Give me Shelter 901

  • Hallo analog Gemeinde,

    Ich habe vor kurzem meine High End Anlage wieder ausgepackt und einiges hochgerüstet und alles wieder zum Laufen gebracht.

    Und auch die Liebe zum schwarzen Klanggold entdeckt. Bin einfach begeistert...

    Nun nutze ich zur Zeit ein Grado Platinum Wood welches schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Es "hängt" mit einem Thorens TP16 MKV L "ab" und dreht sich an einem TD520 Professional. Die Signale schickt der Grado in einen Musical Fidelity NuVista M3 mit einer hochgerüsteten Phonovorstufe von John Sampson.

    Nun stelle ich fest dass ich bei der Abbildung das Gefühl habe, dass über alles ein gewisser Schleier hängt. Nein, das Klangbild löst sich gut von den Lautsprechern ab, die Bühne ist einigermaßen breit (ich arbeite noch an der Aufstellung im Raum) und Höhen und Bässe sind soweit wie ich es halt kenne. Möchte aber eine Liga höher einsteigen!

    Nun ist es ja schwer, einen Tonabnehmer zu Hause zu testen deshalb die Frage an Euch. Ich habe mir 2 / 3 neue Wunschkandidaten rausgesucht und würde mich über Eure Erfahrungen freuen.

    1.) Shelter 901 MKIII (gebraucht),

    2.) Shelter 501 MKIII, oder

    3.) Benz Micro Glider

    Also Umstieg auf MC und keine Ahnung ob das passt mit dem Arm und wie es klingt. Oder in anderen Worten ein Budget von ca. 1200€ (das 901 könnte ich gebraucht bekommen?).


    Würde mich über Eure Anregungen oder auch Alternativen sehr freuen.

    Analoge Grüße,

    Gaggistangerl

    image.jpeg

    I hob koa Signatur, aber wenn i oane häd, nachad dad i's ah ned hischreim.

  • Die Shelter Systeme kenne ich nicht. Ich habe allerdings sehr gute Erfahrungen mit einem Benz Ace an dem Tonarm gemacht. Deswegen würde ich zum Glider raten. Was auch gut funktionierte war ein Dynavector DV XX II Mk2. Das wird gebraucht in jedem Fall in dein Budget passen.


    Gruß,

    Marc

    where is the string that Theseus laid, find me out this labyrinth place

  • Also diesen Plattenspieler finde ich in jeder Hinsicht absolut be...scheiden!:(

    Wenn du magst, entsorge ich ihn für dich!8)


    Gruss

    Michael


    P.S. Ein Shelter 901 ist durchaus eine Hausnummer und anhörenswert.

  • Ich würde in jedem Fall versuchen beide Hersteller mal irgendwo anzuhören, da die klanglichen Ausrichtungen grundsätzlich anders sind.

    Ja deshalb ja auch meine Frage an Leute die die Systeme schon kennen. Beim Freundlichen ist es halt immer schwierig, wer hat den schon die Systeme montiert oder geeignete Alternativen - und dann auch im Vergleich!


    Jörg, was sind den die Unterschiedlichen Ausrichtungen. Gelesen habe ich das die Schelter sehr homogen und feinauflösend sind, das Benz "eingeschlafene Füße".


    Danke Jule für den Tipp, aber das ist halt was ich mir vor 30 Jahren + mit viel Arbeit zusammengespart und gekauft habe. Und er läuft immer noch. Vielleicht mal mit einem TA anfangen und später aufbauen. Dann kuck ich mir auch mal ML oder Clearaudio an, aber jetzt ist es eben der.


    Gruß,

    Gaggistangerl

    I hob koa Signatur, aber wenn i oane häd, nachad dad i's ah ned hischreim.

  • Obwohl ich noch kein Shelter gehört habe schreibe ich trotzdem mal meine 2 Cents, da ich mich als DL103 Hörer für die Systeme schon länger interessiere und einiges gelesen habe. Aus diesen Infos schätze ich das Shelter so ein, dass es das Klangbild über die Mitten aufbaut und nicht das typische Auflösungsgezirpe z.B. einen Benz Glider besitzt, welches schon in meinem Setup spielte.

    Bei mir passt das sehr gut, da mein Setup analytisch ist und die Abstimmung über die Mitten die nötige Musikalität bringt. Wenn aber mit dem Grado (spielte ebenfalls schon in meinem Setup) ein "Schleier" über der Musik liegt bin ich mir nicht sicher ob das passt, oder das Grado ist abgenudelt.


    Weiterhin sehe ich das Shelter als Partner für mittelschwere Tonarme, der Thorensarm sieht für mich zumindest nicht danach aus.


    Grüße Chris

  • Dann nimm ein Ace. Das klingt nicht wie eingeschlafene Füße und spart Geld. Ein weiches MM klingt wie von Ton beschrieben an dem Arm.

    where is the string that Theseus laid, find me out this labyrinth place

  • Die Specs vom Arm sagen Eff. Masse 15g die vom Shelter 10 bis 25g empfohlen. Da fehlt ,ihr jetzt die Erfahrung was passt.


    Sam.hain, Du meinst das Benz Micro ACE oder?


    Grüße, Gaggistangerl

    I hob koa Signatur, aber wenn i oane häd, nachad dad i's ah ned hischreim.

  • Ich würde auch für ein ACE SL plädieren. Alternativ vielleicht ein Ortofon Quintet Black oder das 20er Dynavector. Von Shelter hatte ich mal das 301mk1, das selbst damals mit 550€ schon sehr optimistisch bepreist war. Das hat durchaus je nach Tonarm etwas verfärbt und generell finde ich bei Shelter den Nadelschliff gemessen am Preis sehr dürftig. Und der spielt halt bei Auflösung, Abtastverzerrungen und Lebensdauer nun mal ein große Rolle. Von daher würde ich von einem gebrauchten 901 definitiv abraten. Bei Deinem Budget bekommst Du sehr gute Systeme in neu!

