Linn Basik macht sich vom Acker?

  • Bis auf letztes Feintuning bzgl. Load-Impedanzen bin ich mittlerweile sehr zufrieden mit meiner Kette, auch wenn ich gemäß der von Ulrich angehängten Akito-Schablone von vinylengine keine 100%ige Übereinstimmung hinbekommen habe.


    Allerdings hat sich noch eine weitere Veränderung auf dem Signalweg ergeben. Meine Consonance 300B Röhre habe ich nun seit 2003. Es war damals als Ersatz für einen zu DM-Zeiten gekauften AVM A2 eine Offenbarung für mich (Bass, wir brauchen Bass :-) ). Schon beim ersten Lied wusste ich, dass die Röhre bleiben muss. Und trotzdem bin ich zudem immer mal wieder auf der Suche nach einer Vor-End-Kombi gewesen. Da ich es jetzt wissen wollte und sich die Gelegenheit bot, habe ich zugeschlagen, obwohl eigentlich das Budget erschöpft war :-). Geworden ist es eine mir bereits von meinem Hifi-Kumpel bekannte AVM Kombi V3 + M2 (Class A Monos, XLR-Variante, schwarz/gold). Auch wenn ich den signifikant stärkeren und knarzigen Bass der Röhre vermissen werde, habe ich meinem Gehörempfinden nach die richtige Entscheidung getroffen, da das AT33/Basik-Signal nun in kompletter Breite mein in die Jahre gekommenes Gehör überzeugt. Für etwas mehr Bass habe ich ja noch den XTZ Sub Amp an zwei 18 Zoll Dipolen. Mehr braucht es nicht... vorerst.

    ;)


    Was soll ich sagen? Eigentlich nur das, dass der Basik sich noch lange nicht vom Acker macht. 8)

    :merci:nochmal für eure Tipps und Hilfestellungen. Ich denke, ich werde hier noch so einiges zu lesen und hören haben und somit im Forum dabeibleiben.