Acoustic Solid Thread

  • Ich bin noch nicht zu einem Besichtigungstermin gekommen, habe den AS aber weiter im Blick.

    Bei dem Angebot bin ich über den Motor/das Netzteil etwas irrtiert:

    https://www.ebay-kleinanzeigen…ieler/1209679868-172-9335

    Ist das aktuell? Oder ein Vorläufer?

    VG
    Marcus


    Der eckige Micro-Controller wird bei AS eigentlich nur bei einigen Zargenlaufwerken verwendet. Der 100er / 110er hätte ebenfalls die runde Version.

    Beste Grüße, Stephan

  • So, ich habs getan und heute ist der AS eingetroffen.

    Er gleicht von der Form eher einem Acoustic Solid 111 Metall.


    Bei der zur Verfügung stehenden Auswahl habe ich mich gegen ein neues Nakaoka 150 und für ein gebrauchtes Ortofon Bronze entschieden.


    Tonarm ist hinter dem Gewicht zerkratzt, hmm, - ein Gerät, das schonmal ausgepackt war, nun ja, aber trotzdem...


    Überrascht bin ich, dass zwischen der unteren "Base" und dem sich drehenden Teller ein Spalt von rund 1 cm entsteht. Dadurch liegt der Riemen nicht parallel, sondern leicht aufwärts, ist inetwa ein Winkel von 10 Grad - auch das verwundert mich...

    Ist das bei Euch auch so?


    VG
    Marcus

  • Moin aus dem fränkischen Raum!


    Seit kurzem bin ich Besitzer einer akustisch soliden Kleinbohrinsel ^^ Es steht nun ein AS 111 Metall mit "Aufrüstung" (die Basisplatte, gleich als Set gekauft, da spart man doch einige Taler), normale Serienausstattung mit WTB 370 Rega-Tonarm und Ortofon Quintet Red. Der Toni spielt sich grad ein und verrichtet schon durchaus ein begeisterndes Hören, nichtsdestotrotz wird er früher oder später einem höherwertigen System weichen müssen.


    Ich rätsel grad über die verschiebbare Einstellung am Tornarm.

    20191116_192122.jpg


    Soweit ich das ermittelt hab, ist das wohl das magnetische eingebaute Antiskating bei diesen Rega-Tonarmen. So weit, so gut - aber ich vermisse jegliche Dokumentation, wofür die Einstellungen stehen, sprich welche Einstellung eignet sich so erstmal am besten für das Quintet mit 2,3 g Auflagekraft? Ausgeliefert wurde er mit der Nullstellung wie abgebildet.

  • Hallo und erstmal schön daß Du hier her gefunden hast (auch von einem gebürtigen Franken)

    Die Grundeinstellungen der Rega Tonarme ist erstmal 1/2 der Auflagekraft. Also bei dir ca. 1,2 auf der Skala. Dann Einspielen ( min. 50 Stunden) und hören auf Verzerrungen rechts=Links alles o.k., rechts<>Links einstellen bis Kanäle gleich klingen. Für Anfänger ist aber eine rillenlose Schallplatte einfacher (gibt es bei fast allen Testplatten) Dann solange einstellen bis die Nadel in der Mitte verharrt.

    LG Herbert



    Das Knistern der Platte wird durch Filterwirkung im Ohr des Analoghörers durch die Psyche nicht verarbeitet! Im Umkehrschluß...das fehlende Knistern der Digitaltechnik wird als Negativsignal wahrgenommen.X(

  • Ich habe außerdem die Erste schwäbische Großbohrinsel, leider hat es der Hubschrauber auf Pink Floyd´s The Wall noch nicht geschafft darauf zu landen. Und Midnight Oil hat auch noch kein Öl gefördert.:meld:8)

    LG Herbert



    Das Knistern der Platte wird durch Filterwirkung im Ohr des Analoghörers durch die Psyche nicht verarbeitet! Im Umkehrschluß...das fehlende Knistern der Digitaltechnik wird als Negativsignal wahrgenommen.X(

  • Ich habe mich das auch gefragt...ich höre mit einem Bonze noch in der Nullstellung und vermisse nichts. Der Tonarm läuft sauber über die Platte, keine Verzerrungen, etc.

