäufer: Tut mir leid so richtig Ahnung habe ich davon nicht. Also du weist Traue keiner Statistik die du nicht selbst ändern kannst. Halte es wie Reisender schreibt und du lernst dein System kennen

    Das ist wie mit seinem Baby, das man aufwachsen sieht ..... gelle der Spruch war Geil

    mfg.

    Herbert

  • Hi Thomas,


    liegt deinem VdH System die Angabe über den Innenwiderstand des TA bei?


    Wenn ja, wie hoch wäre der?


    Also nicht der Wert wie er am Phono Verstärker abgeschlossen werden soll!


    LG Hubert

  • Hallo Thomas,


    ich bin zwar nicht Herbert, ist aber sehr nah dran^^


    Leider gibt VdH nicht den Innenwiderstand seines Systems an. Dann ginge die Anpassung an den TA, je nach Phono Vorstufe, noch etwas schneller.


    Der angegebene optimale Abschluss Widerstand zwischen 50 -600 Ohm ist schon seeeeehr groß.


    Ich hab dir mal ne PN geschrieben - heißt hier Konversation


    LG Hubert

  • Nun lasst ihn doch erstmal einspielen bevor man elektrisch was einstellt, was man im Nachhinein dann eh wieder zurück dreht.


    Das Colibri, was ich bei Tom gehört habe (glaube ich mit Platin Spulen) fand ich sehr interessant und besonders vom Klang (holografisch und anspringend).

    Ein anderes Colibri (ich glaube ein Kupfer oder Gold) konnte mich dagegen im direkten Vergleich mit Lyra Titan i oder Benz LPs nie so recht überzeugen. Im direkten Vergleich fiel der Klang dann doch etwas zu ätherisch und - ja tatsächlich - in den Höhen künstlich aus.


    Klangeindrücke vor dem Ende des Einspielens zu machen kann bei manchen Tonabnehmern allerdings wahrlich fatal sein - daher erstmal Ruhe bewahren.

    Grüße,
    Jonas


    "Das Problem bei Zitaten im Internet ist, dass man nie weiß, ob sie authentisch sind." -Abraham Lincoln-

  • Hallo zusammen,


    was mir gerade aufgefallen ist....Ich habe ein Rauschen aus den Lautsprechern, ohne das die Platte läuft also nur wenn ich auf Phono habe und der Plattenteller sich dreht.

    Das hatte ich beim Scheu MC Silver nicht..komisch was kann das denn sein?


    Das die HP 500 SE defekt ist kann ich mir nicht vorstellen. Könnte dieses Phänomen etwas mit den S lauten zu tun haben?


    Vielen Dank im Voraus für die Unterstützung


    Weihnachtliche Grüße

    Thomas

  • Eher nicht Thomas, der Colibri hat eine geringere Ausgangsspannung als das Benz und benötigt dementsprechend mehr Verstärkung. Bei gleicher Lautstärke mußt du weiter aufdrehen. Hattest du das Benz am MM Eingang? Dein MC-Pre sollte idealerweise eine Verstärkung => 60dB aufweisen.

    Viele Grüße


    Jørg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler.

    Bei DISCOGS ist die Sammlung in Arbeit.




  • Hallo Jörg,

    vielen Dank für die Rückmeldung. Ich hatte das Scheu MC Silver am MC Eingang.

    Welche Verstärkung mein MC Eingang bei der Octave HP 500 SE Phono hat muss ich mal nachlesen....


    Vielen Dank für eure Unterstützung

    Thomas

  • Aus der Anleitung werd ich nicht ganz schlau Thomas. Das steht für MM 40dB, für MC 30dB. Ich vermute mal, dass die 30dB auf MM draufgemacht werden, hieße dann (wenn ich aufgepaßt habe) 70dB, in jedem Fall ausreichend für den Vogel.

    Viele Grüße


    Jørg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler.

    Bei DISCOGS ist die Sammlung in Arbeit.




  • Hallo Thomas.



