Dynaudio Contour 3.3 - welcher Verstärker passt dazu?

  • Ich habe neuerdings die Dynaudio Contour 3.3 bekommen. :)

    Meine Frage, einfach für euch, kompliziert für mich:

    welcher Verstärker würde passen, wäre optimal dafür? ?(

    Vielleicht hat/hatte jemand von euch die gleichen Lautsprecher...

  • Hallo Peter,


    erstmal meinen Glückwunsch zu deinen Dynaudios.

    Jetzt sind deine 3.3 mit einer Empfindlichkeit von 88dB schon mal

    leichter anzutreiben als meine Contour II (nunmehr seit 30 Jahren in meinem Besitz) mit ihren 84dB. Unabhängig von deinen Hörgewohnheiten und -umständen hier mal eine kleine Auflistung.

    Ich habe überragende Ergebnisse erzielt mit Mark Levinson ML27 / AR SP10 und Linn Klout / Kairn.

    Sehr gute Möglichkeiten findest du auch bei Electrocompaniet und Symphonic Line.

    Einen Versuch wert / eine Versuchung ein Unison Unico SE oder Secondo.

    Günstiger und auch gut ein Azur A840 V2 von Cambridge Audio.

    Z.Z. entzückt mich eine forte audio f44, die in den nächsten Tagen mit einem McCormack ergänzt wird.

    Alle samt kräftige und stabile amps.

    Das sind jetzt mal im Zeitraffer einige der guten Erfahrungen aus verschiedenen Epochen und Preisgefilden, die für meine ContourII und meine Umstände gepasst haben.


    In der Tat keine einfache Frage. Aber eine die spannende Antworten zulässt ;-)


    Liebe Grüße Achim

    Rega p3-2016 TT-PSU, Benz Glider SL, Heed Quasar, forte audio f44, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, Sun


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Hallo Peter,


    Dynaudio geht sehr gut mit ASR-Emitter oder großen Audionet Komponenten.

    AVM sollte auch harmonieren.


    Viele Grüße

    Dieter

    diy: LW mit luftgelagertem Teller, Outer Ring und VTA Lifter,

    Pro-ject Perspective,

    2M Black, EPC 33 Jico SAS und Black Bird LO, MuFi MX-Vnyl,

    Dr. Fuss Steuerung,

    Kabelkonfektion diy

  • Versuche mal eine BERENDSEN STA 150SE und du wirst sehen, dass ist der Endverstärker für diesen wirklich tollen Lautsprecher. Bezahlbar ist die Endstufe auch!


    Gruß, Dirk

    Gruß an BND, NSA, CIA, FBI , MI6, Mossad, KGB und all die Jungs und Mädels mit den großen Ohren und scharfen Augen

  • Hallo Peter,


    E 206 passt.


    Ludwig

    Der 206 mag zu manchen LS passen. Mit Sicherheit nicht zur Contour 3.3.

    Für die ist er a) nicht stabil genug und b) nicht in der Lage das Klangpotential der 3.3 aufzuzeigen.


    Liebe Grüße Achim

    Rega p3-2016 TT-PSU, Benz Glider SL, Heed Quasar, forte audio f44, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, Sun


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • "

    Der 206 mag zu manchen LS passen. Mit Sicherheit nicht zur Contour 3.3.

    Für die ist er a) nicht stabil genug und b) nicht in der Lage das Klangpotential der 3.3 aufzuzeigen."


    So ein Unsinn. Die Dynaudio ist eine astreine 6 Ohm Box - warum soll ein Accuphase daran nicht gehen. Und die 75 Watt reichen allemal. Ob einem das tonale Ergebnis gefällt, genug virtueller Raum greifbar erscheint oder die Lagerhausexplosion authentisch genug ist - das sei mal dahingestellt...

    Ich hatte auch mal ne Contour 2, neben einer Compound 2 und einer Confidence und die liebten die bereits o.g. Horch Endstufen sehr. Eine 3.0 oder 3.0s geht toll damit.

    "Ist doch alles nicht so wichtig!"

  • ... So ein Unsinn. Die Dynaudio ist eine astreine 6 Ohm Box - warum soll ein Accuphase daran nicht gehen. Und die 75 Watt reichen allemal. Ob einem das tonale Ergebnis gefällt, genug virtueller Raum greifbar erscheint oder die Lagerhausexplosion authentisch genug ist - das sei mal dahingestellt...

    Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Angeschlossen können die 3.3 an

    viele/alle Verstärker. :P Mir geht es aber darum, dass sie zeigen was sie können. Der Verstärker

    soll das Beste aus ihnen rausholen, meinetwegen "virtueller Raum" oder

    "Lagerhausexplosion". Sonst hätte ich mir ja irgendwelche Lautsprecher holen können.


    Ok, der Accuphase 206 ist abgehackt.


    Wie steht es um den Symphonic Line RG 14 edition, den Peer ins Spiel gebracht hat?

  • Hallo Leute,


    meine Erfahrung zu Dynaudio:


    Verstärker sollte Leistung haben und viel Strom liefern können.

    Der Dämpfungsfaktor sollte hoch sein.

    Wenn er klanglich in die neutrale Richtung geht, gut.

    Accuphase halte ich in klanglicher Hinsicht als nicht zielführend.


    Viele Grüße

    Dieter

    diy: LW mit luftgelagertem Teller, Outer Ring und VTA Lifter,

    Pro-ject Perspective,

    2M Black, EPC 33 Jico SAS und Black Bird LO, MuFi MX-Vnyl,

    Dr. Fuss Steuerung,

    Kabelkonfektion diy