Übertrager oder Vorstufe für mein DL103

  • Moreno, es wäre für alle sicher hilfreich, wenn du sagst, was du/ihr geändert habt, sodass es jetzt klingt wie es soll... ;)

    Grüße

    Christopher


    >>Ich habe festgestellt, dass die Datenrate die Qualität von MP3-Musikdateien erheblich beeinflußt.<<

  • Der Carsten R. Hat mir folgendes nach einigen Fragestellungen empfohlen:


    1.Schritt

    MC mit 470 Ohm Abschluss ( ca das 10 fache vom Innenwiderstand, das 20fache also 800 ohm würde noch bisschen besser spielen). Ansonsten wenn ich Lust verspüre mit 47Kohm abschliessen und probieren. Das DL liebt hohe Abschlüsse. so kommt es in Fahrt...


    2.

    Volles Gain. Also 63 db. Es besteht die Möglichkeit das Gain durch Wechsel eines Widerstandes es um weitere 3 Gain zu erhöhen. Fragt bitte den Carsten was genau gewechselt werden muss. Werde ich bei Gelegenheit ausführen lassen.


    3. Schritt

    Die Russenröhren raus und die RFT EC86 rein ( Danke Indie Röhre ). So spielt es noch ein bisschen lauter und das Klangbild wird dynamischer, frischer mit mehr Drive. Die Homogenität bleibt erhalten.


    4.

    Der Denon AU-320 ist arbeitslos.

    Das DL 103 läuft ohne Übertrager am mk 2b! Dies jetzt so überzeugend das ich es höchstwahrscheinlich ausschreiben werde.


    An meiner Konstellation funzt es mit 100 ohm am MC Anschluss nicht.

    Rechtschreibefehler dürft ihr behalten 😀


    Freundliche Grüsse

    Moreno

  • Hallo Moreno,

    schön das sich das Problem aufgelöst hat. Dank auch an Carsten R und Indie Röhre das die uns von den Mutmaßungen erlöst haben.


    So geht Forum :thumbup:


    Gruß


    Matej


    PS: ich bleibe dabei - ein anderes Gehäuse fürs DL-103 wirkt Wunder

  • Das ist jetzt aber nicht wirklich neu. ;)

    sieht so aus.


    Jedoch hatten wir hier auch Aussagen von 100ohm Abschlüsse. Damit stehe und stand ich nicjt alleine vor dem Wald....


    Egal Jörg K.!

    Für das ist ein Forum da, um Foristen die sich verirrt haben ( vor lauter Bäume sieht man den Wald nicht mehr ) wieder auf den richtigen Weg zurück zu führen. Oder Hilfestellung zu leisten.


    So ich tümmle mich jetzt im SPU Thread rum. Gibt viel zu lesen.

    Rechtschreibefehler dürft ihr behalten 😀


    Freundliche Grüsse

    Moreno

  • schön, wenns jetzt funzt. Hätte mich auch gewundert wenn ein relativ aktuelles Mk2b müde klingt. Ganz im Gegenteil ist es eher eine Dynamikbombe mit hoher Auflösung und Spielfreude. Einfach wunderbar


    viel Spaß damit

  • Hallo, ich habe auch seit einige Jahren das DL 103 in Verwendung. Erst seit ich es in ein Techne Audio Alugehäuse verpflanzt habe, passt es tonal für mich. Bei mir lief es bisher in verschiedenen Armen, richtig gut erst im Victor ARM-1000. ÜT habe ich einige durch, Denon AU 310, Ortofon ST 72, Beyerdynamic und JS, auch ein Ortofon T1000 war da, aber richtig gut ging es bei mir erst mit dem kleinen ELAC MC21 Prepre.

    Bei grossen Orchestern stösst es an seine Grenzen, aber damit kann man denke ich leben. Sonst macht es sehr viel richtig.

  • Moin zusammen,

    ich stolpere gerade über dieses Thema. Mein 103 (Metallgehäuse - unten offen) hängt an einem Goldmund T 5 Arm. Als PrePre habe ich ein Audio Note S-9 "symphony of the air". Es spielt für mich sehr dynamisch und detailreich. Macht einfach Spass.


    Michael

    PS: die Vorstufe ist ein DIY mit MM+MC Eingang. Der MC Eingang ist für ZYX optimiert. Daran hängt bei mir ein HANA SL - unter einem Akito 1 Arm.