    Leider kenne ich ich das Scheu Silver nicht. Scheu lässt aber bei Benz fertigen. Das Benz Silver ist ein MC System mit High Output was am MM Eingang angeschlossen wird.

    Wenn das Scheu Silver ebenfalls ein high Output MC ist und du hast am Phono Eingang nichts verändert, würde das erklären, wiso es so hell klingt und recht leise. Dann drehst du mehr Volumen auf und es rauscht auch stärker.


    Dann müsstest du auf MC umschalten.


    High Output MCs haben so ca. 2,5 mV Ausgangsspannung. Evtl. hast du ja die technischen. Daten vom Silver und kannst nachsehen.


    Mein Lösungsansatz ist schon etwas banal. Ich weiß aber nicht wie gut du dich mit MC Systemen auskennst.

    Aber Ferndiagnose ist nicht so leicht.


    Dein Colibri gehört mit 0,32 mV nicht zu den extrem leisen Systemen. Dürfte nicht zu stark rauschen.

    Ich möchte dir mit meinem Lösungsansatz nicht zu nahe treten.

    Evtl. hast du ja alles richtig angeschlossen.

    Dann sage ich :sorry:


    LG Hubert

  • Thomas,

    wenn dein Scheu Silver baugleich mit dem Benz Silver High Output ist, dann gehört das Silver an den MM Eingang. Die Oktave hat eine Eingangsempfindlichkeit von 3 mV bei MM.

    Das Silver hat eine Ausgangsspannung von 2 mV. Würde passen ist aber etwas leise.

    Der MC Eingang der Octave hat eine Eingangsempfindlichkeit von 0,1mV. Da das vanDenHul eine Ausgangsspannung von 0,32 mV. hat darf nichts rauschen.


    Ich vermute mal, dass das vdH irrtümlich mit 47K Ohm als (MM) abgeschlossen wurde und deshalb die ZischLaute so präsent sind. Das würde auch das Rauschen erklären.


    Einfach mal prüfen, ob MC eingeschaltet ist und ggfs mit der Impedanz etwas spielen, bis es angenem klingt.

    Die Octoave hat mMn 37-500 Ohm bei MC. Da ist also alles dabei :) und es kann nichts passieren.

    Wenn das System komplett eingespielt ist, kann man immer noch mal prüfen, ob eine "höhere" Impedanz dann besser auflöst und noch angenehm ist.

    Viel Erfolg

    Horst

  • Hi,

    Ich frage mich gerade, warum jemand, der so wenig Erfahrung mit analogem Gedöns hat, sich solch einen Formel 1 🏎 Renner zulegt. Dass man da mit VTA, Auflagekraft, Impedanz etc. Herumprobieren muss, ist den geneigten Forianern ja geläufig. Alle andren tun gut daran, sich vorab mal umzutun, ob das überhaupt was für sie ist.

    Wer ein vdH auf einem Rega-Arm fährt, sollte wissen, worauf er sich einlässt.

    Ich habe ja auch keinen 911er, bei dem ich jeden Sonntag bevor ich auf den Ring gehe mal eben die Ventile, den Sturz und die Dämpfer einstelle.

    In den Eigner: ich komme nach Dreikönig gerne mal vorbei und schaue mir das an.

    Lg

    Sascha

    "Ist doch alles nicht so wichtig!"

  • Ich frage mich gerade, warum jemand, der so wenig Erfahrung mit analogem Gedöns hat, sich solch einen Formel 1 🏎 Renner zulegt.

    Also, ich find´s gut, daß sich jemand damit auseinandersetzen möchte. Zu welchem Zeitpunkt der HiFi-Karriere und mit welchem Geraffel man das tut, bleibt jedem selbst überlassen.

    Vieler der High-End Benutzer sind womöglich gar nicht so technikaffin sondern überlassen "Alles" von der Gerätewahl bis zur Systemjustage einem Händler und erfahren so aber nie, ob der überhaupt fähig ist bzw. wieviel Lust er grade hatte...


    Grüssle Henner

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC