Plattenspieler für Wiedereinsteiger bis ca. 600€

  • Nicht vergessen, dass der Ton maßgeblich von der Nadel kommt. Es macht auf Dauer nicht glücklich, wenn man das Budget mit dem Dreher ausreizt und dann eine 2M Red oder AT 95-Nadel in der Rille kratzt.


    Ich würde also für 300-400 € einen Dreher holen (da gibt es auch schon gute Gebrauchtgeräte vom Händler mit Gewährleistung) und den Rest in ein gutes System investieren.

  • Das ist ein sehr gutes Angebot.

    Basstrombone, weißt du noch wo es die 2M Silver für ca 140€ neu gab?

    Damit wäre für den Thread-Ersteller ein super Paket geschnürt.


    Der Teller scheint mir nicht aus Acryl, sondern aus POM zu sein.

    Das ist aus meiner Sicht noch besser. In jedem Fall wertet es den Player enorm auf.


    Also schnell zuschlagen, für das Geld kommt wohl nichts besseres.


    Viele Grüße

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Das ist ein sehr gutes Angebot.

    Basstrombone, weißt du noch wo es die 2M Silver für ca 140€ neu gab?

    Damit wäre für den Thread-Ersteller ein super Paket geschnürt.

    Ist das Silver nicht deutlich schlechter als das Bronze? AFAIK ist das Silver doch nur ein Red mit anderem Spulendraht.

  • von Rega gibt es immer wieder Jubiläums - und Spezial-Editionen.

    Sieht dann auch schicker aus. Das hilft eventuell beim Gedankenaustausch mit der Holden ;)

    Ich konnte so auch den RP3 mit roter Matte ins Wohnzimmer argumentieren.

    Die Queen-Edition is komplett für 500 zu haben. Nur so als Denkanstoß.

  • Hallo Cone A,


    Das Silver klingt deutlich besser als das Red. Schöner voller und runder Sound.

    Das 2M Bronze ist etwas feinzeichnender mit wenig Bass und leicht zurückgenommenen Höhen sowie wenig dynamisch. In der Preis/Leistung ist das Silver im Angebot eindeutig die bessere Wahl.

    Richtig gut wird es dann bei einem anstehenden Nadelwechsel. Da nimmt man dann einen Black-Einschub und macht anschliesend ganz große Ohren.

    Da ich mit Ausnahme des 2M Blue alle 2M Systeme kenne kann ich sagen das ich in diesem Fall ganz klar zum Silver tendieren würde.


    Viele Grüße

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Wer mal unverbindlich den Einfluss der 2M Generatoren hören will, dem seinen die folgenden Videos empfohlen:



    Meine Meinung nach Betrachten der Videos: Die Unterschiede zwischen den einzelnen Bodies sind im Nuancenbereich. Eher macht die Nadel den Klang. Und da haben Silver und Red beide keine guten Karten gegen Blue, Bronze und Black.

    Viele Grüße, Christian.


    Shibata ist keine Wintersportart.

  • Ist der Ton der youtube-Videos nichts vergleichsweise schlecht komprimiert?


    Einige Platten, die ich habe, klingen teilweise auf youtube extrem anders, auch wenn sie von der selben Platte und Auflage stammen müssen.

  • Seit 2014 hat YouTube immer einen 192kbps AAC Audio-Stream. Von 2012 bis 2014 gab's diese Audioqualität schon im 720p-Modus (oder höher). Meines Erachtens reicht 192kbps AAC, um die Soundqualität eines Tonabnehmers zu beurteilen.


    Wenn einige Platten, die Du kennst, auf YouTube anders klingen, könnte dies daran liegen, dass die Leute andere Vorverstärker (vielleicht sogar mit einer Fehlanpassung in der Eingangskapazität) und andere DACs verwenden als Du. Dies spielt aber bei den Vergleichsvideos keine Rolle. Dort sind in der Regel für alle aufgezeichneten Tonabnehmer dieselben Gerätschaften im Einsatz. Deshalb sind Klangunterschiede dort vor allem auf den Tonabnehmer zurückzuführen. Bzw. es ist ein Hinweis auf eine vergleichbare Qualität von Tonabnehmern, wenn keine nennenswerten Unterschiede feststellbar sind. Gäbe es nämlich welche, wären diese bei 192kbps AAC auch durchaus hörbar.

    Viele Grüße, Christian.


    Shibata ist keine Wintersportart.

  • Nach meiner Meinung ist das Bronze das mit Abstand schlechteste System wenn man Preis und Klang in Relation setzt. Klanglich ist es absolut gesehen auch nicht der Bringer.

    youtube Videos haben für mich bezüglich der Klangbewertung keine Relevanz.