    Was hast Du denn für eine Phonostufe? Deren Eingangswiderstand spielt ja auch noch eine Rolle...


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Hallo Andreas,

    Es ist eine im Musical Fidelity integrierte Phonovorstufe die intern zw. MM und MC umschaltbar ist. Z.Zt auf MM da das Grado ein MI ist. So weit John mir das mitgeteilt hat, hat er bei der Modifikation des Phonoteils den Abschluss auf 100 Ohm im MC gemacht. Das bin ich aber eben noch am überprüfen. Hab gelesen dass das wichtig ist.

    Ich lese mich mal in Deine Vorschläge ein, herzlichen Dank.

    Richard

    I hob koa Signatur, aber wenn i oane häd, nachad dad i's ah ned hischreim.

  • Bei fix 100 Ohm fällt Benz eigentlich auch raus, es sei denn eine H Variante kommt auch in Frage. Willst du unbedingt die MC Vorstufe deines Verstärkers nutzen? Wie hoch ist denn der Verstärkungsfaktor des MC Eingangs?

    where is the string that Theseus laid, find me out this labyrinth place

  • Also Umstieg auf MC und keine Ahnung ob das passt mit dem Arm und wie es klin

    Ja, Gaggistangerl (wie heisst du eigentlich richtig?) , warum sollte ein MC nicht passen?

    Wie es klingt, wird dir keiner sagen können, das musst du schon selbst herausfinden, vielleicht über freundliche Leihgaben, Testtonabnehmer etc. Ob das geht, weiss ich auch nicht.

    In jedem Falle würde ich mal Dynavector ins Spiel bringen wollen (evtl. mal Rainer @ Derainer kontaktieren), ebenso ein Lyra Delos. Einen Abschluss von 100 Ohm finden auch manche Ortoföner ganz gut.

    Für 1200 EUR würde ich sicher kein gebrauchtes System kaufen! zu dem Preis gibt's eine grosse Auswahl an neuen Tonabnehmern!


    Gruss

    Michael

  • Habe ein Benz Ace und ein Shelter 501 (gehabt, jetzt ist es retippt und somit nicht mehr das alte). Beides sind in meinen Ohren sehr schöne Systeme, das Shelter finde ich in der Gesamtschau etwas musikalischer, das Ace ist eine Nuance neutraler und vielleicht nicht ganz so charmant. Ob man das jetzt so ohne Weiteres auf die höherrangigen Systems übertragen kann? In Grenzen vermutlich ja.


    Ich weiß nicht, wo die beiden heute preislich liegen, wenn ich mir eines aussuchen dürfte, wäre es auf jeden Fall ein Shelter. Gebraucht kaufen, setzt natürlich viel Vertrauen, oder einen sehr guten Preis voraus.


    Gruß


    Dirk

  • Naja, ob man das Glider als langweilig bezeichnen kann? Eher als neutral, an einer Trigon Advance mit einem Abschluss von 1kOhm war's sehr gut. Ein Shelter 501II am gleichen Pre fand ich aber deutlich besser, vor allem im Stimmbereich. Insgesamt war das Klangbild beim Shelter knackiger.

    Gehört habe ich beide nie im direkten Vergleich, aber immer im gleichen Umfeld.


    PS: Die Shelterpreise finde ich mittlerweile sehr ambitioniert. Statt einem neuen 901 würde ich mir lieber ein Koetsu Black kaufen, oder deutlich günstiger ein van den Hul MC-One Ref. kaufen.

    Viele Grüße


    Jørg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler.




  • Moin,


    ein Shelter 901 kommt mir vor wie ein etwas aufgebretzeltes Koetsu Black

    macht Stimmen echt schön tonal etwas zu dunkel der Bass hat Slam

    aber für mich etwas undefiniert kann in schlankeren Ketten aber auch überzeugen.

    Für mich gibt es bessere Systeme in der Preisklasse die dann überall einsetzbar sind.


    Gruß

    Stephan

    "Liebe deine Ecken und Kanten.Denn nur eine Null hat Keine."

  • Achja, von Auflösegezirpe kann bei einem Glieder keine rede sein..

    Das kommt schlicht auf die Referenz an. Wenn jemand wie ich unabhängig vom Preis ein DL103 oder SPU den typischen MCs vorzieht empfinde ich das eben so und wie oben zu lesen schrieb ich bereits warum das so bei mir ist. Bei Setups die nicht so zur Analytik neigen wie meiin aktives System mag das anders sein.

    Aber auch andere, speziell die Röhren und Hornfraktion ist durchaus bei Schick, SME 3009 12" , DL103, SPU verortet und das hat seinen Grund, kein Gezirpe sondern Musikalität.


    Grüße Chris

    The post was edited 1 time, last by CL ().

  • Prinzipiell kannst Du weder mit dem Shelter 901III noch mit dem 501III etwas falsch machen.

    Sind musikalische Systeme an denen Du viel Spaß haben wirst.


    Ob Dein Pre mit einem so guten MC mithalten kann wird sich zeigen. Aber auch wenn er diese Systeme nicht ausreizt so wird es dennoch ein großer Schritt nach vorn sein. Und das wünschst Du Dir ja.


    Wenn es billiger werden soll erwähne ich, wie immer, noch das Dynavector DV20 L MkII.


    Grüße von Doc No

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Chris,



    weißt Du was, ich lade Dich einfach mal ein mich untersuchen, dann wirst Du feststellen, dass es eine Musikalität jenseits von SPU und Denn 103 gibt, bei der auch die Auflösung nicht leidet...