Norddeutsche Hifitage 2018

  • Hallo zusammen,


    wir haben für die diesjährigen Norddeutschen Hifitage wieder ein paar spannende Workshops geplant.


    Samstag:

    11-12 Uhr Uli Apel - Faszination Tonabnd(gerät)

    13:30-14:30 Uhr Klaus Bensinger - Hörraum-Tuning / Praxistipps

    16-17 Uhr Ralph Wißgott - Vorstellung des Labels Three Blind Mice (Teil 2)


    Sonntag:

    11-12 Uhr Uli Apel - Von der Aufnahme zur Wiedergabe - so klingt´s im Studio , so zuhause

    13:30-14:30 Uhr Ralph Wißgott - Vorstellung des Labels Three Blind Mice (Teil 2)

    16-17 Uhr Klaus Bensinger - Hörraum-Tuning / Praxistipps


    Wer sich jetzt fragt, ob bei dem Workshop zu TBM nicht der Teil 1 fehlt, der fand beim Analog-Forum Krefeld letztes Jahr statt.


    In den Zeiten dazwischen gibt es Musik, Gespräche und die Möglichkeit Bänder, LPs und Hefte zu shoppen.


    Wir sind, wie jedes Jahr, im Erdgeschoss im Raum "Jeetze" zu finden.


    Viele Grüße und bis bald

    Rainer

    AAA - Mitglied ... und das ist auch gut so. :)

  • Moin Peer,


    DANKE (!!!) für den Hinweis 8)


    Wir - ASR Audio mit Emitter I + Basis Exclusive; Lautsprecher von TAD (LAPS), Tonabnehmer Jan Allerts und Rack + Laufwerk (mit Reed Arm) von holz-akusti.


    Lasst uns gemeinsam in HH ein schönes Wochenende gestalten.


    Grüße Thomas

    Stammtisch Mittelhessen: 30. August 2019 - Café Vinyl, Wetzlar ab 19:30 Uhr

  • So,

    ich war heute mit meiner Frau in HH, und wir haben uns auch Lakrizschnecken geholt.

    Haben gut geschmeckt, und dazu gab es gute Musik von London Grammar,

    Die Anlage war etwas Bass betont, bzw der SUB etwas vorkaut;)

    Aber sonst wie immer nett bei Lilo,


    Gruß Thies

    Dr Feickert Woodpecker II Jelco SA750LB Hana ML / C.E.C ST930_Jelco SA250 MC30 Super II / AudioLab 8000ppa / TD126III_SME3009-S2 Imp BronzeLager MC25 FL / SAC-Gamma / Audreal XA3200 MKII / Denon POA-4400A / ALR-Jordan Note7, meine OHREN ( :) )

    Sammlung

  • Ich war heute gegen 11 Uhr da und bin nach kurzer Zeit „geflüchtet“.

    Mir war es leider einfach zu voll.


    Auf der anderen Seite schön, dass diese Veranstaltung solch einen Anklang findet und sich so Viele für dieses Thema begeistern können.

    Gruß aus Hamburg
    Manuel




    Music was my first Love ......

  • Man musste das antizyklisch angehen - oben im 17./18. Stockwerk anfangen, dann runter fahren und vor allem die 12qm-Räume meiden. Dann konnte man ein paar nette Sachen hören (DeVore mit VPI und Audiomat, Triangle mit Musical Fidelity, Lansche mit AVM - sofern die Lautstärke reduziert war, Cyrus und Neat). Enttäuschend fand ich die aktivierten Bryston-LS, da gefallen mir die kleinen passiven besser.

  • Hallo,

    war heute auch noch mal da, und im Gegensatz zu Gestern war es angenehm.

    Gestern wie heute auch von oben nach unten durchgearbeitet und doch das ein oder andere angehört. Es gibt doch einige gute Vorstellungen, und man konnte sogar immer mal wieder neue Musik entdecken.

    Nette Gespräche mit Bekannten geführt, alleine da für lohnt es sich auch immer wieder.

    Gruß Thies


    Konrad u. Alex : Schade das wir uns nicht getroffen haben.

    Dr Feickert Woodpecker II Jelco SA750LB Hana ML / C.E.C ST930_Jelco SA250 MC30 Super II / AudioLab 8000ppa / TD126III_SME3009-S2 Imp BronzeLager MC25 FL / SAC-Gamma / Audreal XA3200 MKII / Denon POA-4400A / ALR-Jordan Note7, meine OHREN ( :) )

    Sammlung

  • Hallo Thies + Alex, ja schade aber wir sehen uns ja hoffentlich auch so mal wieder. Gestern so ab 11:30 wurde es unerträglich voll. An Vorführungen konnte nur teilnehmen, wer 20-30 min vor dem eigentlichen Beginn schon mal Platz nahm. Für die Aussteller ist es schön, wenn die Veranstaltung so frequentiert wird, für die Besucher weniger.


    LG Konrad

  • war heute auch noch mal da, und im Gegensatz zu Gestern war es angenehm.


    Das ist auch bei den Westdeutschen Hifi-Tagen zu beobachten. Der Sonntag ist deutlich angenehmer und ab Mittag wird es sehr entspannt. Der Nachteil ist dann, dass der ein oder andere Aussteller mental schon beim einpacken ist, aber grundsätzlich empfehlenswert...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - MastersounD - hORNS


    Just listen

  • Hallo Marko,


    den Opera vom Aufmacherbild meinte ich nicht. Das Laufwerk, das ich meinte, stand offenbar im Lyngdorf-Raum (jedenfalls sind alle anderen Komponenten auf dem Bild von Lyngdorf). Bild 17 der Fotoreportage.


    Grüße

    Jochen