    Wer sagt mir da das die Justage in allen Belangen einwandfrei und ausgereizt ist und die Aufnahmen zueinander ausgepegelt sind? Wie ist denn der Klang von youtube einzuordnen?

    Alles in Allem verlasse ich mich dann wohl doch besser auf meine eigenen Erfahrungen die ich auf der heimischen Anlage gemacht habe.


    Viele Grüße

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • So sind die Geschmäcker verschieden ich hab das Bronze dem Black vorgezogen und empfand das Silver um Klassen schlechter.


    Mein Bronze spielte mit einem GramAmp 2SE gute 2 Jahre bei mir.

    Halte es für das beste der 2M Serie.


    Beste Grüße

    Oliver

  • Bitte nicht schlagen, aber meint ihr nicht, dass die verschiedenen 2M Nadeln

    je nach Pre anders klingen.

    Soll heißen, wenn ich an einem Pre alle ausprobiere klingt das eventuell ganz anders

    als es eigentlich könnte.

    Nur mal so in den Raum geworfen...


    Gruß Lars

    Yamaha PF800 mit Yamaha MC9, Yamaha YP-B4 mit AT120Eb, Yamaha YP-D6 mit AT5V, Thorens TD 145 MKII mit Ortofon FF150 MKII

  • ich würds auch wie Aerodreher machen...erst silver kaufen und dann irgendwann oder sofort auf Black upgraden...


    Übrigends auf diese Weise ist das Black am ende der Rechnung deutlich günstiger als es gleich komplett zu kaufen ;-)


    100 für ein Ausbau-Silver und 375 für die Black Nadel ist günstiger als ein Black für 540 zu kaufen...und technisch ist beides gleich......und man hat ne Ersatznadel zu Hand falls mal was passiert

  • Ich würde das meiste Geld ins Laufwerk/Tonarm investieren den Tonabnehmer tauscht man schneller und einfacher, für die Zukunft. Ein günstiger Tonabnehmer läuft an einem guten Arm oft zur Hochform auf.

    Hab ein AT 95E schon selber schlecht gehört an einem billigen Dreher und später zu meinem erstaunen an einem "gehobenen" Laufwerk wirklich sehr gut aufspielend erlebt.


    Es gibt ja nicht nur Ortofon....;)


    Beste Grüße

    Oliver

  • Stimmt. Ich bin auch mehr der "AT-Fan", obwohl ich auch einige Ortofons habe.

    Deine Aussage regt schon zum denken an...

    Fokus liegt klar auf einer guten Dreher/Arm Kombi.

    TA kann man später aufrüsten.


    Gruß Lars


    PS: mbMn ist das AT95E kein schlechter TA, alles Kopfsache wegen dem Preis. ;)


    Trotzdem oder gerade deswegen finde ich, dass der von mir vorgeschlagene TD320MKII

    mit dem AT-OC7 für den Preis schon eine echt gute Kombi ist.

    Yamaha PF800 mit Yamaha MC9, Yamaha YP-B4 mit AT120Eb, Yamaha YP-D6 mit AT5V, Thorens TD 145 MKII mit Ortofon FF150 MKII

    The post was edited 1 time, last by Plattenmaster1982 ().

  • Hab ein AT 95E schon selber schlecht gehört an einem billigen Dreher und später zu meinem erstaunen an einem "gehobenen" Laufwerk wirklich sehr gut aufspielend erlebt.

    Das habe ich auch erlebt, dass sehr günstige TA an guten Drehern nicht schlecht klingen, gell Ralph (Ray-Man)?

  • PS: mbMn ist das AT95E kein schlechter TA, alles Kopfsache wegen dem Preis. ;)


    Trotzdem oder gerade deswegen finde ich, dass der von mir vorgeschlagene TD320MKII

    mit dem AT-OC7 für den Preis schon eine echt gute Kombi ist.

    Meine Tochter hat das AT95E in Verbindung mit einem TD145MKII und einer kleinen Trigon Vanguard 2. Das geht recht gut. Besser geht natürlich immer :).


    Gruss

    Horst


    PS: Ich kenne die GramAmp 2SE recht gut. Sie wird oft unterschätzt, ...Wenn es in der Kette harmoniert, spielt Sie sehr schön. Die GramAmp hatte damals einen Hauch mehr gerauscht als meine Omtec Antares. Kann aber auch am TA gelegen haben.


    Bei den Videos gefiel mit das Black am besten. Hatte mMn die schönsten Stimmen und die meiste Luft um die Instrumente. Da man aber die Kette nicht kennt, nützt das wenig.

    Das Blue rockte am besten.