Konversationen löschen?

  • Doch, doch, konsequent ist die DSGVO schon, sogar sehr konsequent und auch klar nachvollziehbar. Ob man den ein oder anderen Punkt jetzt so weit treiben musste, kann man sich immer fragen. Aus meiner Sicht ist das eine ganz klare Reaktion auf die Datenschutzskandale der Vergangenheit und das eben, was z.B. die Sanktionen angeht, so konsequent, dass es selbst den ganz großen (amerikanischen) Firmen nachhaltig weh tut.


    Anders formuliert: lästig für den, der damit umgehen muss, aber konsequent und richtig.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - naim - Harbeth


    Just listen

  • ..und auch bei der früher üblichen, konventionellen Art des postens, nämlich beim schreiben von Briefen, ist das Thema der 'Löschung auf einseitiges Verlangen hin' natürlich BS, auch da hat es das nie gegeben..

    Wer sich bis heute einen Brief seiner Ex aufbewahrt hat, hat ihn noch- da kann die Dame nix gegen tun- auch wenn sie ihre Exemplare alle dem reinigenden Feuer übergeben hat. Ohnehin ein seltsames Ansinnen, das einer allein über die Verwendung einer bilateralen Konversation entscheiden möchte..

  • Gegen bilaterale Konversationen hat ja niemand was. Aber gegen die Art der Umsetzung wie das offenbar in Foren wie diesem hier usus ist, schon. Bilateral sagt im Kern aus, wieviel Teilnehmer daran teilhaben. Im Idealfall nämlich genau zwei. Sender und Empfänger.

    Ich persönlich zeifle ganz stark an, dass eine Konversation in den Datenbanken des Forums tatsächlich gelöscht wird, wenn alle Teilnehmer diese verlassen haben. Das konnte man ja wunderbar nach dem letzten Versionsupgrade sehen, als mir Private Nachrichten aus Anfangszeiten meiner Forumszugehörigkeit einfach wieder ins Postfach gespült wurden, die schön längst nicht mehr existent hätten sein dürfen...

    Kontaktaufnahme nur per E-Mail. Eigene Adresse ist mitzusenden.

  • Grundsätzlich wurde die PN ja nur dann wieder hergestellt, wenn einer der beiden Teilnehmer die PN nicht gelöscht hatte, was ich technisch nachvollziehen kann.


    Du sagst jetzt, dass es auch in anderen Situationen passiert sei?


    Denkbar wären ja noch Fälle, dass ein User


    1. gesperrt worden ist oder


    2. sich einfach nicht mehr am Forum beteiligt hat,


    aber jeweils noch Nachrichten im Postfach waren/sind und die bleiben dann da.


    Wäre es daher nicht sinnvoll - das gab es hier doch früher mal - dass Nachrichten automatisch nach 360 Tagen gelöscht werden?


    Wer denn meint so "lebenswichtige" Dinge im Postfach zu haben, die er noch deutlich länger braucht, der soll dann halt einen anderen Weg der Kommunikation wählen...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - naim - Harbeth


    Just listen