  • Hallo zusammen.

    Das ist mein erster Post hier. Ich heiße Daniel, komme aus Hessen und möchte mir zu meiner bisher rein digitalen Anlage endlich einen Dreher stellen. Nach langen Recherchen bin ich dei AS hängen geblieben. Hierüber gelangt man schnell zu Hifi Schluderbacher, der sehr günstige Preise zu haben scheint. Ich interessiere mich für den classic Wood, den 111 metall, oder eine Machine small. Die Preise bewegen sich zwischen 1300 und 2200 Euro.

    Auch auf die Gefahr hin, dass das alles hier schon durchgekaut wurde, habe ich ein paar Fragen an die Experten hier:

    Das Regal, auf dem der AS Platz nehmen soll, ist leider nur 33,5 mm tief (Mit Luft zur Wand, also nicht press dran) Welche Stellfläche braucht ein classic Wood mit seinen Füßen? Passt dieser hier noch drauf? (Tiefe ist mit 37cm angegeben - mit Motor gemessen?)

    Eine Machine small sollte besser passen, oder?

    Welche Unterschiede gibt es zwischen den Armen Wtb 370 und 202? bestimmt peinliche Frage...


    Ich habe nur eine sehr überschaubare Plattensammlung und höre viel CD und Streaming. Eigentlich brauche ich den Plattenspieler nur gelegentlich. Dass es ein AS wird, ist eigentlich beschlossen... nur welcher?


    Als Verstärker kommt ein Devialet 200 dran, der hat eine einstellbare Phonovorstufe integriert.


    Danke Euch!

    Daniel

  • Eigentlich brauche ich den Plattenspieler nur gelegentlich.

    Und dann so viel Kohle ausgeben? Oder geht es dir nur um die Optik?

    Acoustic Solid Machine Small, Dual 704, Benz Wood SH, Devialet 200, Tannoy Prestige Stirling GR

  • Hi.
    naja.
    Mir geht es eher um gute Qualität zum noch bezahlbaren Preis. Wenn ich mir so ein Gerät in das Wohnzimmer stelle und es mir vielleicht 10 oder 15 Jahre jeden Tag anschaue(n muss) dann spielt die Optik auch eine Rolle.

    Ich glaube fest an den Spruch, dass wer (zu) billig kauft, zweimal kauft.


    D

  • Noch ein tip, der Devialet rauscht etwas über MC. Deshalb habe ich mich für ein High Output MC welches an den MM angeschlossen wird entschieden.

    Acoustic Solid Machine Small, Dual 704, Benz Wood SH, Devialet 200, Tannoy Prestige Stirling GR

  • Mein Setup ist nun komplett. Zum metallenen 111er gesellten sich jüngst ein Dynavektor P75 Mk 4 (im Enhancermodus eingestellt, zum Glück macht man das Jumpergefummel eher seltenst, erinnert mich an die alten Mainboards der PCs aus der 486/Pentium-I-Ära... :wacko:), aber der Klang zum bezahlbaren Preis zählt. Als neuen Toni hab ich mich für ein Excalibur Black entschieden.


    Dieser ist noch nicht komplett eingespielt, hat jetzt vielleicht 10-12 Std Spielzeit, aber das was rauskommt klingt schon mal richtig klasse. Werde mich die Weihnachtszeit so nach und nach durch die Sammlung und meine Neuzugänge hören. Gewaschen sind meine Platten jetzt auch alle, heute die letzte Fuhre erledigt.


    Als Haubschutzstaube, äh Staubschutzhaube hab ich eine Maßacrylhaube bestellt, passt wunderbar. haube.jpg

  • Hallo Daniel,

    zu den Detailfragen kann ich nichts beitragen.


    Wie bei meinen Beiträgen berichtet: der Kollege macht so eine Art "Werksverkauf" von Prototypen, Ausstellern - vielleicht ist was dabei: https://www.ebay-kleinanzeigen…ieler/1266239475-172-9335


    Ich war eigentlich top zufrieden hinsichtlich des Kaufs, nur der Tonarm war hinten etwas verschrammt, was angeblich beim WTB immer so sei, na ja...


    Viel Erfolg


    Marcus